Streetlife gaben Wow-Konzert im Kulturwerk Wissen
Drei Stunden gefeiert

Endlich wieder live auftreten und Livemusik hören! Die Band Streetlife brachte am Samstagabend wieder Leben ins Kulturwerk Wissen.
  • Endlich wieder live auftreten und Livemusik hören! Die Band Streetlife brachte am Samstagabend wieder Leben ins Kulturwerk Wissen.
  • Foto: Wolfgang Rabsch
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

wear Wissen. Danach hatten sich wohl alle gesehnt: Endlich öffneten sich wieder die Tore des Kulturwerkes in Wissen, um sich von den Fesseln des absolut überflüssigen Coronavirus zu befreien. Organisator Dominik Weitershagen und seinem Team gelang es, einen Hochkaräter der Musik- und Popszene nach Wissen zu verpflichten: Streetlife. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten Ruf, dass man gar nicht weiter auf die musikalischen Qualitäten der „Kapelle“ eingehen muss.Streetlife hatten also die Ehre, das Kulturwerk in eine hoffentlich bessere Zukunft zu führen. Unter Einhaltung aller relevanten Abstands- und Hygienevorschriften durften leider nur rund 200 Fans den Abend genießen. Doch die Glücklichen feierten ab, als wenn die Halle bis auf den letzten Platz besetzt wäre.

Backstreet Boys und Lady Gaga - alles da

Die Band wurde mit viel Beifall begrüßt. Als sie endlich loslegte, gab es teilweise kein Halten mehr. Nicht nur die Band hatte nach fast sechsmonatiger Pause ihren ersten Auftritt, auch die meisten Besucher durften zum ersten Mal wieder ein Live-Konzert erleben. So entstand zwischen Band und Publikum eine fühlbare Symbiose, beide Seiten trieben sich gegenseitig. Wie soll man auch bei Songs, die allen bekannt waren, ruhig auf den Stühlen sitzen bleiben? Ohne Unterlass beschallten Patrick Lück und seine kongenialen Mitstreiter die glücklichen Menschen. Pop-, Funk-, Rock ’n’ Roll-, Soul- und Disco-Hits brachten alle ins Schwitzen. Die Originale lieferten Elvis, Blues Brothers, Bee Gees, Robbie Williams, Backstreet Boys, Snow Patrol, Billy Idol und Lady Gaga – und das sind nur einige, die genannt werden können.

Gnadenloses Publikum 

Streetlife gaben alles, verausgabten sich in dem rund dreistündigen Konzert, wohlgemerkt ohne jede Pause, bis zur Erschöpfung. Leadsänger Patrick Lück, nicht gerade einer der Schmächtigsten, konnte den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen kaum ausgleichen. Kein Wunder, denn er hüpfte, sprang, rannte von links nach rechts, als gäbe es kein Morgen. Die anderen Bandmitglieder ließen es zwar etwas ruhiger angehen, doch auch sie stießen bei schwülen Temperaturen an ihre Grenzen.
Nach rund drei Stunden endete ein denkwürdiges Konzert, obwohl das gnadenlose Publikum, trotz mehrerer Zugaben, die Band immer noch nicht entlassen wollte. Schließlich gab man sich doch geschlagen, in den Gesichtern der Besucher und Besucherinnen war trotzdem das pure Glück abzulesen, total beseelt verließen die Menschen das Kulturwerk. Viele Kommentare belegten die überaus positive Atmosphäre: Das war ein Konzert der Extraklasse, das noch lange in den Köpfen hängen bleibt und Spuren hinterlassen hat.Am Samstag, 15. August, 20 Uhr, werden Sidewalk viele Hits in einer „acoustic session“ vorstellen.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen