Museum Wilnsdorf hofft auf baldige Öffnung
Besucher-Einbruch durch Pandemie

Allein auf fast 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche: Dr. Corinna Nauck hofft darauf, dass Besucher bald wieder in das Museum kommen können.
  • Allein auf fast 2000 Quadratmetern Ausstellungsfläche: Dr. Corinna Nauck hofft darauf, dass Besucher bald wieder in das Museum kommen können.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

sp Wilnsdorf. Nach über einem Jahr Corona-Pandemie zieht das Museum in Wilnsdorf eine Bilanz. Dr. Corinna Nauck, Leiterin der Einrichtung, fertigte einen Sachstandbericht für den Kulturausschuss der Gemeinde Wilnsdorf an. Das Ergebnis zeigt deutlich, wie sehr das Coronavirus den Betrieb eingeschränkt hat, sogar von einer „Geisterausstellung“ ist die Rede – die Exponate warten darauf, von Besuchern betrachtet zu werden.

Die Anzahl der Besucher brach aufgrund der Pandemie stark ein. 2745 Menschen schauten sich im Jahr 2020 den Volkskunde-Bereich an, 2019 waren es 7356. Den Bereich Kulturgeschichte besuchten im vergangenen Jahr 2789 Menschen – im Vorjahr waren es 7270. Auch die Anzahl der Gruppen, darunter auch Schulklassen, sank stark. 2019 besuchten 133 Gruppen das Museum, im vergangenen Jahr waren es nur 36. Geöffnet hatte das Museum 2020 an 158 Tage (2019: 250).

Zwei von drei der für das Jahr 2020 vorgesehenen Ausstellungen wurden auf das Folgejahr bzw. auf 2022 verlegt. Vom 21. Dezember 2019 bis zum 1. März 2020 konnte noch die Ausstellung „Winterzeit“ gezeigt werden, die sich 1222 Besucher anschauten.

Im Jahr 2020 fanden 37 Trauungen im Museum statt, ein Jahr zuvor 52. Die Zahl der Teilnehmer an den Hochzeiten sank deutlich, denn die Anzahl war aufgrund der Hygienebedingungen begrenzt. 2020 haben 599 Gäste an Trauungen teilgenommen, ein Jahr zuvor waren es 1785.

Zwei Veranstaltungen konnten stattfinden: ein Aktionstag zur „Winterzeit“-Ausstellung am 1. März (150 Besucher) und ein Aktionstag am 6. September (241 Besucher).

Dr. Corinna Nauck bedauert die Situation: „Wir sind ein Dienstleister, der mit der Öffentlichkeit zu tun hat und wir haben einen Bildungsauftrag, dem wir nicht nachkommen können.“ Und sie macht deutlich: „Uns fehlen natürlich die Besucher.“ Ein Museum lebe vom Sammeln, Konservieren und Ausstellen. Letzteres sei während der Pandemie einfach zu kurz gekommen. Den ersten beiden Aufträgen aber habe das Museum nachgehen können.

Viele Sachspenden für Museum

Die Museumsleiterin berichtet, dass in den vergangenen Monaten besonders viele Sachspenden zum Museum gebracht worden seien. Nauck vermutet, dass die Menschen mehr Zeit hatten und in ihren Kellern oder auf dem Dachboden stöberten. Die Anzahl der gebrachten Stücke sei auffällig hoch, „das habe ich so noch nie erlebt, und ich arbeite seit fast 25 Jahren hier“. Besonders gefreut hat sich Nauck über eine Kleidersammlung einer über 90-Jährigen. Sie habe verschiedene Kleider gebracht, die noch von ihren Vorfahren waren und die ein Jahrhundert übergreifend seien.

"Uns fehlen natürlich die Besucher."
Dr. Corinna Nauck
Museumsleiterin

Auch wenn die Besucher fehlten, langweilig wurde dem Team des Museums nicht. Es wurde geputzt, poliert, repariert und neu gestaltet. Dennoch wartet Nauck nun sehnsüchtig darauf, dass das Museum wieder öffnen kann. Sie ist guter Dinge, dass das in naher Zukunft der Fall sein wird – „wenn uns die Inzidenzen keinen Streich spielen“.

Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen