Kein bisschen leise …

Manfred Schlemper (l.), Bernd Müller und Steffi Kruppa freuen sich auf die Festlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Gesangverein Einigkeit Rudersdorf. Sie stellten das Festbuch vor.  Foto: hajo
  • Manfred Schlemper (l.), Bernd Müller und Steffi Kruppa freuen sich auf die Festlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen des Gesangverein Einigkeit Rudersdorf. Sie stellten das Festbuch vor. Foto: hajo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hajo Rudersdorf. Es ist soweit: Der älteste Dorfverein in Rudersdorf hat Jubiläum. 125 Jahre alt wird der örtliche Gesangverein Einigkeit. Für die Mitglieder ein willkommener Grund, das Ereignis gemeinsam mit den Rudersdorfer Bürgern zu begehen. Ganz nach dem Motto „125 Jahre alt und kein bisschen leise“ will man das ganze Jahr über feiern. Allerdings etwas anders als gewohnt, denn einen Festumzug gibt es nicht, dafür aber eine tolles Festbuch „Kultour (in) durch Rudersdorf“ sowie neun besondere Ereignisse, die, verteilt übers ganze Jahr, immer wieder daran erinnern sollen, dass der Gesangverein Jubiläum hat.

Am 1. Oktober 1884 von 45 Mitgliedern aus der Taufe gehoben, hat der Jubelverein nicht nur die schwierigen Zeiten gut überstanden, sondern war auch über viele Jahre hinweg ein Garant für hochwertigen und qualifizierten Chorgesang. Schlichtweg war und ist der Gesangverein Einigkeit Rudersdorf ein Aushängeschild der Gemeinde Wilnsdorf und der Region. Auch im Jubiläumsjahr präsentiert sich der Verein mit seinen drei Chören nicht nur modern und zeitbewusst, sondern auch mutig, kreativ und flexibel. Immer auf der Suche nach neuer, herausfordernder Literatur ist man im Gemischten Chor Via Nova unter der Chorleitung von Thomas Bröcher jederzeit offen für musikalische Experimente und unkonventionelle Kompositionen. So kommen jede Woche rund 60 Männer und Frauen im Haus Heimat zusammen, die besonders eines miteinander verbindet: die Freude an anspruchsvoller Chormusik.

Nicht ganz so stark präsentiert sich derzeit der unter der Leitung von Nathalie Schmidt stehende Männerchor mit seinen 30 Stimmen, der vor allem bei gesellschaftlichen und kirchlichen Anlässen ein gern gesehener Gast ist. Nicht zu vergessen sind die jüngsten Stimmen im Verein: Rund 20 „Singing Children“ sind wöchentlich mit Begeisterung bei der Sache. Dennoch machen sich die Verantwortlichen des Gesangvereins Einigkeit schon seit langer Zeit Sorgen um ihren Nachwuchs. „Wenn es so weiter geht, wird der Chorgesang in Rudersdorf aussterben“, ist sich 1. Vorsitzender Bernd Müller sicher.

„Wir wissen nicht, was wir uns noch einfallen lassen sollen, um junge Menschen für den Chor zu begeistern“. Denn so sehr sich die Verantwortlichen in den letzten Jahren mühten, die Anstrengungen liefen allesamt ins Leere. Selbst an der Gründung eines Projektchores bestand in Rudersdorf kein Interesse. Müller: „Es macht mich traurig, zusehen zu müssen, wie unser Chor immer älter wird, und dass das wertvolle Kulturgut Chorgesang, das 125 Jahre lang eine bedeutende Rolle für den Ort gespielt hat, hier heute so wenig Beachtung findet.“

Vielleicht, so hoffen nun die Verantwortlichen vom Gesangverein, wird ja nach den Festlichkeiten alles besser. Und die beginnen schon bald. Denn mit dem Festkommers im Haus Heimat unter der Schirmherrschaft von Wilnsdorfs Bürgermeister Werner Büdenbender beginnen am Samstag, 14. März, 19.30 Uhr, im Haus Heimat die Feierlichkeiten, die am 13. Dezember mit einem Adventskonzert in der katholischen Kirche enden. Dazwischen liegen zahlreiche und nicht nur musikalische Höhepunkte – wie das Konzert mit Oreya (19. Mai), die Teilnahme am Meisterchorsingen in Siegen (24. Mai), eine Sommerparty (19. Juni) oder das Jubiläumskonzert im Haus Heimat (21. Juni).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.