Einsatz für den Pflegekreis

Der ev. Gemischte Chor Wilnsdorf trat mit Streicherunterstützung beim Benefizkonzert für den Pflegekreis Wilnsdorf auf.  Foto: gmz
  • Der ev. Gemischte Chor Wilnsdorf trat mit Streicherunterstützung beim Benefizkonzert für den Pflegekreis Wilnsdorf auf. Foto: gmz
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

gmz Wilnsdorf. „Wir freuen uns, dass das Haus fast voll ist“, begrüßte Gerhard Denker, 1. stellv. Vorsitzender des Pflegekreises Wilnsdorf, die Besucher in der ev. Kirche Wilnsdorf und bedankte sich bei allen, die sich für den „Pflegekreis Wilnsdorf stark gemacht“ haben. Und so das Benefizkonzert ermöglicht haben, das am Samstagabend in der Kirche stattfand. Engagiert haben sich die Akkordeon-Orchestergemeinschaft Ferndorftal-Wilden, der ev. Gemischte Chor Wilnsdorf, Martin Giebeler an der Orgel, der CVJM-Posaunenchor Wilnsdorf und die Männerstimmen Siegerland, die ihre Wurzeln in Wilgersdorf haben.

Das vielseitige und abwechslungsreiche Programm gewährte einen schönen Einblick in die Schwerpunkte der jeweiligen Musikgruppen. Die unter der Leitung von Jutta Schreiber-Menn sehr präzise und mit wohlmoduliertem Klang agierende Akkordeon-Orchestergemeinschaft (teilweise vom Schlagzeug begleitet) zeigte zum Beispiel mit der Originalkomposition „Feierklänge“ des Akkordeon-Experten Rudolf Würthner, welche Klangfarben-Möglichkeiten in dem Instrument stecken. Das Orchester intonierte Bachs bekannten Choral „Jesus bleibet meine Freude“ mit eindringlich beschwörender Intensität.

Der ev. Gemischte Chor, begleitet von einer Streichergruppe, Oboe und Orgel, unter der engagierten Leitung von Martin Giebeler trug anschließend ebenfalls u. a. diesen Choral vor, im „Originalklang“. Er verlieh der Eindringlichkeit durch die ohne Hast vorgetragene Zuversicht Nachdruck: „Er ist meines Lebens Kraft“ – ein passendes Leitmotiv für die Aufgaben des Pflegekreises. Frisch und innig klang der von Bläsern mit einem modernen Junktimsatz von Heinrich Ehmann begleitete Osterchoral „Wir wollen alle fröhlich sein“ von Michael Praetorius. Anschließend sorgte Martin Giebeler an der Orgel mit Franz Liszts bekannter und immer wieder mitreißender „Fantasie und Fuge über B-A-C-H“ für ein ebenso virtuos gespieltes wie farbenprächtiges, aufgewühlt geheimnisvolles, sakral anmutendes und mit Witz der Ernsthaftigkeit Tiefe verleihendes Klangerlebnis, das die geniale Tonsprache Liszts hörbar machte.

Der CVJM-Posaunenchor, ebenfalls unter der sorgfältigen Leitung von Martin Giebeler, stellte u. a. mit Richard Strauss’ „Feierlichem Einzug“ (arrangiert vom Chorleiter für den Posaunenchor) ein monumentales, klangstarkes und höchst feierliches Stück vor, das die festlichen Möglichkeiten der Blechbläsermusik erfahren ließ. Beschwingt erklang dann der beswingte (!), choralartige Satz Ralf Grösslers zu „My Lord, What A Morning“, der eine Brücke zwischen Ehrfurcht und Lebensfreude schlug.

Den letzten Teil übernahmen die Männerstimmen unter der versierten Leitung von Michael Blume. Die außerordentliche Qualität dieses Chores zeigte sich nicht nur bei der gekonnten Darbietung eines so hochkomplexen und atonal-diffizilen Liedes wie „Exultate Deo“ von Jurijus Kalcas oder der dynamisch ausgefeilten, textunterstützend pointierten Version von „Steal Away“, sondern auch gerade bei der ungewöhnlichen Gestaltung der bekannten, oft gehörten „Untreue“ von Friedrich Silcher. Sie wurde von dem mit schönem Klang agierenden Chor sehr erzählend, mit emotionalem Nachdruck und mit geradezu erschütterndem „Erlebnischarakter“ dargeboten. –Das Publikum dankte, wie Gerhard Denker, allen Mitwirkenden mit herzlichem Applaus für ihre Unterstützung des Pflegekreises.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.