Fußball-Landesliga
Weißtal holt Ex-Jugendspieler von SFS zurück

Irfan Baraner kehrt auf den Gernsdorfer Henneberg zurück und trägt künftig das Trikot des Fußball-Landesligisten TSV Weißtal.
  • Irfan Baraner kehrt auf den Gernsdorfer Henneberg zurück und trägt künftig das Trikot des Fußball-Landesligisten TSV Weißtal.
  • Foto: SZ-Grafik
  • hochgeladen von Uwe Bauschert (Redakteur)

sz Gernsdorf. Fußball-Landesligist TSV Weißtal hat den nächsten Neuzugang perfekt gemacht und einen alten Bekannten zurückgeholt. Irfan Baraner, der bis zur C-Jugend für den TSV bzw. die JSG Dielfen/Weißtal gespielt hat, wechselt aus der U 19 der Sportfreunde Siegen auf den Henneberg. Der 18-Jährige, der derzeit sein Abitur baut, ist im defensiven Bereich flexibel einsetzbar.

Weißtals Sportlicher Leiter Stefan Dax freut sich über die Verpflichtung des Rechtsfußes: „Bei der Suche nach externen Neuzugängen stehen Spieler, die aus der U19 der Sportfreunde Siegen kommen, natürlich immer in einem gewissen Fokus, und das nicht nur bei uns. Die Konkurrenz um gut ausgebildete Spieler ist also dementsprechend groß. In guten Gesprächen mit ihm, waren wir letztlich gemeinsam davon überzeugt, dass der TSV Weißtal für ihn eine gute Station ist, um auf einem guten Niveau die ersten Schritte im Seniorenfußball zu gehen. Wir sind überzeugt, dass Irfan, der ja bereits mehrere Jahre bei uns in der Jugend aktiv war, das Zeug hat, sich durchzusetzen und seinen Weg zu gehen. Er wird sportlich und auch menschlich gut in unsere Mannschaft passen.“

Damit nimmt der Kader für die Spielzeit 2021/22 immer weiter Kontur an. „Wir haben die Kaderplanung jetzt mehr oder weniger abgeschlossen. Wir werden eine sehr junge Mannschaft haben, die aus meiner Sicht aber konkurrenzfähig ist und für positive Überraschungen sorgen kann. Sollten sich allerdings Möglichkeiten ergeben, noch punktuell nachzulegen, könne sich evtl. noch etwas ergeben. Aber wie gesagt, wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Planung und können recht entspannt sein.“, gibt Dax zu Protokoll und hofft, dass die Corona-Pandemie schnellstens ausgestanden ist, „damit wir uns alle auf dem Platz wiedersehen, was wahrscheinlich nicht nur ich derzeit sehr vermisse.“

Autor:

Redaktion Sport aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen