FeG Wilnsdorf spendet Bodenreinigungsgerät
Ein Dank an das zweite Zuhause

Mitarbeiter der FeG Wilnsdorf übergeben das neue Bodenreinigungsgerät an die Verantwortlichen vom Haus Heimat.
  • Mitarbeiter der FeG Wilnsdorf übergeben das neue Bodenreinigungsgerät an die Verantwortlichen vom Haus Heimat.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sz Wilnsdorf. Ursprünglich als Notlösung gedacht, feiern die Mitglieder und Freunde der freien evangelischen Gemeinde Wilnsdorf nun schon seit Oktober im vergangenen Jahr ihre sonntäglichen Gottesdienste im Haus Heimat in Rudersdorf. Im eigenen Gemeindehaus in Wilnsdorf hätten aufgrund der Abstandsregelungen nur etwa fünfzig Gottesdienstbesucher teilnehmen können, im Haus Heimat dagegen immerhin bis zu 120.

In den zum Haus gehörenden Nebenräumen sowie auch im integrierten Vereinsraum des Heimat- und Wandervereins Rudersdorf konnte fast durchgängig parallel sogar Kindergottesdienst in Kleingruppen gefeiert werden. Während der ganzen Zeit wurden alle Gottesdienste auch online über Youtube nach Hause übertragen.

Wert von 1500 Euro

Ihren großen Dank für diese Möglichkeit, die dadurch erfahrene Unterstützung ihrer christlichen Gemeindearbeit in der Corona-Pandemie und die im Laufe der Zeit entstandene und gewachsene Verbundenheit hat die FeG Wilnsdorf nun mit der Übergabe eines neuen professionellen Bodenreinigungsgerätes der Wilnsdorfer Firma Klein Hygienetechnik im Wert von rund 1500 Euro an den Verein Haus Heimat zum Ausdruck gebracht.

Damit kommt die FeG einem schon lange bestehenden Wunsch der Verantwortlichen des Vereins Haus Heimat entgegen, das vorhandene über dreißig Jahre alte defekte Gerät endlich ersetzen zu können. Die FeG plant, in den nächsten Monaten bei guter Witterung ihre sonntäglichen Gottesdienste wieder im Freien auf dem Sportplatz in Wilgersdorf auszutragen.

Im Haus Heimat werden die Gottesdienste dann wohl nur noch vereinzelt an den Schlechtwettertagen stattfinden. „Irgendwann“, so die Hoffnung der FeG-Gemeindeleitung und ihres Pastors Stephan Weirich, „wollen wir aber gerne wieder mit voller Besetzung im eigenen Gemeindehaus sein.“ Der weitere Verlauf der Pandemie wird es zeigen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen