Judoka starten mit 2:2 Punkten

5:2-Sieg über Wattenscheid folgte 3:4 gegen Wanne-Eickel

Rudersdorf. Aus den erhofften zwei Siegen zum Auftakt der Saison in der Judo-Landesliga wurde vor über 100 Zuschauern im ersten von nur zwei Heimkämpfen nur einer für die Judo-Kampfgemeinschaft (JKG) Siegerland. Trotzdem ist Trainer Michael Thomas mit dem 3. Platz zufrieden. »Unser Minimalziel ist Platz 2. Der führt zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die Oberliga. Dort wollen wir auch wieder hin.«

Im ersten Kampf gegen die Judoka Wattenscheid lief für die Siegerländer alles planmäßig. Nach Markus Lübberts (eigentlich 90 kg) einkalkulierter Niederlage in der Klasse bis 100 kg, brachten Mark Fengler (über 100 kg), der kampflos siegreiche Matthias Feld (bis 60 kg), Sören Leopold (bis 90 kg) und Torsten Schmitt (bis 81 kg) die JKG mit 4:1 in Front. Schmitt überraschte nach zehn Sekunden mit einer blitzschnellen Abtauch-Technik und wurde von den fachkundigen Fans begeistert gefeiert. Nachdem die 66-kg-Klasse kampflos abgegeben wurde, sorgte Alexander Umirsakow (bis 73 kg) für den 5:2-Endstand.

Gegen DSC Wanne-Eickel gingen kurz darauf die taktischen Umstellungen des Trainers nicht auf. Im ersten Kampf konnte der jetzt in der Klasse über 100 kg startende Sören Leopold eine deutliche Führung nicht über die Zeit retten. Mark Fengler wurde bereits nach einer guten Minute mit einem Schulterwurf zu Fall gebracht. Kampflos ging die Klasse bis 60 kg an die Gäste zum vorentscheidenden 0:3. Vier Siege reichen bekanntlich bereits zum Gesamtsieg. Markus Lübbert (jetzt in der Klasse bis 90 kg) verkürzte mit einer großen Außensichel auf 1:3. Torsten Schmitt machte es durch seinen Schulterwurf zum 2:3 spannend. Der entscheidende Kampf führte die Judoka bis 66 kg zusammen. Der JKGer Matthias Feld war zu unkonzentriert: Blitzschnell nach nur sieben Sekunden war alles vorbei. Ein Hüftfeger gegen ihn bedeutete das 2:4, das Alexander Umirsakow nur noch kosmetisch aufbessern konnte.

Die Tabelle nach dem 1. Kampftag: 1. DSC Wanne-Eickel (4:0 Punkte/8:6 Kämpfe); 2. 1. JJJC Dortmund (4:0/8:6); 3. JKG Siegerland (2:2(8:6); 4. 1. JJJC Hattingen 3. (2:2/7:6); 5. SU Witten-Annen 3. (2:2/7:7); 6. PSV Bochum (2:2/7:7); 7. VfL Kamen (2:2/7:7); 8. STV Soest (0:4/5:8); 9. Judoka Wattenscheid (0:4/5:8).

jb

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.