Altenhofer Extremsportler trumpft auf
Lautwein gewinnt Lake Run

Der Altenhofer Tobias Lautwein und seine Teamkollegin Claudia Maria Henneken vom Mud Monkeys OCR Team siegten in Bremen im Eliterennen über 20 Kilometer. Bei der Siegerehrung erhielten beide das gelbe Trikot des Gesamtführenden. Foto: privat
6Bilder
  • Der Altenhofer Tobias Lautwein und seine Teamkollegin Claudia Maria Henneken vom Mud Monkeys OCR Team siegten in Bremen im Eliterennen über 20 Kilometer. Bei der Siegerehrung erhielten beide das gelbe Trikot des Gesamtführenden. Foto: privat
  • hochgeladen von Redaktion Sport

sz Bremen. Tobias Lautwein aus Altenhof blickt auf eine sehr erfolgreiche erste Saisonhälfte zurück. Bereits früh in der Saison punktete der 32-jährige Extremsportler mit Platz 6 und 9 bei den OCR-Series Eliterennen von Strong Viking in Osnabrück und Frankfurt. Auch bei der größten deutschen Eliterennserie Xletix Elite machte er mit zwei 3. Plätzen in Bad Hönningen und Berlin auf sich aufmerksam.

Zuletzt standen die großen World Finals von Strong Viking in Nimwegen an. Dieses Jahr war ein Weltklasse-Feld, u. a. mit dem fünffachen Weltmeister aus England, Jonathan Albon, am Start. Durch den vielen Schlamm, einige Wasserhindernisse und ein 100 Meter langes Superhindernis, welches aus acht Einzelhindernissen bestand, wurde das 20 km lange Rennen zur Tortur.

Weltklasse-Athleten bezwungen

Dennoch ließ Lautwein einige Weltklasse-Athleten, u. a. den mehrfachen südafrikanischen Meister und Achten der WM, hinter sich und durfte sich am Ende über einen grandiosen 11. Platz auf internationaler Bühne freuen.

Danach zeigte der Altenhofer Hindernisläufer ein perfektes Rennen beim Lake Run Elite über 20 km in Bremen. Bei Kilometer vier übernahm Lautwein beim Baumstammtragen erstmals die Führung im Rennen und gab sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Bei der Mud Edition konnte Lautwein seine Stärken im tiefen Geläuf ausspielen. Auch die langen Tragepassagen von 15 kg schweren Stahlketten, 15 kg schweren Sandsäcken und Baumstämmen kamen ihm entgegen.

Über acht Minuten Vorsprung

Mit über acht Minuten Vorsprung untermauerte Tobias Lautwein nochmal eine bis dahin sehr erfolgreiche Saison. Nun stehen erst einmal mehrere Wochen Wettkampfpause an, bevor es im August mit den nächsten Extremhindernisläufen am Möhnesee und in Wuppertal für den Extremsportler weitergeht.

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.