SZ

Stuttgarter Büro überzeugt
Entwurf für Wilnsdorfer Grundschule vorgestellt

Das „Buero BB“ überzeugte mit seinem Entwurf für ein helles und offenes Gebäude.
2Bilder
  • Das „Buero BB“ überzeugte mit seinem Entwurf für ein helles und offenes Gebäude.
  • Foto: Buero BB
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sp Wilnsdorf. Der Sieger des Architektenwettbewerbs für die neue Grundschule in Wilnsdorf steht fest. Überzeugt hat das „Buero BB“ aus Stuttgart. Die Idee: ein fast quadratisches, zweistöckiges Gebäude aus Stahlbeton und Holz mit großen Fenstern. Wilnsdorfs Bürgermeister Hannes Gieseler zeigte sich bei der Vorstellung der Gewinner begeistert von der „sehr kompakten Bauweise“ mit klaren Strukturen, was die Kosten im Zaum halte. „Sie haben alles hell und offen gestaltet“, vor allem den großen Eingangsbereich. „Das ist ein Entwurf, der wurde von vorne bis hinten durchdacht.“

Der Außenbereich sei terrassenförmig geplant und damit an die Topografie angepasst, darauf hätten viele Büros nicht ausreichend geachtet, so Gieseler.

sp Wilnsdorf. Der Sieger des Architektenwettbewerbs für die neue Grundschule in Wilnsdorf steht fest. Überzeugt hat das „Buero BB“ aus Stuttgart. Die Idee: ein fast quadratisches, zweistöckiges Gebäude aus Stahlbeton und Holz mit großen Fenstern. Wilnsdorfs Bürgermeister Hannes Gieseler zeigte sich bei der Vorstellung der Gewinner begeistert von der „sehr kompakten Bauweise“ mit klaren Strukturen, was die Kosten im Zaum halte. „Sie haben alles hell und offen gestaltet“, vor allem den großen Eingangsbereich. „Das ist ein Entwurf, der wurde von vorne bis hinten durchdacht.“

Der Außenbereich sei terrassenförmig geplant und damit an die Topografie angepasst, darauf hätten viele Büros nicht ausreichend geachtet, so Gieseler. Überzeugt habe die Jury auch, dass die Turnhalle einen seperaten Eingang habe, sodass Vereine sie nutzen könnten, und dass ein Teil des bestehenden Baumbestandes mit eingebunden wurde. Außerdem integriere sich das Gebäude gut in die Umgebung. Für viel Begeisterung habe auch der um das Gebäude laufende Balkon gesorgt, vor allem bei der Feuerwehr, sagt Gieseler.

Europaweit ausgeschrieben

Europaweit hatten Architektenbüros die Möglichkeit, sich an dem Wettbewerb für die neue Grundschule zu beteiligen, 60 bewarben sich, zwölf wurden ausgelost, und zehn Büros reichten ihre Arbeiten im April ein. Ein Preisgericht kürte die Sieger. "Buero BB" überzeugte die Jury so deutlich, dass sie keinen zweiten Platz vergab, sondern zwei dritte Plätze. Das Preisgericht, bestehend aus Architekten, Professoren, Vertretern der Gemeindeverwaltung und der Kommunalpolitik, empfiehlt der Gemeinde Wilnsdorf einstimmig, die Arbeit des Planungsbüros zu realisieren.

Die Jury betrachtete beispielsweise die Einfügung in die Umgebung, die Erschließung, den Außenraum, die Gestaltung des Gebäudes sowie das Raumprogramm und die Raumfunktion. Den dritten Platz teilen sich das Büro „alexa zahn architekten“ aus Wien und „Schlattmeier Planung“ aus Herford. Sie erhalten jeweils ein Preisgeld von 12 500 Euro. Der erste Platz wurde mit 20 000 Euro dotiert.

Kein Bewerber aus Siegen-Wittgenstein

Wie es jetzt weitergeht? Als nächstes stehen die Gespräche und Verhandlungen mit den Architektenbüros an, die waren bislang nicht bekannt, da der Wettbewerb anonym stattfand.
„Wir hatten keinen Bewerber aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein“, sagt Gieseler. Auch wenn es einen klaren Favoriten gibt, steht noch nicht fest, dass das Gebäude genau nach diesem Entwurf gebaut wird. Es seien noch viele Planungsschritte nötig, auch die Ausschüsse und der Rat sollen immer miteinbezogen werden, so der Bürgermeister.

Volker Langenbach (l.) und Hannes Gieseler stellen den 1. Platz vor.

Bevor es mit dem Bau der neuen Grundschule also wirklich losgehen kann, werden wohl noch einige Jahre ins Land ziehen. Gieseler wollte sich auf keine Jahresangabe festlegen, „wir wollen aber nicht so werden wie der BER in Berlin“.

Kosten von 12 Millionen Euro

In der Ausschreibung gab es eine Kostenvorgabe von 11,9 Millionen Euro. Volker Langenbach von „Architektur + Projektsteuerung (lb)2“, der den Wettbewerb betreute, weiß, dass oft die Angst bestehe, dass der teuerste Entwurf ausgesucht werde. Aber: „Die Erfahrung hat gezeigt, der beste Entwurf ist in der Regel auch der wirtschaftlichste.“

Interessierte haben die Möglichkeit, sich die die Entwurfspläne und Modelle der drei Gewinner sowie des Gewinners der Kategorie „Anerkennung“ in der Festhalle in Wilnsdorf anzuschauen. Nach vorheriger Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung, Tel. (0 27 39) 802-211, können die Türen von Dienstag, 11. Mai, bis Sonntag, 16. Mai, in der Zeit von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet werden.

Das „Buero BB“ überzeugte mit seinem Entwurf für ein helles und offenes Gebäude.
Volker Langenbach (l.) und Hannes Gieseler stellen den 1. Platz vor.
Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen