Baubeginn für Kunstrasen in Sicht

Fast 23000 Euro »erlaufen«:

Sponsorenlauf des Gymnasiums für die Sportanlage Höhwäldchen war ein voller Erfolg

sz Wilnsdorf. 22991 Euro für die Sportanlage Höhwäldchen sind das Ergebnis des Sponsorenlaufs des Gymnasiums Wilnsdorf vom 2. September. Die Summe konnte durch das große sportliche Engagement der Schülerinnen und Schüler und mit der aktiven Unterstützung von Eltern und Lehrern erlaufen werden. Die Organisation durch die Fachschaft Sport des Gymnasiums, die Mitarbeit der Eltern, das Rahmenprogramm und nicht zuletzt das gute Wetter sorgten laut Verwaltung für eine unvergessene Stimmung.

Bürgermeister Werner Büdenbender, als Vertreter des Schulträgers, und Schulleiter Harry Poignie überreichten den Scheck jetzt an den Vorsitzenden des Fördervereins der Sportanlage Höhwäldchen, Rainer Dreysse. Die stattliche Summe beweise das enorme Interesse der Gymnasiasten und ihrer Sponsoren an dem Bau der neuen Sportanlage, so die Verwaltung in ihrem Pressetext. Zusammen mit den erbrachten Summen der Wilnsdorfer Vereine TuS Wilnsdorf, CVJM Wilnsdorf und ASC Weißtal kann der Förderverein schon etwa 75000 Euro für den Bau des Sportplatzes Höhwäldchen vorweisen. Die vorläufige Planung der Gemeinde Wilnsdorf sieht einen Baubeginn möglicherweise schon im Laufe des Jahres 2007 vor.

Zur Finanzierung des Sportplatz- Projektes hat der Förderverein noch weitere Ideen. Am 17. und 18. November führt die Rollschuhsportgemeinschaft Siegen jeweils um 20.30 Uhr im Forum des Gymnasiums Wilnsdorf das Musical »Starlight Express« zu Gunsten des Fördervereins auf. Für diese Veranstaltung gibt es noch Karten an der Poststelle in den REWE-Märkten in Wilnsdorf und Wilgersdorf, beim Vorstand des TuS Wilnsdorf oder an der Abendkasse.

Außerdem werden weiterhin Rasenstücke der Sportanlage Höhwäldchen symbolisch zum Preis von 100 Euro durch den Förderverein veräußert. Am Donnerstag, 16. November, wird dafür um 16 Uhr ein Schaukasten mit den bereits verkauften Stücken im REWE-Markt in Wilnsdorf ausgehängt. Dort findet sich jeder namentlich wieder, der ein Rasenstück erworben hat.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.