Vorranggebiete statt Wildwuchs

SPD-Fraktion befasste sich mit Windkraftanlagen

sz Wilnsdorf. Die Vorbereitung der Bauausschuss-Sitzung am heutigen Donnerstag stand im Mittelpunkt der Beratungen, zu der die SPD-Fraktion im Wilnsdorfer Gemeinderat unter Leitung von Petra Weskamp zusammengekommen war. Als bedeutsames kommunalpolitisches Problem wurde die anstehende Aufstellung von Windkraftanlagen in den Nachbargemeinden Burbach und Netphen sowie die Möglichkeiten der Windenergienutzung in der Gemeinde Wilnsdorf engagiert, aber sehr sachlich diskutiert. Ratsmitglied Günter Kölsch wies darauf hin, dass man - gerade im Hinblick auf die Begrenztheit vieler Ressourcen - auf eine Nutzung der Windkraft auch in Wilnsdorf nicht umhinkomme.

Die SPD-Fraktion befürchtet allerdings einen »Wildwuchs von Windkraftanlagen. Diese Befürchtung sei durchaus berechtigt, da die CDU-Fraktion bereits vor vier Jahren den Vorschlag der SPDFraktion zurückgewiesen habe, dass auch die Gemeinde Wilnsdorf von der rechtlichen Möglichkeit Gebrauch machen solle, Vorranggebiete für Windkraftanlagen auszuweisen und somit beliebige Standorte juristisch auszuschließen.

Nun müsse die Gemeinde vorliegende Bauanträge nach dem aus dem Jahre 1997 stammenden Baurecht genehmigen. Aus diesem Grunde beteiligt sich die Wilnsdorfer SPD auch nicht an der Anti-Windkraft-Kampagne der CDU-Fraktion. Wer 1998 seine Hausaufgaben nicht gemacht habe, brauche sich nicht zu wundern, dass nun jeder Antragsteller mit einer großen Genehmigungschance rechnen könne.

Damit sich diese Wilnsdorfer Fehlentscheidung nicht räche, sei es dringend erforderlich, erneut die Ausweisung von Vorranggebieten in Angriff zu nehmen und auf diese einzig effektive Weise einer willkürlichen Verbreitung beeinflussend entgegenzusteuern. »Wir wollen nicht, dass diese Anlagen ungeordnet wie Pilze aus dem Boden schießen«, fasste der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Klaus-Dieter Schneider die einhellige Meinung aller Teilnehmer zusammen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen