130 Jahre: Grund zu feiern

Sie ehren ihren Dirigenten: Die Sänger des MGV Westfalia Gernsdorf haben allen Grund zu feiern. Die Meisterchorwürde wurde gerade bestätigt, der Chor ist seit 130 Jahren aktiv, seit 25 Jahren unter der Leitung von Gerhard Schneider.  Foto: hmw
  • Sie ehren ihren Dirigenten: Die Sänger des MGV Westfalia Gernsdorf haben allen Grund zu feiern. Die Meisterchorwürde wurde gerade bestätigt, der Chor ist seit 130 Jahren aktiv, seit 25 Jahren unter der Leitung von Gerhard Schneider. Foto: hmw
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hmw Gernsdorf. „Knorzig, stur, aber sehr beharrlich“: so das sogenannte typische Siegerländer Gütezeichen, das sich der MGV Westfalia Gernsdorf selbst auf seine Fahnen geschrieben hat. Und dass eben diese Beharrlichkeit durchaus Hand und Fuß hat, war am Samstagabend im rappelvollen Bürgerhaus mit dem Freundschaftssingen zum 130-Jährigen des traditionsreichen Männerchores eindeutig erkennbar. Und nicht nur das: Gleichzeitig feierte man das Chorleiterjubiläum von Gerhard Schneider, der die Gernsdorfer seit 25 Jahren unter seine Fittiche genommen hat.

Da war natürlich ein großes Freundschaftssingen mit acht Chören angesagt, bei dem eine Fülle von überwiegend volkstümlichen Weisen erklang. Außerdem wurde noch der Meisterchortitel nachgefeiert, den sich der Chor zum vierten Mal – nämlich erst vor zwei Wochen – ersungen hat. Munter und frisch startete in diesem Sinne der MGV Westfalia Gernsdorf u. a. mit „Kein schöner Land“ aus dem Jahr 1838, das also noch 41 Jahre älter ist als die Westfalia.

Anschließend hielt Geschäftsführer Franz Schneider die Laudatio auf Chorleiter Gerhard Schneider. Er wies auf die professionelle Arbeit des Chordirektors hin, der vor 25 Jahren von Rudolf Hoffmann, dem ehemaligen Vorsitzenden der Westfalia, quasi im Handstreich als Nachfolger von Kunibert Schrage, „geordert“ wurde. Eine Entscheidung, die die Gernsdorfer Sänger bis heute nicht bereuen! Die Ehrung von Chordirektor Gerhard Schneider hatte man kurzfristig vorgezogen, und Rudolf Hoffmann war es dann auch, der den verdientem Dirigenten beglückwünschte und ihm ein Wein-Präsent überreichte.

Hoffmann betonte in diesem Rahmen nicht nur das fachliche Können des Chorleiters, sondern auch seine Fähigkeit, hervorragend mit den Sängern umzugehen und die „menschliche Seite“ nicht zu vergessen. Gerade der Gesang verbindet Menschen auf vielfältige Weisen, weil Melodien und Texte eben das ausdrücken, was Menschen empfinden: Freude, Dank, Traurigkeit, Sehnsucht und Hoffnungen, aber auch Geselligkeit und Freundschaft.

Und das konnte man von den befreundeten Chören auch hören, moderiert von Herbert Stracke: Sie alle zeigten, was sie mit dem Gesang verbinden: MGV 1862 Cäcilia Irmgarteichen (Chorleiter: Michael Bertelmann), Gemischter Chor Einigkeit Helgersdorf (Gottfried Hermann), GV Einigkeit Rudersdorf 1884 (Nathalie Schmidt), MGV Freude Grissenbach (Gerhard Schneider), GV Glück Auf Anzhausen (Matthias Fischer), MGV Frohsinn Werthenbach (Clemens Bröcher) sowie die Bichelbacher Sangesfreunde – wieder unter der Leitung des Jubilars Gerhard Schneider. Sie präsentierten eine Fülle von Volksliedern, Spirituals, aber auch einigen modernen Weisen.Und es gab zudem noch ein „Sahnestückchen“: nämlich den Auftritt des jungen Chores der Liedertafel Haiger Sing & Act, der zu den besten Chorformationen der Region zählt. Unter der Regie von Michael Bertelmann ging die Post ab: Meist moderne Lieder, mit Techno-Einschlägen, wurden mal einfühlsam, dann wieder frech-frivol (z. B. der „Badewannen-Song“) dargeboten. Der blumige Name „junge Wilde“ kommt dabei nicht von ungefähr!Noch lange saß man im Bürgerhaus zum Feiern zusammen, wobei erkennbar war, dass sich der MGV Westfalia Gernsdorf nicht aus dem Konzept bringen lässt. Der Garant dafür ist neben der Begeisterungsfähigkeit der Sänger als solides Fundament des Chores seine ordentliche Vereinsarbeit.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.