SZ-Plus

50 Jahre Jugendfeuerwehr Flammersbach
„Retter von morgen“ feierten

Jede Menge Löschfahrzeuge der Flammersbacher, Anzhäuser und Niederdielfer Löschgruppen säumten während des Jubiläums den Weg am Flammersbacher Feuerwehr-Gerätehaus. Fotos: hema
3Bilder
  • Jede Menge Löschfahrzeuge der Flammersbacher, Anzhäuser und Niederdielfer Löschgruppen säumten während des Jubiläums den Weg am Flammersbacher Feuerwehr-Gerätehaus. Fotos: hema
  • hochgeladen von Heiner Manderbach (Freier Mitarbeiter)

hema ■ Gemeinsam mit langjährigen Weggefährten, Familienangehörigen und den benachbarten Jugendfeuerwehren aus Anzhausen und Niederdielfen feierte die Jugendfeuerwehr Flammersbach jetzt ein Jubiläumsfest anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens.

Neben zahlreichen Flammersbachern und Interessierten war auch Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler gekommen, um zu gratulieren. In ihrem Grußwort richtete sie sich direkt an die jungen Feuerwehrleute: „Danke, dass ihr mit eurem Engagement helft, dass wir hier in der Gemeinde auch in Zukunft sicher sein können.” Zuvor hatte Schuppler die Jungen und Mädchen bei der gemeinsamen Übung beobachtet, bei der ein TH-Einsatz und ein sechsfacher Löschangriff durchgeführt wurden, und zeigte sich beeindruckt: „Ihr habt gezeigt, was ihr schon draufhabt.

hema  Gemeinsam mit langjährigen Weggefährten, Familienangehörigen und den benachbarten Jugendfeuerwehren aus Anzhausen und Niederdielfen feierte die Jugendfeuerwehr Flammersbach jetzt ein Jubiläumsfest anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens.

Neben zahlreichen Flammersbachern und Interessierten war auch Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler gekommen, um zu gratulieren. In ihrem Grußwort richtete sie sich direkt an die jungen Feuerwehrleute: „Danke, dass ihr mit eurem Engagement helft, dass wir hier in der Gemeinde auch in Zukunft sicher sein können.” Zuvor hatte Schuppler die Jungen und Mädchen bei der gemeinsamen Übung beobachtet, bei der ein TH-Einsatz und ein sechsfacher Löschangriff durchgeführt wurden, und zeigte sich beeindruckt: „Ihr habt gezeigt, was ihr schon draufhabt.”

Auch Wilnsdorfs Gemeindebrandinspektor Christian Rogalski, der selbstredend ebenfalls anwesend war, gratulierte den Flammersbachern und lobte die Jugendfeuerwehrabteilung für die gute Arbeit der vergangenen Jahrzehnte.

Die Ersten im Altkreis Siegen

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch drei Männer ausgezeichnet, die vor fünf Jahrzehnten dem ersten Jahrgang der Jugendabteilung angehörten: Erwin Adam, Reinhard Klein und Harald Schwarz waren 1969 die Ersten, die in der frisch gegründeten Jugendfeuerwehr Flammersbach die Arbeit als Feuerwehrmann erlernten und später in der aktiven Wehr tätig waren. Auch ihr damaliger Jugendleiter und späterer Löschgruppenführer Hermann Schäfer, der aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen bereits am Vortrag im kleinen Kreise geehrt worden war, erhielt für die langjährige Verrichtung seines Ehrenamtes die verdiente Würdigung.

Die Flammersbacher waren dabei laut eigenen Angaben vor 50 Jahren die Ersten im damaligen Kreis Siegen, die durch Wehrführer Friedrich Scheld eine Jugendfeuerwehr beantragten und anschließend auch gründeten. Heute, fünf Jahrzehnte später, sind 13 Jungs und drei Mädchen unter Führung von Jugendwart Unterbrandmeister Olaf Kreuz und seinem Stellvertreter, Unterbrandmeister Luca Eckhart, aktiv. Ziel der Jugendfeuerwehr ist es, den Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 18 Jahren Feuerwehrwissen, Kameradschaft, Spiel und Spaß für den ehrenamtlichen Dienst am Nächsten zu vermitteln, so Einheitsführer Sven Bandoß.

Ziel ist Übergang zur aktiven Feuerwehr

Zu den verschiedenen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr in Flammersbach zählen dabei die Ausbildung am Löschfahrzeug, ein gemeinsames Zeltlager, gemeindeübergreifende Leistungsnachweise, Ausflüge, 24-Stunden-Übungen, Theorieunterricht über die Gefahren im Alltag sowie die spielerische und fachliche Ausbildung im Feuerwehr-Gerätehaus und an den Feuerwehrfahrzeugen. Außerdem wird alle 14 Tage freitags von 18 bis 20 Uhr ein Übungsabend gestaltet, bei dem den Kindern und Jugendlichen Feuerwehrwissen unterhaltsam und spannend vermittelt wird. Alles natürlich mit dem Ziel, so Sven Bandoß, den Feuerwehr-Nachwuchs hoffentlich später in die aktive Feuerwehr zu übernehmen.

Ganz aktuell, so freut sich der Einheitsführer, stehen drei seiner Nachwuchs-Feuerwehrjungs kurz vor der Übernahme in die aktive Wehr. Auch deswegen freue man sich jederzeit, wenn man neue Gesichter beim nächsten Übungsabend begrüßen könne.

Autor:

Heiner Manderbach (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen