Colin Dugmore siegt in Anzhausen

1500 Zuschauer an der Anzhäuser Mühle / Wilmann-Schwestern stahlen Herren die Show

sz Rudersdorf. Vor 1500 Zuschauern hat gestern ein überragend fahrender Colin Dugmore die wichtigsten Rennen beim Int. ADAC Wilnsdorf Moto-Cross auf dem Gelände an der Anzhäuser Mühle gewonnen und sich damit den Tagessieg gesichert. Der 37-jährige aus dem Kawasaki-Elf-Team Pfeil fuhr die Konkurrenz aus mehr als 30 Fahrer förmlich in Grund und Boden und ließ schon kurz nach den Starts erkennen, dass an diesem Tag kein Weg an ihm vorbei führen würde.

Beim 2. Lauf zur Deutsche Moto-Cross-Meisterschaft in der Klasse Open war er als Dritter nach dem Training ins erste Rennen gegangen und hatte schon nach wenigen Metern die Spitze übernommen, die er bis ins Ziel nicht mehr aufgab. Im zweiten Rennen kam er zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Damit bewies Dugmore einmal mehr, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Ganz im Gegenteil. Nach den guten Ergebnissen in den vergangenen Wochen zählte er zum engeren Favoritenkreis in Anzhausen und wurde dieser Rolle auch gerecht.

Die Fahrer des MSC Oberes Weisstal konnten vor heimischem Publikum nicht ins das Geschehen um vordere Plätze eingreifen, blieben aber im Rahmen ihrer Möglichkeiten und zeigten gute Leistungen. Die besten Ergebnisse erzielten Jahn Brachthäuser, Arne Gräb und Marko Arnold. Etwas enttäuscht war Burkhard Sarholz vom gleichnamigen Racing Team. Der Niederrossbacher hatte sich von seinem Schützling Andreas Boller (Langgöns) etwas mehr als nur einen 7. und 8. Platz erwartet. Voll zufrieden indes war er mit der Leistung des Dillenburgers Daniel Reuter, der im 2. Rennen den 14. Platz belegte.

Ein ganz tolle Vorstellung zeigten gestern Denise und Sina Willmann vom MSC Oberes Weisstal. Das Geschwisterpaar aus Reichshof stahl förmlich der männlichen Konkurrenz die Show und fuhr im Deutschen Motor-Cross-Quad Cup auf die 6. und 8. Plätze. Während die Jüngere von beiden im ersten Rennen auf Platz 6 landete, war es im zweiten Rennen genau umgekehrt. Beide erhielten dafür neun Punkte in der Tageswertung und wurden Sechste bzw. Siebte.

In der dritten Meisterschaft des Tages war die heimische Fahrergilde nur durch den Bad Laaspher Ricardo Schlabach vertreten, der nach einem 21. Rang im ersten Rennen im zweiten nach sechs Runden ausfiel.

Trotz zahlreicher Veranstaltungen im Umkreis des Cross-Geländes an der Anzhäuser Mühle lockten die drei DM-Prädikate mehr als 1500 Zuschauer an die Strecke. Damit waren es weitaus mehr als in den vergangenen Jahren. »Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Essen und Getränke gehen zudem sehr gut. Organisatorisch haben wir keine Probleme, und dann noch ein Doppelsieg von Dugmore – was wollen wir mehr,« so der 1. Vorsitzende und gleichzeitige Veranstaltungsleiter Walter Wagener im Gespräch mit der SZ. Neben den spannenden Rennen war es sicherlich auch das optimale Wetter, was zum Gelingen der Veranstaltung beitrug. - Die Ergebnisse von den Anzhäuser Mühle im Überblick:

Deutsche Moto-Cross-Meisterschaft Klasse Solo-Motorräder Open: Rennen 1 (39 Starter): 1. Colin Dugmore 34:14,89 Minuten; 2. Antoine Lettelier (beide Kawasaki Elf Team Pfeil) beide Kawasaki 14,88 Sekunden zurück; 3. Dennis Schröter (Silent Sport) Suzuki 21,39;...12. Jan Brachthäuser;...14. Marko Arnold; 15. Arne Gräb (alle MSC Oberes Weißtal) alle Yamaha;...21. Daniel Reuter (Sarholz Honda Racing Team) Honda. - Rennen 2 (39): 1. Colin Dugmore 34:29,82; 2. Daniel Sigl (Kölling M-CAX Yamaha Team) Yamaha 9,06; 3. Vincent Turpin (Team Suzuki Kurz) Suzuki 9,60;...14. Daniel Reuter; 15. Arne Gräb;...22. Marko Arnold; 23. Jan Brachthäuser

Deutsche Jugend Moto-Cross-Meisterschaft Klasse 85ccm: Rennen 1 (26 Starter): 1. Ken Roczen (Team Suzuki International) Suzuki 19:08,53; 2. Stefan Frank (EBS Sturm Racing) Kawasaki 22,45; 3. Hannes Richter (Kroppen) Suzuki 23,85;...21. Ricardo Schlabach (MSC Oberes Weisstal) Kawasaki. - Rennen 2 (25): 1. Ken Roczen 19:05,45; 2. Dennis Baudrexl (KTM Kosak MX Racing Team) KTM 8,22; 3. Kevin Klebe (Weltermann Racing) Yamaha 39,51;...Ricardo Schlabach ausgefallen

Deutscher Moto-Cross-Quad-Cup: Rennen 1 (14 Starter): 1. Ingo ten Vregelaar (W-Tec Quad Racing) W-TEC 19:50,67; 2. Maximilian Freund (Schlüchtern) 10,88; 3. Denny Seifner (Bad Köstritz) beide Yamaha 37,56;..6. Sina Willmann;...8. Denise Willmann beide Yamaha;...12. Michael Weyandt (alle MSC Oberes Weisstal) RST-Zabel. - Rennen 2 (13): 1. Ingo ten Vregelaar 19:55,58; 2. Stefan Schreiber (Quad Racing Team Alskom) 29,98; 3. Maximilian Freund 30:40;...6. Denise Willmann;...8. Sina Willmann;...10. Michael Weyandt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.