Das Dach ist da

Die Autobahnkirche in Wilnsdorf hat seit Donnerstag ein Dach. Foto: dima
dima - Für Ute Pohl und Hartmut Hering fiel Weihnachten in diesem Jahr bereits auf den 13. September. So jedenfalls leuchteten ihre Augen, als am Donnerstagmorgen um 9 Uhr das Dach des ?Autobahn-Kirchleins? über den Parkplatz des Autohof-Hotels schwebte. Bereits Tage zuvor war die tonnenschwere Konstruktion aus Fichtenholz-Leimbindern und OSB-Platten aus dem Südschwarzwald nach Wilnsdorf gerollt und auf dem Parkplatz zusammengesetzt worden.

Aus 100.000 Euro werden 200.000 Euro

Nach langer Durststrecke und einem Ritt durch die Wüste erwartet der Förderverein Autobahnkirche in den nächsten Tagen nun gleich mehrere Glanzlichter, sagte Ute Pohl, kurz nachdem das Dach auf den Seitenwänden gelandet war. Bald folge die Montage der Brücke, die den Parkplatz mit der Kirche verbinden soll. Und in der kommenden Woche werden die beiden Kirchtürme erwartet. ?Die Doppeltürme werden mit Sicherheit ein Wahrzeichen des Autohofs?, sagte Ute Pohl.
?Wir brauchen mehr Geld?, sagte Hartmut Hering anschließend und widmete sich damit den prosaischen Seiten des ambitionierten Bauvorhabens. Der Initiator des Kirchenbaus stellte auch gleich eine neue Spendenaktion vor, mit der die dringend benötigten Euros ins Fließen geraten sollen. Ein ?besonderer Freund? habe eine ?besondere Idee? gehabt, so Hering. Der potenzielle Spender gebe 100.000 Euro, falls der Förderverein im nächsten Vierteljahr noch einmal 100.000 Euro einsammele. Volksbank und Sparkasse hätten ihre Mithilfe bereits zugesagt. Die ?Hauptbettelaktion? habe der Förderverein bereits hinter sich. Mit den 200.000 Euro aus der neuen Sammelaktion käme man dem Ziel dann schon ziemlich nahe, sagte Hering. Das Investitionsvolumen bewege sich inzwischen ein ganzes Stück über der ursprünglichen Grenze von 1 Mill. Euro. Das Gesamtvolumen könne noch nicht beziffert werden, da einige Gewerke noch ausstehen würden.

Richtfest am 28. September

Gefeiert werden soll am 28. September. Dann ist das Richtfest geplant. ?Ein bisschen mehr als ein Richtfest können wir an diesem Tag feiern?, erklärte Schumacher. Es fehle dann nur noch wenig zur Vollendung des Baus. Zum Beispiel die hölzerne Innenkapsel, die eine Schreinerfirma bauen soll, und die Außenhülle, die aus einer weißen Polyurethanbeschichtung bestehen wird. Weitere Informationen zum Projekt und zur Spendenaktion gibt es im Internet unter www.autobahnkirche-siegerland.de.
Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.