SZ

Logo ausgeblendet
Verstecken sich Genossen?

Erstaunlich: Form und Farben von Flächen und Schrift sind dem bekannten Logo der Traditionspartei angelehnt. Die „Sozialdemokratische Partei Deutschland” aber wird ausgeblendet. Foto: Christian Hoffmann
  • Erstaunlich: Form und Farben von Flächen und Schrift sind dem bekannten Logo der Traditionspartei angelehnt. Die „Sozialdemokratische Partei Deutschland” aber wird ausgeblendet. Foto: Christian Hoffmann
  • hochgeladen von Christian Hoffmann

ch Wilnsdorf.  Was haben Uwe Schneider, Frank Klein und Daniel Stettner gemeinsam? Die drei wollen bei der Kommunalwahl am 13. September mit vielen anderen Genossen in den Wilnsdorfer Gemeinderat gewählt werden. Daher laufen sie sich mit ihrem Ortsverein gerade warm, um im Wahlkampf, der endlich Tempo aufnimmt, punkten bzw. potenzielle Wähler von sich überzeugen zu können – vor allem in den sozialen Medien wird die SPD-Untergliederung aktiv.

Doch beim Anblick des Facebook-Auftritts der Wilnsdorfer SPD reibt man sich verwundert die Augen: Dem Facebook-Profilbild und bei den in Fotos eingeklinkten Logos der heimischen Sozialdemokraten fehlen drei Buchstaben, nämlich der Namenszug „SPD”.

ch Wilnsdorf.  Was haben Uwe Schneider, Frank Klein und Daniel Stettner gemeinsam? Die drei wollen bei der Kommunalwahl am 13. September mit vielen anderen Genossen in den Wilnsdorfer Gemeinderat gewählt werden. Daher laufen sie sich mit ihrem Ortsverein gerade warm, um im Wahlkampf, der endlich Tempo aufnimmt, punkten bzw. potenzielle Wähler von sich überzeugen zu können – vor allem in den sozialen Medien wird die SPD-Untergliederung aktiv.

Doch beim Anblick des Facebook-Auftritts der Wilnsdorfer SPD reibt man sich verwundert die Augen: Dem Facebook-Profilbild und bei den in Fotos eingeklinkten Logos der heimischen Sozialdemokraten fehlen drei Buchstaben, nämlich der Namenszug „SPD”.

Gemeindename enthalten

Also fokussiert man auf ein ein verändertes SPD-Logo, das allein den Gemeindenamen „Wilnsdorf”, nicht jedoch den Parteinamen enthält. Form und Farben von Flächen und Schrift sind dem bekannten Logo der Traditionspartei angelehnt. Die „Sozialdemokratische Partei Deutschland” aber wird ausgeblendet.

Verstecken sich die Genossen etwa hinter ihren selbst gebastelten Facebook-Gestaltung, weil die SPD derzeit in vielen Meinungsumfragen auf Bundesebene (Sonntagsfrage: „Wen würden Sie wählen ….?”) zwischen 15 und 16 Prozent, also weit hinter der Union und meist auch hinter den Grünen liegt?

Der SPD-Landesverband wollte die Facebook-Verwendung seines Logos inhaltlich nicht kommentieren. Er betonte aber, dass es durchaus „Spielräume” im Rahmen des Corporate-Designs der SPD bei dem Gebrauch des Logos gebe. „Auf der Facebook-Seite des Ortsvereins ist ersichtlich, dass es sich um eine SPD-Gliederung handelt”, so Sprecherin Yvonne Reißig.

"Technische Gründe"

Auch Michael Weidig, Geschäftsführer des SPD-Unterbezirks Siegen-Wittgenstein, erläuterte gegenüber der SZ, dass der Ortsverein aus „Gestaltungsgründen”, die Facebook mehr oder weniger vorgebe, sein Profilbild, die Profilbilder der Mitglieder und auch Bilderlogos angepasst habe. Weidig: „Das sind technische Gründe!”

Für die übrigen Genossen in Siegen-Wittgenstein übrigens kein Grund, sich in Sachen Optik der Wurzeln zu beschneiden. Denn ein gutes Logo ist für eine Partei so wichtig wie das Gesicht für einen Menschen. Wir erkennen Menschen an ihrem Gesicht, es erlaubt uns Rückschlüsse auf Persönlichkeit und Charakter unseres Gegenübers – und auch, ob wir einen Menschen sympathisch oder unsympathisch finden, attraktiv oder unattraktiv, hängt maßgeblich vom Gesicht ab.

Daher packen der SPD-Unterbezirk, die anderen sozialdemokratischen Stadt- und Gemeindeverbände sowie die Fraktionen im Kreistag und in den kommunalen Parlamenten die drei fetten weißen Buchstaben auf rotem Grund ins Logo. Die Funktion oder die Örtlichkeit rückt bescheiden an den Rand des etablierten Würfels, den jeder kennt.

Autor:

Christian Hoffmann aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen