Flugzeugabsturz Niederdielfen im Live-Ticker
25-jähriger Pilot aus Wilnsdorf ums Leben gekommen

Tragischer Suizid: Die Ermittlungen zum Flugzeugabsturz bei Niederdielfen führen in Richtung eines Selbstmordes des 25 Jahre alten Piloten.
26Bilder
  • Tragischer Suizid: Die Ermittlungen zum Flugzeugabsturz bei Niederdielfen führen in Richtung eines Selbstmordes des 25 Jahre alten Piloten.
  • Foto: Tim Plachner
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

Update 19.31 Uhr - Hier lesen Sie die Hintergründe zum Unglück bei Niederdielfen.

Toter beim Absturz eines Kleinflugzeugs bei Niederdielfen

Update 15.33 Uhr - Mittlerweile hat sich der Verdacht bestätigt: Bei dem Flugzeugabsturz in Niederdielfen handelt es sich um einen Suizid. Es gebe entsprechende Hinweise aus dem persönlichen Umfeld des 25-jährigen Piloten, teilte die Polizei unserer Zeitung mit.

Depressiv? Hier bekommen Sie umgehend Hilfe

Die Siegener Zeitung berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Update 12.48 Uhr 

Update 12.17 Uhr - Die Polizei hat der SZ bestätigt, dass es sich bei dem aufgefundenen Leichnam um den Piloten des Flugzeugs handelt: ein 25-jähriger Mann aus Wilnsdorf.

Update 11.37 Uhr - Hans-Otto Farnschläder, Vorsitzender des Luftsportvereins Hellertal, rätselt, wie es zu dem Unglück kommen konnte. "Normalerweise wird die Maschine nur für den Schleppbetrieb am Wochenende genutzt", sagte er unserer Zeitung telefonisch. Flugdaten, die der SZ vorliegen, zeigen, dass die Morane-Saulnier Rallye noch am Sonntag am und rund um den Siegerlandflughafen in Burbach im Einsatz war. Zugang zu den Maschinen am Flughafen haben laut Farnschläder nur diejenigen Personen, die über eine Zutrittskarte mit Chip verfügen. Das Gelände sei mit einer Schließanlage gesichert. Für den heutigen Montagmorgen gebe es nach Angaben des Vereinsvorsitzenden weder Eintragungen in der Flugliste noch Reservierungen über angekündigte Flüge. Wie die Polizei der SZ schon bestätigte, hat der Flug verbotswidrig stattgefunden. Für einen Flug vor den eigentlichen Betriebszeiten des Flughafens müsse laut Farnschläder eigentlich eine so genannte "prior permission request" (PPR) erfolgen. Dabei handelt es sich um eine Art Absprache zwischen dem verantwortlichen Piloten und dem Flughafen, damit vorbereitende Maßnahmen eingeleitet werden können. Dies war hier nicht der Fall, folglich waren weder der Tower besetzt noch war die Flughafenfeuerwehr informiert.

Update 11.10 Uhr - Es verdichten sich die Hinweise, dass die abgestürzte Maschine am frühen Morgen von Siegerlandflughafen in Burbach abgehoben war. "Der Flug hat verbotswidrig stattgefunden", bestätigt die Polizei der SZ telefonisch. Nach Informationen unserer Zeitung ist der Tower des Flughafens immer erst gegen 7.30 Uhr besetzt. Das Flugzeug scheint aber vor 6 Uhr abgehoben zu sein. Auch am Flughafen auf der Lipper Höhe werden aktuell Spuren gesichert. Die am Unglücksort aufgefundene Leiche, so die Polizei, habe 300 bis 400 Meter von der eigentlichen Absturzstelle gelegen. Sie sei aber nach bisherigen Ermittlungsstand eindeutig dem Unfallgeschehen zuzuordnen. Die 4-sitzige Maschine sei dem Luftsportverein Hellertal zugehörig, wird aber nach Informationen unserer Zeitung auch vom Verein für Luftsport Geisweid genutzt.

--- Ursprüngliche Berichterstattung ---
kay/tip Niederdielfen. Großalarm bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Niederdielfen. Kurz nach 6 Uhr   hatten mehrere Zeugen gemeldet, dass  oberhalb von Niederdielfen ein Flugzeug  vom Himmel gefallen sei.  "Ich habe um 6.06 Uhr ein Geräusch gehört, ähnlich wie ein stotternder Motor. Und dann knallte es plötzlich richtig laut, so dass ich fast senkrecht im Bett stand", berichtete eine SZ-Kollegin, die unterhalb der Unglücksstelle wohnt. 

400 Meter oberhalb der Wohnbebauung

Polizei und Rettungsdienst suchten mit einem Großaufgebot ein Waldgebiet ab. In  einem Fichtenwald, 400 Meter oberhalb von Niederdielfen,  fanden sie schließlich ein total zertrümmertes Kleinflugzeug, das mit vier Sitzplätzen ausgestattet war. Das Gelände ist nur schwer zugänglich, so dass Bäume rund um die Unglücksstelle gefällt werden mussten. Nahe am Ort, auf einer Wiese, haben die Einsatzkräfte, eine tote Person gefunden. Ob es sich um den vermissten Piloten handelt, den auch der Polizeihubschrauber Hummel bislang suchte, ist noch unklar.

Mittlerweile ist ein Team der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) in Niederdielfen angekommen. Die zwei Mitarbeiter der Bundesbehörde, die dem Bundesverkehrsministerium zugehörig ist, sichten gerade die Unfallstelle. Der SZ sagte die Pressestelle der BFU, dass man vor allem nach Hinweisen auf mögliche Ausfälle in der Steuerung des Kleinflugzeugs suchen werde. GPS-Tracker seien zwar für solche Flugzeuge nicht vorgeschrieben, würden aber häufig von Haltern oder Piloten dennoch verbaut und benutzt, um eigene Flugrouten nachhalten zu können.

Unglücksflugzeug  ist eine Morane-Saulnier Rallye

"Ein GPS-Gerät würde uns wichtige Hinweise auch zu Geschwindigkeiten und Flughöhen liefern", so die Pressestelle. Gecheckt würden auch Wetterdaten und die Historie des Flugzeugs, also Prüfungen und Wartungsprotokolle. Herausfinden muss die BFU zudem, wer das Flugzeug zum Zeitpunkt des Unglücks geflogen ist und ob die nötigen Lizenzen zum Fliegen der Maschine vorlagen. Die BFU bestätigte der SZ, dass es sich bei dem verunglückten Flugzeug um eine Morane-Saulnier Rallye handelt. Der Tiefdecker wird vor allem als Schleppflugzeug für Segelflugzeuge eingesetzt.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen