Einzelhandel

Souque bleibt Rewe-Chef

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender des Rewe-Konzerns.

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender des Rewe-Konzerns.

Köln (dpa). Rewe-Chef Lionel Souque soll den Kölner Handelsriesen bis Ende 2028 leiten. Der Aufsichtsrat der Rewe Zentralfinanz eG habe den Vertrag des Managers als Vorstandsvorsitzender der Rewe Group um weitere fünf Jahre verlängert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Köln mit. Der 1971 in Paris geborene Franzose steht seit dem 1. Juli 2017 an der Spitze des Konzerns.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Rewe-Aufsichtsratsvorsitzende Erich Stockhausen hob die Verdienste Souques hervor. Der Manager steuere das Unternehmen sicher und äußerst stabil durch die Pandemie und die unverändert spürbaren wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Krieges. Außerdem habe er in den vergangenen Jahren das Kerngeschäft gestärkt, die Digitalisierung der Gruppe vorangetrieben und mit der Übernahme des Lebensmittel-Großhändlers Lekkerland den strategischen Ausbau des Konzerns weitergeführt.

© dpa-infocom, dpa:221207-99-815431/2

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen