Schmidt trat beim Frauenverein ab

Werner Büdenbender neuer Vorsitzender in Wilnsdorf / Adele Moos seit 70 Jahren Mitglied

JaK Wilden. »Ich trete nicht aus dem DRK aus und ich ziehe nicht nach Australien«, merkte Karl Schmidt gestern an, als er nach 30 Jahren das Amt des Vorsitzenden beim DRK-Frauenverein Wilnsdorf niederlegte. Der ehemalige Bürgermeister der Wielandgemeinde gab sein Amt gestern in die Hände seines politischen Nachfolgers Werner Büdenbender. Dieser wurde einstimmig gewählt und versprach sogleich, dass er das Amt genauso ausfüllen wolle wie sein Vorgänger: »Ich werde mich mit meiner ganzen Kraft in den Dienst der Sache stellen.« Anlässlich der Jahreshauptversammlung gab es aber gestern noch weitere Änderungen im Vorstand des DRK-Frauenvereins. Da Werner Büdenbender auf Grund seines »Aufstiegs« nicht mehr das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden bekleiden konnte, wurde Wilnsdorfs Beigeordneter Helmut Eich in dieses Amt gewählt. Den beiden stehen Kerstin Krumpholz als Kassiererin, Karl Wilhelm Konrad als Geschäftsführer sowie Ingrid Klein und Karin Dax als Beisitzerinnen zur Seite. Letztere ersetzt ab sofort Irmgard Weber, die sich nach jahrelanger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Vor seinem Abschied als Chef des DRK-Frauenvereins Wilnsdorf hatte Karl Schmidt die Arbeit der nicht zuletzt als Kindergartenträger in der Gemeinde in Erscheinung tretenden Organisation Revue passieren lassen. Sorge mache ihm die Mitgliederentwicklung, die deutlich nach unten zeige. »Und die Altersstruktur lässt nichts Gutes vermuten«, ergänzte Schmidt mit Sorgenfalten auf der Stirn. Doch er zeigte auch Lösungswege auf. Schließlich seien die Eltern der Kindergartenkinder potenzielle DRK-Mitglieder. Als letzte Amtshandlung nahm der scheidende Vorsitzende Ehrungen langjähriger Mitglieder vor.

Zwar war Adele Moos nicht anwesend, trotzdem bekam sie einen Extra-Applaus. Schließlich ist sie dem DRK-Frauenverein seit 70 Jahren treu. Seit einem halben Jahrhundert sind Maria Heitze, Erika Wunderlich, Friedel Strunk, Hilde Göbel, Ruth Richter, Hanni Schmidt, Irmgard Weber, Gertrud Klees, Magdalene Pieck und Hedwig Höckber dabei. Vor 40 Jahren unterschrieben Christel Wagener, Irene Neuser, Hedwig Pulverich, Hedwig Weber, Christel Kreutz und Maria Anna Schmitt ihre Beitrittserklärung. Für 25-jährige Treue wurden Brunhilde Staffel, Ingrid Hübner, Doris Ginsberg, Hildegard Boch, Regina Otto und Martha Frevel ausgezeichnet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen