Schüler freuten sich für Guatemala

900 Euro für Niederdielfener Hilfsorganisation Oyak gespendet/Geld für Bau von Schulen

dima Niederdielfen. Schulen in Guatemala baut die Hilfsorganisation Oyak aus Niederdielfen bereits seit 1993. Jeweils eine pro Jahr. Gestern erhielt der Verein einen Spendenscheck im Wert von 900 Euro für diese Aufgabe.

Die begeisterten Niederdielfener Grundschüler, die das Geld im Rahmen eines Sponsorenlaufes und eines Spielefestes im September – veranstaltet vom Förderverein und von der Elternpflegschaft – gesammelt hatten, übergaben die Spende höchstpersönlich an Louis Alberto Palacios, der die Oyak-Projekte als Architekt vor Ort in Guatemala betreut. Wie Franz Georg Cilimba vom Oyak-Vorstand gestern berichtete, reiste Palacios vor wenigen Tagen an, um an einem Seminar der Hilfsorganisation teilzunehmen. Geplant werden sollen die zukünftigen Hilfsprojekte. Seit 1993 bauten die Niederdielfener 14 Schulen. Das Besondere: Nicht nur Geld steuert der Verein bei, die Mitglieder legen beim Bau auch selbst Hand an. Hilfskräfte sind übrigens immer willkommen, so Franz Georg Cilimba.

Im Rahmen der Scheckübergabe erfuhren die Grundschüler aus erster Hand etwas über die Lebensgewohnheiten ihrer Altersgenossen auf der anderen Seite des Globus. Gemeinsam mit Schulleiter Werner Weber stellten die Schüler jede Menge Fragen an den weit gereisten Gast. Gibt es einen Regenwald in Guatemala? Spielen die Kinder auf einem Sportplatz? Wie wohnen die Menschen in diesem Land? Leben dort Elefanten und Giraffen? Sind die Menschen arm oder reich? Die meisten Einwohner von Guatemala seien arm aber dennoch glücklich, so Louis Alberto Palacios.

Da den Kindern eine Schulausbildung ermöglicht werden soll, besitzt der Bau von Grundschulen für Oyak eine besondere Priorität, betonte Franz Georg Cilimba im Gespräch mit den Niederdielfener Grundschülern. Gemeinsam mit Petra Seelbach und Martina Stettner vom Vorstand des Fördervereins überreichten die Kinder anschließend den Scheck.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen