Brot für die Seele: die wöchentliche Chorprobe

12. Zentrale Jubilarehrung des Sängerkreises Siegerland gestern in der Festhalle Wilnsdorf / Soziale Komponente im Mittelpunkt

La Wilnsdorf. Die soziale Komponente des Gesangs zog sich gestern Morgen in der Wilnsdorfer Festhalle wie ein roter Faden durch alle Grußworte und die Laudatio des stellv. Landrats Jürgen Althaus. Der Anlass: Die 12. Zentrale Jubilarehrung des Sängerkreises Siegerland (SKS). 230 Jubilare – zwischen fünf und 65 Jahren aktiv – aus 140 Chören des Siegerlandes wurden geehrt.

Hermann Otto, 1. Vorsitzender des SKS, ging in seiner Begrüßung – neben den Vertretern aus den Kommunen nahmen auch Helga Daub (MdB) und Hans-Dieter Moritz (MdL) als Gäste teil – auf die bevorstehende Initiative zur musikalischen Breitenbildung des Landes-Musikrates NRW ein. Dabei will man jedem Kind den eigenen Umgang mit Musik in den Kindergärten und anderen vorschulischen Einrichtungen als selbstverständlichen und gestaltenden Bestandteil seines Lebens deutlich machen. Das Projekt wird im kommenden Jahr unter dem Thema »Liedergarten« laufen. Die Jubilare, so Otto, hätten den täglichen Gesang noch in der Schule miterlebt. Diese frühe Zuneigung zum Singen, so der Vorsitzende der SKS, habe den Ausschlag gegeben, in einem Chor ein Leben lang zu singen.

Otto ging aber auch auf die Gemeinsamkeiten, das soziale Verhalten und die Achtung vor dem Mitmenschen ein, die durch den Chorgesang geprägt würden. Der Gesang, so Otto, sei aber auch ein Beitrag, die Vereinsamung der Menschen zu verhindern. »Für viele ist die wöchentliche Probe das Brot für die Seele«, so der engagierte 1. Vorsitzende. Sein Dank galt aber auch noch einmal dem stellv. Landrat Jürgen Althaus, der während der Krankheit des verstorbenen Landrats Elmar Schneider dem Sängerkreis aktiv zur Seite gestanden habe.

Landrat Paul Breuer war sich sicher, dass von dieser Veranstaltung Impulse ausgehen werden. Traditionen, wie der Chorgesang im Siegerland mit seinen 4327 aktiven und 7631 fördernden Mitgliedern, müssen nach Auffassung von Paul Breuer aufrecht erhalten bleiben. Dabei, so der Landrat, seien Traditionen nicht veraltet, sondern ein Stabilisator der Gesellschaft. Breuer: »Wenn ich mir am Reformationstag die Medien anschaute, dann konnte man der Meinung sein, es sei Weltkürbis-Tag. Der Reformationstag verkam zu einer armseligen Veranstaltung«. Für Breuer war es wichtig, auch hier Traditionen aufrecht zu erhalten, wie beim Chorgesang und dafür eine Lobby zu finden.

Nach der sehr stimmungsvollen musikalischen Eröffnung durch den MGV Sängerbund 1888 Wilnsdorf – Leitung Matthias Merzhäuser – und der musikalischen Vorstellung des Frauenchors Cantabile des MGV – Leitung Christina Schmidt – unterstrich Hausherr und Bürgermeister Karl Schmidt (Wilnsdorf) den gesellschaftlichen Standard des Chorgesangs im Siegerland, der durch die über 230 Jubilare deutlich werde. Hinter den nackten Zahlen von 65 oder 60 Jahren Chorgesang ständen aber auch die Bereitschaft zur Verlässlichkeit, Präzision und Engagement. Für Schmidt machte die große Zahl der Jubilare aber auch die gesellschaftliche Bewegung des Chorgesangs im Siegerland deutlich. Und das, so Schmidt, sollte auch in Zukunft so sein. Stellv. Landrat Jürgen Althaus brachte das Motto der gesamten Veranstaltung auf einen kernigen Nenner: »Singen macht einfach Spaß.« Es sei aber auch, so Althaus, die Einladung zum eigenen Glück, denn gerade der Gesang lenke den Blick weg von den Sorgen des Alltags. Auch Althaus ging auf die soziale Verantwortung des Gesangs für die Gesellschaft ein, in der der Einzelne immer mehr vereinsame. Sein Wunsch für die Zukunft: Mögen viele junge Menschen den Weg in die Gesangvereine finden und hier kommunizieren, statt einsam und allein vor dem Computer mit einem Unbekannten.

Und die »Zukunft« kam mit dem Kinderchor MusiKids des Weißtaler MGV Niederdielfen auf die Bühne. Stephanie Kölsch leitet die Kindergruppe, die mit dem »Laternenlied« und »Saffa die Vogelscheuche« die Hoffnung aufkeimen ließ: Im Siegerland wird der Chorgesang weiter Bestand haben. Auf welchem hohen Niveau sich das in Zukunft bewegen wird, demonstrierte das Vocalensemble Viva Musica unter der Leitung von Bernd Schneider mit »Barbar’ Ann« (Text und Musik: Beach Boys) und »Rossiniana«. Abschluss der Jubilarfeier in der überfüllten Festhalle war dann das gemeinsam gesungene Lied »Come Together – Kommt zusammen«, das Lied des Sängerbundes NRW. Ein Lied, das einerseits eine Hymne an den Chorgesang ist, andererseits aber auch optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen