Lärmschutz für Brücke

sz Rinsdorf. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Achim Großmann, machte sich auf Einladung von MdB Willi Brase jetzt ein Bild vom Zustand der Rinsdorfer Talbrücke und der von ihr ausgehenden Lärmbelästigung. In einem anschließenden Gespräch mit der Wilnsdorfer Lärmschutz-Bürgerinitiative und vielen Interessierten habe Achim Großmann laut Pressetext von Willi Brase auf die freiwillige Lärmsanierung älterer Brücken im Nationalen Verkehrslärmschutzpaket II der Bundesregierung hingewiesen. Neue technische Möglichkeiten müssten an der Rinsdorfer Brücke auf ihre Wirtschaftlichkeit überprüft werden.

Inzwischen habe der Staatssekretär ein Gespräch in Bonn geführt, bei dem auch die technischen Fachkräfte zu Wort gekommen seien. An diesem Gespräch hätten neben Willi Brase und Vertretern der Bürgerinitiative Wilnsdorf auch Bürgermeister Werner Büdenbender teilgenommen. Es sei deutlich geworden, dass die Rinsdorfer Brücke in ihrer Konstruktion einzigartig sei. Auf Grund eines schon lange nicht mehr angewendeten Bauverfahrens weise sie bei zehn Brückenfeldern insgesamt elf Fahrbahnübergänge je Fahrtrichtung aus, die bei jeder Überfahrt die bekannten unangenehmen schlagenden „Klackgeräusche“ erzeugten. Die Fachleute aus Ministerium und Landesbetrieb Straßenbau NRW hätten im Gespräch nachvollziehbar darlegen können, dass aufgrund der seltenen Konstruktion des Bauwerks das „Klackgeräusch“ nicht zu beheben sei, so der Pressetext. Mittelfristig sei ein Neubau der Rinsdorfer Brücke bereits vorgesehen.

Jetzt werde der Landesbetrieb Straßen NRW einen Lärmschutz auf der Brücke auf den Weg bringen. Dazu sollen im Geländer lärmabsorbierende Elemente eingebaut werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW hätte daraufhin zugesagt, die Bauvorbereitungen aufzunehmen, so dass der Lärmschutz im kommenden Jahr gebaut werden könne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.