SZ

LEADER-Projekte in der Umsetzung
Wasserstoff und Regionalvermarktung

sz Burbach/Neunkirchen/Wilnsdorf. Mit dem Projekt „Studie zur Wasserstoffaktivität“ fiel der Startschuss zur Potentialerhebung einer Wasserstoff-Infrastruktur im Dreiländereck. Die Studie als gemeinschaftliches Projekt der drei Kommunen Burbach, Wilnsdorf und Neunkirchen soll eine Einordnung der nationalen Wasserstoffaktivitäten in der LEADER-Region „3-Länder-Eck“ vornehmen sowie strategische Möglichkeiten und Chancen einer Wasserstoff-Infrastruktur eruieren, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Regionalmanagements.

Für die durch die Bezirksregierung Arnsberg bewilligte und durch LEADER geförderte Studie ist das Unternehmen Audit GmbH aus Hessen beauftragt worden.

sz Burbach/Neunkirchen/Wilnsdorf. Mit dem Projekt „Studie zur Wasserstoffaktivität“ fiel der Startschuss zur Potentialerhebung einer Wasserstoff-Infrastruktur im Dreiländereck. Die Studie als gemeinschaftliches Projekt der drei Kommunen Burbach, Wilnsdorf und Neunkirchen soll eine Einordnung der nationalen Wasserstoffaktivitäten in der LEADER-Region „3-Länder-Eck“ vornehmen sowie strategische Möglichkeiten und Chancen einer Wasserstoff-Infrastruktur eruieren, heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Regionalmanagements.

Für die durch die Bezirksregierung Arnsberg bewilligte und durch LEADER geförderte Studie ist das Unternehmen Audit GmbH aus Hessen beauftragt worden. Anfang Oktober fand nun die Auftaktveranstaltung zusammen mit dem Fachbüro sowie dem Arbeitskreis Wasserstoff – bestehend aus den drei Gemeinden inklusive LEADER-Regionalmanagement – dem Arbeitskreis Burbacher Unternehmen (ABU) und dem Arbeitskreis Wilnsdorfer Unternehmen (AWI) statt. Bei dem ersten Austausch wurden die inhaltlichen Schwerpunkte der Studie sowie die weitere Vorgehensweise besprochen.

In Abhängigkeit der nationalen Wasserstoffstrategie soll die Studie für das Dreiländereck bereits Ende 2019/Anfang 2020 veröffentlicht werden. Das mit 22 610 Euro zuwendungsfähigen Gesamtkosten veranschlagte Projekt wird mit einem LEADER-Fördersatz von 65 Prozent (gerundet 14 970 Euro) unterstützt.

Auch das „Kooperationsprojekt zur Regionalvermarktung“ konnte sich über eine Bewilligung der Bezirksregierung freuen. Alle LEADER-Regionen im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge haben sich demnach mit den Touristikverbänden aus Siegerland-Wittgenstein und Sauerland sowie der Südwestfalen-Agentur zusammengeschlossen, um die Vermarktung und den Vertrieb regionaler Produkte abseits der Direktvermarktung im Naturpark anzutreiben. Mit dem Ziel, die regionale Wertschöpfung zu erhöhen, werden vier Impulsprojekte erarbeitet:

• der Aufbau eines Partnernetzwerkes anhand der Erarbeitung eines Einkaufsführers;

• die Produzenten-Gastronomie-Messe „Regionale Produkte“;

• das Rezeptbuch „von hier auf den Teller“; und

• der Naturpark-Teller- sowie die Aktionswochen der Regional-Teller.

Der Anteil der Förderung aus EU-Mitteln für alle acht LEADER-Regionen beläuft sich auf gerundet 40 197 Euro davon entfallen circa 5300 Euro auf die Region „3-Länder-Eck“.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen