SZ

Bob-Anschieber aus Wilgersdorf
Schwenzfeiers Olympia-Traum jäh geplatzt

Mit dem ebenfalls verletzten Pilot Hans-Peter Hannighofer (rechts) hat Bob-Anschieber Malte Schwenzfeier in Zukunft noch große Ziele.
  • Mit dem ebenfalls verletzten Pilot Hans-Peter Hannighofer (rechts) hat Bob-Anschieber Malte Schwenzfeier in Zukunft noch große Ziele.
  • Foto: geo
  • hochgeladen von Silas Münker (Volontär)

krup Wilgersdorf. Noch vor wenigen Wochen hatte Malte Schwenzfeier im ausführlichen Gespräch mit der SZ-Sportredaktion große Zuversicht ausgestrahlt, sich über den Europacup und Einsätze im Weltcup noch als Bob-Anschieber für die Olympischen Winterspiele vom 4. bis 20. Februar 2022 in Peking qualifizieren zu können. Doch nun hat eine völlig unerwartete Verletzung den großen Traum des 26-jährigen Wilgersdorfers jäh zerstört.

Dabei hatte sich die erhoffte Chance, nach langwieriger, aber auskurierter Knieverletzung buchstäblich noch in einen deutschen Bob zu springen, spontan aufgetan: „Normalerweise wäre in dieser Woche ein Einsatz im Europacup in Altenberg im Schlitten von Jonas Jannusch für mich geplant gewesen“, berichtete Schwenzfeier.

krup Wilgersdorf. Noch vor wenigen Wochen hatte Malte Schwenzfeier im ausführlichen Gespräch mit der SZ-Sportredaktion große Zuversicht ausgestrahlt, sich über den Europacup und Einsätze im Weltcup noch als Bob-Anschieber für die Olympischen Winterspiele vom 4. bis 20. Februar 2022 in Peking qualifizieren zu können. Doch nun hat eine völlig unerwartete Verletzung den großen Traum des 26-jährigen Wilgersdorfers jäh zerstört.

Dabei hatte sich die erhoffte Chance, nach langwieriger, aber auskurierter Knieverletzung buchstäblich noch in einen deutschen Bob zu springen, spontan aufgetan: „Normalerweise wäre in dieser Woche ein Einsatz im Europacup in Altenberg im Schlitten von Jonas Jannusch für mich geplant gewesen“, berichtete Schwenzfeier.

Der 23-jährige Pilot vom BRC Thüringen hatte zuletzt durch starke Leistungen in Selektionsrennen des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) auf sich aufmerksam gemacht, „so dass dies eine wirklich spannende Konstellation gewesen wäre – zumal ich noch nie mit Jonas zusammen im Bob gesessen habe“, wie der Wilgersdorfer erläutert.

„Unglücklicherweise hat mich jedoch der Befund eines Ermüdungsbruches im linken Fuß ereilt, was für den Moment das vorzeitige Saisonende für mich bedeutet – sollte keine Wunderheilung erfolgen, wovon ich derzeit überhaupt nicht ausgehe“, teilte der Wahl-Frankfurter mit. „Der Bruch ist eine Folge von Überlastung, hatte sich aber nicht angekündigt.“

Durch seine langwierige Knieverletzung aus dem Jahr 2020 hat der 26-Jährige indes gelernt, mit solchen Rückschlägen gefasst und gefestigt umzugehen: „Das ist für den Moment natürlich sehr bitter und enttäuschend. Meine mentale Vorgehensweise sieht aber nun so aus, dass ich diese neuerliche Verletzungspause als Chance sehe, mich mal kontinuierlich aufzubauen. Diese Möglichkeit hatte ich ja bislang gar nicht so richtig, da ich ins kalte Wasser geworfen wurde und alles sehr schnell ging.“

Malte Schwenzfeier, der zuvor im Kraftsport und im American Football aktiv war, hatte im März 2019 sein erstes Bob-Rennen überhaupt bestritten – mit damals 23 Jahren. Dann ging alles rasend schnell: Der Siegerländer entwickelte sich zur großen Entdeckung in der deutschen Bobsport-Szene, fuhr im Zweierbob zunächst mit Nico Walther und später dann mit Richard Oelsner, mit dem er Junioren-Weltmeister wurde. Oelsner/Schwenzfeier qualifizierten sich auch für die Weltmeisterschaften der Senioren, der 5. Platz dort krönte die herausragende Saison 2019/20. „Die lief wie im Traum ab, da hat einfach alles gepasst“, sagt der Wilgersdorfer in der Nachbetrachtung.

Vielleicht aber lief besagter Traum auch im Zeitraffer, einfach alles surreal schnell – zu schnell. Vor diesem Hintergrund ist der Plan des heimischen Anschiebers zu verstehen, sich mit Beginn des neuen Jahres einen „kontinuierlichen Aufbau“ zu erarbeiten. „Es wird etwa zwei Monate dauern, bis ich den gebrochenen Fuß wieder belasten kann. Dann müssen wir abwarten, wie die Reha verläuft. Mit Sascha Turek habe ich einen ausgezeichneten Physiotherapeuten, und auch mit Trainer Tim Restle stehe ich im engen und ständigen Austausch. Zudem finden wir hier in Frankfurt optimale Rahmenbedingungen vor. Der Neuaufbau wird wahrscheinlich genau in dem Zeitraum steigen, in dem die Olympischen Spiele stattfinden“, sagt Schwenzfeier mit einer absolut nachvollziehbaren Portion Traurigkeit.

Sobald er wieder vollständig auskuriert und fit ist, will der Soldat der Sportfördergruppe der Bundeswehr mit seinem „alten“ Team wieder angreifen: „Das ist die Crew um Hans-Peter Hannighofer, der ich nach meinem Pilotenwechsel von Richard Oelsner seit 2020 angehört hatte. In diesem Team sehe ich ganz viel Potenzial. Hans-Peter hat sich aber im Sommer die Beugersehne im Knie gerissen und fällt ebenfalls monatelang aus. Deshalb war ich ja überhaupt auf der Suche nach einem passenden Bob, mit dem ich mich über Einsätze im Europacup für den Weltcup und idealerweise dann auch für Olympia empfehlen wollte“, erklärt Malte Schwenzfeier. Diese Chance war bis vor wenigen Tagen greifbar nahe – jetzt aber sind zunächst einmal viel Geduld und mentale Stärke gefragt, um wieder in die richtige Spur zu kommen.

Autor:

Frank Kruppa (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen