Kadaver auf der Kalteiche
Erneut toter Rotmilan gefunden

dima Wilgersdorf/Dillbrecht. Erneut wurde der Kadaver eines Rotmilans in unmittelbarer Nähe eines Windrades im Bereich der Kalteiche gefunden. Diesmal lag der Vogel in rund 50 Meter Entfernung von einer der drei Windkraftanlagen in Dillbrecht, nahe der Grenze zu Wilgersdorf. Spaziergänger hatten den Wilgersdorfer Daniel Benner gestern auf die zahlreichen Federn nahe eines Weges aufmerksam gemacht. Sein Hund habe ihn schließlich von dort zu dem toten Vogel geführt, erklärte Benner gestern gegenüber der SZ. Dem Zustand nach dürfte der Vogel bereits einige Tage in dem Fichtenforst gelegen haben. Die Deutsche Wildtierstiftung erklärt auf ihrer Internetseite, dass keine Vogelart häufiger an Windkraftanlagen zu Tode kommt als der Rotmilan.

Autor:

Dirk Manderbach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.