SZ

Nach dem Debakel des SV Ottfingen
Uwe Kipping: "Extrem deprimierend"

Uwe Kipping, der Sportliche Leiter des SVO (kleines Bild) redete im SZ-Interview Klartext, führte aber auch das große Verletzungspech an.
  • Uwe Kipping, der Sportliche Leiter des SVO (kleines Bild) redete im SZ-Interview Klartext, führte aber auch das große Verletzungspech an.
  • Foto: sta
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

ubau Ottfingen. Das Saisonauftaktspiel gegen den SC Listernohl/W./L. hatte der SV Ottfingen nach ordentlicher Leistung unglücklich mit 1:2 verloren, doch der Auftritt der Schwarz-Gelben am Sonntag gegen Fortuna Freudenberg hatte mit Bezirksliga-Fußball nichts zu tun. 0:6 hieß es nach 90 aus Ottfinger Sicht desillusionierenden Minuten. Die SZ sprach mit dem Sportlichen Leiter Uwe Kipping über das Debakel in der Büschergrunder „Wending“, den Fehlstart und den personellen Notstand.

Herr Kipping, der SV Ottfingen ist mit großen Ambitionen in die Saison gestartet. Nach zwei Spieltagen steht auf dem Punktekonto aber weiter die Null, gegen Fortuna Freudenberg erlebte der SVO sein sportliches Waterloo. Was sind die Gründe für den Fehlstart?

ubau Ottfingen. Das Saisonauftaktspiel gegen den SC Listernohl/W./L. hatte der SV Ottfingen nach ordentlicher Leistung unglücklich mit 1:2 verloren, doch der Auftritt der Schwarz-Gelben am Sonntag gegen Fortuna Freudenberg hatte mit Bezirksliga-Fußball nichts zu tun. 0:6 hieß es nach 90 aus Ottfinger Sicht desillusionierenden Minuten. Die SZ sprach mit dem Sportlichen Leiter Uwe Kipping über das Debakel in der Büschergrunder „Wending“, den Fehlstart und den personellen Notstand.

Herr Kipping, der SV Ottfingen ist mit großen Ambitionen in die Saison gestartet. Nach zwei Spieltagen steht auf dem Punktekonto aber weiter die Null, gegen Fortuna Freudenberg erlebte der SVO sein sportliches Waterloo. Was sind die Gründe für den Fehlstart?
In erster Linie natürlich unser extrem großes Verletzungspech. Am Sonntag sind mit Pascal Jüngst, Nico Müller, Janis Kipping, Mathias Hartwig, Jan Derksen, Florian Richstein, Daniel Fernandez, Cihan Özsevgec, Julian Bender, Luigi Valido und Sven Giesler elf Spieler ausgefallen, von denen acht, neun zum absoluten Stamm gehören. Wir haben 22 Spieler im Kader, darunter zwei Torhüter. Wenn von den 20 Feldspielern elf wegbrechen, dann ist das für uns über einen längeren Zeitraum nicht zu kompensieren, punktuell jedoch schon.

Gegen Fortuna Freudenberg aber nicht...
Absolut nicht. Zumal Freudenberg noch vier, fünf Tore mehr hätte schießen können.

Was ist Ihnen während der 90 Minuten durch den Kopf gegangen?
Dass es extrem deprimierend, peinlich und auch traurig ist, so abgeschossen zu werden – und dann auch noch in einem Lokalduell. Wir haben uns gegen die Fortuna in den letzten Jahren immer schwer getan, auch mit dem kompletten Kader, aber in dieser Konstellation und mit dieser Einstellung waren wir absolut chancenlos.

Was hat Ihnen besonders gefehlt?
Der Wille, dagegen zu halten. Die Laufbereitschaft. Die Einsatzbereitschaft. Kurzum: Die Grundtugenden im Fußball waren bei uns nicht vorhanden – und zwar von der ersten bis zur letzten Minute. Das ärgert mich total. Ausnehmen von meiner Kritik möchte ich Torwart Tin Böcher, der noch einige Male gut gehalten hat, und Luca Valido, der von Anfang an eins gegen zehn gespielt hat.

Nach einer Viertelstunde haben Sie Ihre Spieler bereits aufgefordert, sich untereinander anzufeuern statt zu „labern“, wie Sie sich ausdrückten. Was sagt das über den Teamspirit aus?
Nun, fest steht doch, dass es so nicht geht. Nach einem Fehlpass meckert man nicht, sondern versucht den Ball im Sinne der Mannschaft zurück zu erobern.

Sie haben es bereits dargelegt: Der SVO geht personell auf dem Zahnfleisch. Und nun droht weiteres Ungemach...
Ja, leider. Fabian Kolb hat sich am Sonntag einen Muskelfaserriss zugezogen, Pesan Yonis musste schon nach zehn Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden, und Kubilay Ramazan Basoglu ist wegen der Gelb-Roten Karte, die er in Freudenberg gesehen hat, im nächsten Spiel gesperrt. Außerdem hat sich Jan Frederik Schymura an der Hand verletzt. Bei ihm steht noch eine genaue Diagnose aus.

Klingt nach harten Wochen für den SVO...
Für uns muss es darum gehen, möglichst viele Punkte zu sammeln, um nicht unten drin stecken zu bleiben. Dann sehen wir weiter.

Autor:

Uwe Bauschert (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen