Tolle Stimmung im Martiniheim

Beim KFD-Karneval im Wilnsdorfer Martiniheim zeigten diese Frauen ihr Tanztalent zum Sommerhit „Das Haus am See“.  Foto: hajo
  • Beim KFD-Karneval im Wilnsdorfer Martiniheim zeigten diese Frauen ihr Tanztalent zum Sommerhit „Das Haus am See“. Foto: hajo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hajo Wilnsdorf. Für tolle Stimmung in der fünften Jahreszeit sorgte in Wilnsdorf einmal mehr die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD). Beim Frauenkarneval zog sie wieder alle Register des närrischen Frohsinns und feierte, was das Zeug hielt.

Knapp 200 Närrinnen und nicht einmal eine Handvoll Männer, darunter Pastor Rüdiger Helldörfer, der Discjockey und ein Kameramann, verwandelten das seit Wochen ausverkaufte Martiniheim in der Wielandgemeinde in ein Tollhaus.

Die munteren Frauen hatten sich zuvor an einem warmen Buffet gelabt; sonst hätten sie wohl kaum den Marathon zur fünften Jahreszeit überstanden. Hatte doch die KFD wieder ein über vierstündiges Programm zusammengestellt, das beim närrischen Publikum großen Anklang fand. Stimmungskanone „Lieschen“ Anneliese Schneider führte wieder auf Wilnsdorfer „Platt mit Graupeln“ durchs Programm und ließ einen Witz nach dem anderen vom Stapel. Klar, dass dabei die Männer ebenso ihr Fett wegbekamen wie die Wilgersdorfer.

Aber auch auf der Bühne ging es hoch her: Bei Sketchen und Anspielen bogen die Närrinnen sich vor Lachen. Einer der zahlreichen Höhepunkte war auch in diesem Jahr wieder die Büttenrede von Pastor Rüdiger Helldörfer, der als Karl Kloppenburg nicht nur vom Neffen Kevin und von der Cousine Hilde erzählte, sondern auch von Frauen und Technik sowie von einem unverheirateten 35-Jährigen, der, hin- und hergerissen von TV und Computer, noch keine Frau gefunden hat.

„Bauchrednerin“ Helga Ginsberg unterhielt sich zur Freude des Publikums mit der frechen Puppe Beppo (Monika Flender). Als echte Hingucker erwiesen sich Meike Kreuz, Jil-Jana Hoffmann und Uschi Maas: Sie führten im gewagten Outfit Lady Gagas „Pokerface“ auf. Die „Dicken Mädchen“ begeisterten mit anmutigen Tänzen zu einem Medley bekannter Hits.Die sechs KFD-Frauen hatten, im Badedress, ihre tänzerische Darbietung auf den Peter-Fox-Hit des Sommers, „Das Haus am See“, abgestimmt. Natürlich fehlte auch diesmal der traditionelle Bauchtanz von Verena Donner, Karla Schiffels und Irena Wagner-Türk nicht. Das bewegliche Trio verzauberte einmal mehr die Besucher mit seiner modernen und sehenswerten Bauchtanznummer „Pop oriental“. Drei großartige Tenöre rundeten die tollen Bühnenauftritte stimmungsvoll ab.Anschließend wurde noch lange zu den Hits gefeiert, die die DJs auflegten. Auch in diesem Jahr soll der Erlös der Veranstaltung wieder gespendet werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.