Vernetzung zwischen Schulen und Unternehmen fördern

Jusos loben Kooperation zwischen Siegenia und Realschule

sz Wilnsdorf. Warum haben so viele Schulabgänger auch in Wilnsdorf keine Lehrstelle gefunden? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Wilnsdorfer Jungsozialisten. Jedes Jahr bekommen laut Pressetext immer weniger junge Menschen einen Ausbildungsplatz. Auf der einen Seite – so die SPD-Nachwuchsorganisation – beklage die Wirtschaft, das viele Schulabgänger mit schlechten Kenntnissen die Schule verlassen und in die Arbeitswelt eintreten wollen, auf der anderen Seite kämen jedoch nicht alle ausbildungsfähigen Betriebe ihrer gesellschaftlichen Verantwortung in ausreichendem Maße nach und böten Lehrstellen an.

Einen positiven Ansatz stelle der im letzten Jahr vereinbarte Kooperationsvertrag zwischen der Firma Siegenia und der Realschule Niederdielfen dar. Schon während der Schulzeit werde ein gegenseitiges Kennenlernen der beiden »Lebenswelten« ermöglicht, wobei die Praktika einen wichtigen Schwerpunkt bildeten. Die Jungsozialisten begrüßen dieses vorbildliche Beispiel; allerdings sind sie der Meinung, dass diese Zusammenarbeit jedoch kein Einzelfall bleiben dürfe. Auch andere örtliche Unternehmen müssten intensiv in den Schulen auftreten, um mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und aufzuzeigen, was sie von den zukünftigen Azubis erwarten. Des weiteren sollten die Unternehmen überlegen, ob sie nicht doch noch den einen oder anderen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen können.

»Es muss zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen den Wilnsdorfer Schulen und der örtlichen Wirtschaft kommen«, so der Juso-Vorsitzende Hannes Gieseler. Wie diesem Anliegen auf einfache, Kosten sparende und dennoch sehr wirksame Weise Rechnung getragen werden kann, auch darüber haben sich die jungen Sozialdemokraten sachkundig gemacht und sind bei ihrer Suche auf einen praktikablen Weg gestoßen, der in der Nachbargemeinde Neunkirchen erfolgreich begangen wird, so die SPD. Hannes Gieseler: »Auf der Seite der weiterführenden Schulen und der Wilnsdorfer Gemeindeverwaltung ist es wünschenswert, ein Projekt ins Leben zu rufen, wie es die Realschule Neunkirchen bereits praktiziert. Auf deren Homepage können die einzelnen Schülerinnen und Schüler, welche einen Ausbildungsplatz suchen, ihre Bewerbungsprofile einstellen. Die Unternehmen wiederum haben aufgrund eines solchen Internet-Angebotes die Möglichkeit, direkt die Ausbildungsplatzbewerber anzusprechen, die für sie in Frage kommen.«

Die Jusos sind der Auffassung, dass das Problem des Ausbildungsplatzmangels durchaus doch noch zu lösen ist, wenn alle gesellschaftlichen Gruppierungen (Unternehmen, Schulen und politische Parteien) an einem Strang ziehen. Das Thema, so der abschließende Appell der jungen Erwachsenen, sei ernst zu nehmen und keineswegs dazu geeignet, dass einzelne Personen oder Gruppen sich auf Kosten derjenigen profilierten, die noch immer keinen Ausbildungsplatz gefunden hätten. Nach Mitteilung der Fraktionsvorsitzenden Petra Weskamp werde die SPD-Fraktion das Problem aufgreifen und auf der kommenden Fraktionssitzung im November beraten.

Dass noch Handlungsspielraum besteht und noch längst nicht alle Hilfsmöglichkeiten erschöpft sind, davon ist auch der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Johannes Bottländer überzeugt: »Gerade in Bezug auf die Ansiedlung neuer Betriebe oder bei der Berücksichtigung wirtschaftlicher Belange rühmt sich die Wilnsdorfer Gemeindeverwaltung mit Recht ihrer guten Beziehungen zur Wirtschaft, wie die Spenden für die Museen zeigen. Warum kann man also nicht in einer gemeinsamen Good-Will-Aktion auch dem lebenswichtigen Anliegen junger Menschen einen Raum in der Kommunalpolitik schaffen!«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.