Wilnsdorfs Mannschaften dominierten

Gemeindemeisterschaften in Wilden:

50-prozentige Ausbeute: TuS 1. gewann das Endspiel, TuS 2. verlor im »kleinen Finale«

JaK Wilden. Der TuS Wilnsdorf hat sich die Gemeindemeisterschaft 2002 gesichert. Auf dem Wildener Sportplatz schlug die Elf von Trainer Joachim Kühn im Finale die SpVg Anzhausen/Flammersbach mit 4:2. Noch deutlicher ging es im Spiel um den 3. Platz zu. Hier düpierte der TSV Weißtal die 2. Abordnung der Wilnsdorfer mit einem klaren 5:0.

»Dass die Wilnsdorfer hier in beiden Platzierungsspielen standen, hat mit der Auslosung zu tun«, erklärte Pressewart Harald Neuser vom VfB Wilden: »Da die Gruppe A nicht ganz so stark besetzt war, mit Weißtal und Wilnsdorf aber die beiden besten Mannschaften einer Gruppe zugelost wurden, konnte sich die Wilnsdorfer Reserve in das Spiel um Platz 3 kämpfen.«

So war das »Traumfinale« zwischen den beiden Bezirksligisten aus der Gemeinde Wilnsdorf von vorneherein ausgeschlossen gewesen, da man auf ein Halbfinale verzichtete. In der Vorrunde schlugen die Wilnsdorfer gleich zum Einstand die Kicker vom Henneberg-Sportplatz und hatten den Gruppensieg somit praktisch schon sicher.

Nach dem Finale überreichte Wilnsdorfs stellvertretende Bürgermeisterin Anne Bender den Pokal an die Wilnsdorfer Mannschaft sowie Geldprämien an die besten vier Teams. Die Wildener hatten dem Turnier von vorneherein einen spielerfreundlichen Charakter gegeben, indem sie am Freitag lediglich die Mannschaften der Gruppe 1 hatten auflaufen lassen. Einen Tag später mussten dann lediglich die Teams aus Gruppe 2 ran, gestern ging es nur noch um die Platzierungen der besten vier Mannschaften.

»Wir haben uns in diesem Jahr dafür entschieden, um den Mannschaften keine allzu großen Wartezeiten zumuten zu müssen«, erklärte Neuser die Vorgehensweise. Traditionell hatten die Gemeindemeisterschaften bereits am Mittwoch begonnen und waren dann stark zerklüftet bis Sonntag ausgespielt worden. So spreche man am Sonntag zwar nur noch die Fans der vier beteiligten Teams an, doch habe man so auch die Möglichkeit, das Finale in kompletter Länge auszutragen und nicht wie an den Vortagen nur über eine Halbzeit-Distanz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen