Jetzt ist die Politik gefragt

Kath. Kirchengemeinde diskutierte Fragen zur Gesundheit

Wilnsdorf. „Weniger Honorar gleich weniger Leistung? Geht der Patient am Ende des Jahres leer aus?” Diesen und anderen Fragen rund um die so wichtige Gesundheit ging jetzt auf Einladung des Pfarrgemeinderates der katholischen Kirchengemeinde Wilnsdorf eine große Anzahl von interessierten Teilnehmern nach. Zur Diskussion standen ein praktischer Arzt, ein Zahnarzt, ein Apotheker und der Vertreter einer großen Krankenkasse zur Verfügung.

Der allen bekannte Satz „Vorbeugen ist besser als heilen” hat auch heute noch seine Gültigkeit. Die Gesundheit ist ein hohes Gut und ein Geschenk, das es durch gesunde Ernährung und genügend Bewegung zu erhalten gilt. Kranke in Deutschland können immer noch den Arzt ihres Vertrauens aufsuchen und behandelt werden sie auch. Das Budget - die Summe, die für Ausgaben zur Verfügung steht - setzt jedoch die Grenze.

Die Pyramide aus guten Zeiten zeigte eine breite Masse von Einzahlenden und wenigen Entnehmern an der Spitze. Aus der sich daraus entwickelten Säule wird bereits eine Pyramide im umgekehrten Sinn. Eine wirkliche Reform ist daher dringend notwendig. Eine Reform, mit der alle leben können und die vor allen Dingen - da waren sich die Ärzte einig - keinen weiteren Verwaltungsaufwand bedeuten darf. Diese Zeit könne sinnvoller für den Patienten genutzt werden.

Die Politik ist gefragt, denn die Zeit drängt. Die anwesenden Wilnsdorfer Ärzte, Haus- wie Facharzt, werden auf jeden Fall den Dialog mit den Krankenkassen fortsetzen, denn es muss im Interesse der Solidargemeinschaft sein, die Beiträge stabil zu halten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.