Hobbykünstler brillierten in Wilnsdorf

»Talentschuppen«: ausdrucksvolle Schau in der Festhalle

sz Wilnsdorf. Eine bemerkenswerte Tradition fortzuführen, dafür bedankte sich Bürgermeister Karl Schmidt bei der Eröffnung der zweitägigen 8. Wilnsdorfer Hobbyausstellung am Wochenende in der Festhalle. Zum künstlerischen Niveau der 17 Aussteller gehörte diesmal auch eine entsprechender musikalischer Einstieg mit Pianist Günter Drucks am Klavier und Kai Uwe Schöler am Bass.

Längst hat sich der Wilnsdorfer Talentschuppen über die Ortsgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Die alle zwei Jahre stattfindende Präsentation heimischer Kunstschaffender hat sich nicht nur in der Vergangenheit ein Stammpublikum erstanden, sondern auch viele neue Interessenten der kunstschaffenden Zunft finden den Weg in die Festhalle.

Natürlich nimmt die Textiliengestaltung in vielen Variationen (Handarbeiten in Form von Stickereien, Häkelarbeiten, Seidenmalerei oder aus Batik) einen breiten Raum bei den Ausstellern ein. Aber auch die Puppen- und Bärenmotive in ihrer Vielfalt machen genauso auf sich aufmerksam wie die vielen Schattierungen der Schals-, Tücher-, Hüte- und Mützensortimente aus Wildseide oder Briefkarten- und Lesezeichen aus Aquarell und kunstvoll gestaltete Foto-Kalender.

Erstmals dabei diesmal gleich drei Wilgersdorfer: Peter Hartmann mit seinem sortenreichen Kondolenzkartensortiment, Elmar Werthenbach mit Holzarbeiten und Meik Schöler mit einer breiten Palette von Stuck-Figuren und Säulen. Ein besonderes Markenzeichen setzte diesmal Karl Neuser aus Wilnsdorf. Von Beruf Schreiner, weiß er natürlich auch im Rentenalter mit Holz umzugehen. Seit geraumer Zeit bastelte er neben seinen Wind- und Wassermühlen auch an der Fertigung historischer Wilnsdorfer Baudenkmäler. Zwei dieser historischen Zeitzeugen wurden an den beiden Veranstaltungstagen von vielen Besuchern ins Visier genommen. Maßstabgerecht hob sich dabei die St. Martinuskirche (vor ihrem Umbau, mit Sakristei etc.) genauso ab wie das alte im Jahre 1763 erbaute und heute noch bestehende Fachwerkhaus Wagener in der Burgstraße - auch Konstanze-Haus genannt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen