SZ

Fußball-Landesliga
Rot-Weiß Hünsborn bleibt ungeschlagen

Rot-Weiß Hünsborn war auch vom SC Obersprockhövel nicht zu bezwingen.
  • Rot-Weiß Hünsborn war auch vom SC Obersprockhövel nicht zu bezwingen.
  • Foto: SZ-Grafik
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sila Hünsborn. „Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass ich das Duell gegen Obersprockhövel für eine Standortbestimmung halte, da der SC für mich der Top-Favorit ist“, konstatierte Hünsborns Trainer Timo Schlabach nach dem 2:2 (1:0)-Remis seiner Mannschaft gegen das Team aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Vor 150 Zuschauern zeigten die Rot-Weißen über weite Strecken ansehnlichen Landesliga-Fußball, der am Ende des Tages im zweiten Unentschieden der noch jungen Saison mündete.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte war es Michel Schuchert, der die Hausherren mit einer brillanten Einzelaktion in Führung schoss (36.).

sila Hünsborn. „Ich habe vor dem Spiel gesagt, dass ich das Duell gegen Obersprockhövel für eine Standortbestimmung halte, da der SC für mich der Top-Favorit ist“, konstatierte Hünsborns Trainer Timo Schlabach nach dem 2:2 (1:0)-Remis seiner Mannschaft gegen das Team aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis. Vor 150 Zuschauern zeigten die Rot-Weißen über weite Strecken ansehnlichen Landesliga-Fußball, der am Ende des Tages im zweiten Unentschieden der noch jungen Saison mündete.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte war es Michel Schuchert, der die Hausherren mit einer brillanten Einzelaktion in Führung schoss (36.). „Die Mannschaft hat in allen Belangen das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, zeigte sich Schlabach zufrieden und fügte an: „Wir haben uns Torchancen erspielt, gut kombiniert und waren dem Sieg am Ende sogar ein Stückchen näher als der Gegner.“

Den „Dreier“ für die Gastgeber machte allerdings Obersprockhövels Dawid Ginczek mit zwei Treffern zunichte (46./72.). Für das zwischenzeitliche 2:1 aus Hünsborner Sicht hatte Daniel Jung gesorgt (69.). „Ich denke, dass wir insgesamt sehr gut mit dem Punkt leben können, auch wenn es letztlich etwas ärgerlich ist, dass wir unser Chancenplus nicht in einen Sieg ummünzen konnten“, resümierte Schlabach und machte gleichzeitig auch die „zu leichten Gegentore“ als Ursache für die Punkteteilung aus.

Autor:

Silas Münker (Freier Mitarbeiter) aus Hilchenbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen