SZ

Jugendliche und Leiterin freuen sich über Umbau ihres Treffs
Der letzte Schliff fehlt noch

Im vergangenen Jahr begannen die Umbauarbeiten im Jugendtreff Wilnsdorf. Auch Jannik, Sena und Alina (v. l.) waren mit dabei und hoffen jetzt, dass sie – wenn es Corona wieder zulässt und die Handwerker fertig sind – den Räumen den letzten Feinschliff verpassen können.
2Bilder
  • Im vergangenen Jahr begannen die Umbauarbeiten im Jugendtreff Wilnsdorf. Auch Jannik, Sena und Alina (v. l.) waren mit dabei und hoffen jetzt, dass sie – wenn es Corona wieder zulässt und die Handwerker fertig sind – den Räumen den letzten Feinschliff verpassen können.
  • Foto: sp
  • hochgeladen von Marc Thomas

sp Wilnsdorf. Bis zu sieben Jugendliche, zwei intensive Tage und drei volle Container mit Schrott. Das ist die Bilanz einer schnellen Vorbereitung für den Umbau des Jugendtreffs in Wilnsdorf. Der wird derzeit neu gestaltet, heller, um 15 Quadratmeter größer und mit barrierefreiem Zugang. Vorab tatkräftig mit angepackt hatten die Besucher des „JuWi“. Mit drei von ihnen sowie mit der Leiterin Sarah Baltrock sprach die SZ.

Gemeinsam – als es im vergangenen Jahr mit den Corona-Verordnungen noch vereinbar war – brachen sie Wände ein, rissen Böden raus und schafften das alte Mobiliar vor die Tür. Obwohl alle nach zwei Tagen anstrengender Arbeit am Ende gewesen seien, sei die Laune immer gut gewesen, betont Baltrock.

sp Wilnsdorf. Bis zu sieben Jugendliche, zwei intensive Tage und drei volle Container mit Schrott. Das ist die Bilanz einer schnellen Vorbereitung für den Umbau des Jugendtreffs in Wilnsdorf. Der wird derzeit neu gestaltet, heller, um 15 Quadratmeter größer und mit barrierefreiem Zugang. Vorab tatkräftig mit angepackt hatten die Besucher des „JuWi“. Mit drei von ihnen sowie mit der Leiterin Sarah Baltrock sprach die SZ.

Gemeinsam – als es im vergangenen Jahr mit den Corona-Verordnungen noch vereinbar war – brachen sie Wände ein, rissen Böden raus und schafften das alte Mobiliar vor die Tür. Obwohl alle nach zwei Tagen anstrengender Arbeit am Ende gewesen seien, sei die Laune immer gut gewesen, betont Baltrock. „Die gesamte Grundlage für die weiteren Arbeiten haben wir geschaffen“, berichtet Jannik (16). Die Handwerker konnten übernehmen, ihre Arbeiten sind mittlerweile weit vorangeschritten und sollen demnächst abgeschlossen sein.

Räumen letzten Schliff verpassen

Wenn es Corona wieder zulässt, wollen die Jugendlichen ihren Räumen den letzten Schliff verpassen. Neue Möbel wollen sie aufbauen, an eine Schiebetür Graffiti sprühen und den neuen größeren Außenbereich gestalten. Bei den Planungen durften sie ihre Wünsche äußern und mitreden. Zwei Zukunftswerkstätten mit der Verwaltung der Gemeinde fanden dafür statt.

Zugegeben, unzufrieden waren Alina (17), Sena (17) und Jannik mit dem Räumen im Gebäude des Rathauses II inmitten von Wilnsdorf nicht. Sie hätten sich immer wohlgefühlt, sagen sie. Aber: Es war noch Luft nach oben. „Es wurde Zeit für einen Umbau“, sagt Baltrock. Alina nennt einen Grund: „Es war klar, dass die Küche neu muss, da konnten maximal zwei Personen rein.“ Gemeinsames Kochen in einer Gruppe – unmöglich. „Wenn mal mehr Leute da waren, zum Beispiel für eine Feier, dann ist man an seine Grenzen gekommen“, erklärt Baltrock. Sitzgelegenheiten habe es auch zu wenige gegeben.

Parkplätze werden zu Aufenthaltsort im Freien umgewandelt

Alina störte außerdem die Aufteilung der Räume. Wenn die einen mit Konsolen spielten und die anderen Gespräche führen wollten, sei es zu eng gewesen und man habe sich gegenseitig gestört. „Die Küchen- und Wohnraumsituation zu trennen, das war bei vielen von Interesse“, sagt die 17-Jährige. Und das wird jetzt umgesetzt. In den einen Raum kommt ein großes U-Sofa mit Fernseher, in den anderen eine Küche mit Esstisch. Von dort geht es jetzt dank einer neuen Tür direkt in den Außenbereich. Drei Parkplätze werden umgewandelt zu einem Aufenthaltsort im Freien. „Über die Terrassentür haben wir uns sehr gefreut“, sagt Alina.

Ein Grund zur Freude hat auch Jannik: „In meinem Zimmer ist alles voll mit LEDs, die machen viel Stimmung. Ich habe mich sehr dafür eingesetzt, dass wir eine indirekte Beleuchtung bekommen.“ Die Küchenzeile, die Treppe, die Decken – überall werden nun die kleinen Lämpchen angebracht. Und ganz wichtig für die Besucher des Jugendtreffs: Sie bekommen endlich eine Spülmaschine. Die sei lange herbeigesehnt worden, verrät Baltrock, die durch die Umgestaltung nun ein kleines Büro bekommt.
Mit den neuen Räumen haben die Jugendlichen jetzt mehr Möglichkeiten, können sich mehr entfalten, und sie hoffen, dass dadurch neue Besucher kommen. Jetzt müssen sie vorerst mit den digitalen Treffen vorlieb nehmen, bis Corona persönliche wieder zulässt.

Fördergelder fließen für Teile des Umbaus 

Gefördert wurden Teile des Umbaus des Jugendtreffs übrigens als sogenanntes Kleinprojekt mit Mitteln des Bundes und Landes sowie unter Beteiligung des Regionalvereins LEADER-Region 3-Länder-Eck mit einer Summe von knapp 16 000 Euro. Das teilte die Gemeinde mit.

Im vergangenen Jahr begannen die Umbauarbeiten im Jugendtreff Wilnsdorf. Auch Jannik, Sena und Alina (v. l.) waren mit dabei und hoffen jetzt, dass sie – wenn es Corona wieder zulässt und die Handwerker fertig sind – den Räumen den letzten Feinschliff verpassen können.
Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen