SZ

Ekkehard Dammann stellt im Kulturwerk Wissen aus
Eigenart lädt ein zu "Vor dem Horizont"

Ekkehard Dammann lädt im Wissener Kulturwerk ein, nicht „Vor dem Horizont“ zu bleiben.
  • Ekkehard Dammann lädt im Wissener Kulturwerk ein, nicht „Vor dem Horizont“ zu bleiben.
  • Foto: Gaby Wertebach
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

gum Wissen. Viele Besucher zog die Vernissage zur Gemäldeausstellung „Vor dem Horizont“ von Ekkehard Dammann, am Freitagabend im Kulturwerk Wissen an. Dammann ist Mitglied des Arbeitskreises Kultur Wissener Eigenart, der die Ausstellung gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Kulturwerks, Dominik Weitershagen, und dessen Team bestens organisiert hat. Schon im Foyer begrüßten Dammanns Arbeiten die kunstinteressierten Gäste. Der Bürgermeister der Stadt Wissen, Berno Neuhoff, sagte in seiner Begrüßung, er freue sich sehr, dass Dammann auf der großen Bühne der Region Westerwald-Sieg eine Ausstellung zeige und dankte ihm für seine mittlerweile zehnjährige ehrenamtliche Arbeit im Wissener Arbeitskreis.

gum Wissen. Viele Besucher zog die Vernissage zur Gemäldeausstellung „Vor dem Horizont“ von Ekkehard Dammann, am Freitagabend im Kulturwerk Wissen an. Dammann ist Mitglied des Arbeitskreises Kultur Wissener Eigenart, der die Ausstellung gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Kulturwerks, Dominik Weitershagen, und dessen Team bestens organisiert hat. Schon im Foyer begrüßten Dammanns Arbeiten die kunstinteressierten Gäste. Der Bürgermeister der Stadt Wissen, Berno Neuhoff, sagte in seiner Begrüßung, er freue sich sehr, dass Dammann auf der großen Bühne der Region Westerwald-Sieg eine Ausstellung zeige und dankte ihm für seine mittlerweile zehnjährige ehrenamtliche Arbeit im Wissener Arbeitskreis. Auch Michael Stahl, der Leiter des Arbeitskreises, bedankte sich bei dem Künstler, der diese Ausstellung kurz nach der des Fotografen Peter Lindlein ermöglicht habe. Er sehe darin einen Beweis, dass man auch aus der misslichen (Corona-)Lage etwas Schönes machen könne.

Kunst und die Lebenswelt

Barbara Pfeffer von der Folkwang-Universität Essen hielt die Laudatio für Ekkehard Dammann, der u. a. lange Zeit als Stadtplaner in Alfeld und anschließend als Beigeordneter für Umwelt, Stadtentwicklung und Bauwesen in Gießen tätig war. Später studierte er Kunstpädagogik und -praxis, Philosophie und Vorgeschichte. Die Aufnahme, Durchdringung und Vermittlung von Lebenswelt durch künstlerisches Schaffen sei bis heute sein Thema, so die Laudatorin.
Der Titel der Ausstellung spiele auf Dammanns Aussage an: „Wir sehen nur das, was vor dem Horizont ist, aber was ist dahinter?“ Der Betrachter sei immer darauf angewiesen, die Welt, die er sehe, sich selbst zu vermitteln. Zudem wecke der Titel Assoziationen von Reisen, von Neugier auf Entdeckung, von Wahrnehmung und einer fernen Grenze, von der wir wüssten, dass sie sich immer weiter ins Unbekannte verschiebe, je mehr wir uns ihr näherten; eine Grenze, die Sichtbares und Unsichtbares in einen Bezug setze. Die Besucher hätten die Chance in den Bildern Dammanns zu lesen, seine möglichen Interpretationen zu hören und sogar mit neuen Bildtiteln eigene Interpretationen zu manifestieren.

Eigene Assoziationen gefragt

Passend zum Thema des rheinland-pfälzischen Kultursommers 2020 „Kompass Europa: Nordlichter“, in dem es um die skandinavischen und baltischen Länder sowie Island geht, stellt Dammann seine dynamischen Gemälde in Acryltechnik aus, die das Meer, den Himmel und die Erde zeigen. Er male nicht am Meer, sondern vom Meer, so der Künstler. In vielen von seinen Gemälden finden sich „Eyecatcher“, kleine Hinweise darauf, dass sich überall in der Natur Hinterlassenschaften menschlichen Lebens finden, wie auch Barbara Pfeffer in ihrer Einführung bemerkte. Da schwimmt eine gelbe Boje am oberen Rand des Gemäldes, ein rot-weißes Absperrband durchbricht die Monotonie der Farbe, ein Stoppschild wirkt wie ein Anziehungspunkt. Lauter kleine Merkmale, welche die Gäste in lebendigem Austausch betrachteten.
Darunter auch einige graphische Werke in Flach- und Tiefdruck, die beispielsweise Bunker in Dänemark abbilden, die teilweise schräg in dem sandigen Untergrund zu versinken scheinen. Mit der Linie fange vieles an, so der Künstler erklärend zu den Betrachtern. Ein Lithographiestein, der fordere geradezu heraus, darauf mit der Kreide zu malen. Das sei ein unglaubliches Gefühl, so Dammann und präsentiert eine Arbeit, die einen Ein-Mann-Bunker zeigt. Seine Bildbeschreibungen notieren den geographischen Anlass für das Bild, nicht seinen Inhalt, weshalb der Künstler sein Publikum bittet, selbst Titel für die Werke zu finden.

Ekkehard Dammann: „Vor dem Horizont“.
Kulturwerk, Walzwerstraße 22, Wissen.
Bis 15. November. Besichtigung und Anmeldung unter www.wisserland.de/Ausstellung, per Mail mail@kultur-werkwissen.de
oder Telefon (0 27 42) 91 16 64.

Autor:

Gaby Wertebach (Freie Mitarbeiterin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen