SZ

Neujahrsempfang im Wissener Kulturwerk mit der fwr-Big-Band und Marco Lichtenthäler
„Let The Good Times Roll“

roh Wissen. „Es kann sehr schnell zu Ende gehen. Ich glaube, es braucht solche radikalen Gedanken, um sich dessen bewusst zu werden. Ich jedenfalls brauche sie, um mich komplett auf das Leben einzulassen und mir jeden Tag zu sagen: ,Nein, nicht warten, jetzt machen!’“, so Roger Cicero, der 2016 im Alter von nur 45 Jahren starb. Getreu diesem Lebensmotto machte sich die fwr-Big-Band (Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Big-Band) unter der Leitung von Marco Lichtenthäler im Wissener Kulturwerk auf eine feine musikalische Reise mit „Swing ins neue Jahr 2020“. Durchs Programm führte mit Verve Lichtenthälers Gattin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin in Mainz für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie.

roh Wissen. „Es kann sehr schnell zu Ende gehen. Ich glaube, es braucht solche radikalen Gedanken, um sich dessen bewusst zu werden. Ich jedenfalls brauche sie, um mich komplett auf das Leben einzulassen und mir jeden Tag zu sagen: ,Nein, nicht warten, jetzt machen!’“, so Roger Cicero, der 2016 im Alter von nur 45 Jahren starb. Getreu diesem Lebensmotto machte sich die fwr-Big-Band (Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Big-Band) unter der Leitung von Marco Lichtenthäler im Wissener Kulturwerk auf eine feine musikalische Reise mit „Swing ins neue Jahr 2020“. Durchs Programm führte mit Verve Lichtenthälers Gattin, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin in Mainz für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie.

Swingphrasierungen und toller Groove

Im Opener „In A Mellow Tone“ von Duke Ellington erlebte man bereits, wie die 17-köpfige Big-Band mit behutsamem Timing, lässigem Groove und viel Hingabe die Spannung anheizte. Überhaupt: Die vielfältigen Soli mit ihren rhythmischen Herausforderungen fügten sich immer wieder nahtlos in den harmonischen Klang des Orchesters ein. Swingphrasierungen wurden so wunderbar transparent.
Hervorragend als Solist in „Jumpin‘ At The Woodside“ von Count Basie war der Schlagzeuger Dirk Seiler, der hier ausreichend Gelegenheit hatte, sich „so richtig auszutoben“. Seiler spielte Anfang der 1990er mit Roger Cicero gemeinsam im Bundesjugendjazzorchester unter der Leitung des legendären Peter Herbolzheimer. Auf die Frage von Moderatorin Bätzing-Lichtenthäler, ob sich schon damals bei Cicero aufgrund eines überragenden Talents eine Musikkarriere abzeichnete, antwortete der Schlagzeuger: „Er hat Glück gehabt, dass sie (die Musikindustrie) ihn gefunden hat. Nicht anders war es auch bei Helene Fischer!“

Freddy Pieper hauchte den bekannten Songs Leben ein

Ciceros größte Hits, „Frauen regier’n die Welt“ und „Kein Mann für eine Frau“, spielte die fwr-Band auch, Freddy Pieper übernahm den Gesangspart. Der aus Hamm Gebürtige mit der vollen Stimme und dem schier unendlich langen Atem hatte mittags nur einmal mit der Band geprobt. „Musik ist Spaß, und der kam rüber!“, zeigte er sich auf Nachfrage von Sabine Bätzing-Lichtenthäler begeistert von der Zusammenarbeit mit dem fwr-Ensemble. Der fernsehbekannte Pieper entfaltete sein ganzes Können beim Paul-Anka-Titel „My Way“ und dem samtweichen „My Girl“, das durch die Temptations berühmt wurde. Pieper konnte aber auch lateinamerikanisch. Ursprünglich für den Film „Pink Panther“ komponiert, machte Michael Bublé den Titel „Meglio Stasera“ weltbekannt.
Das Publikum in Wissen erlebte einen Abend mit vielen mitreißenden und belebenden Titeln, zwischen Leichtigkeit und melancholischen Momenten, von denen man nicht genug bekommen konnte. So kann man den von der Big-Band performen Quincy-Jones-Titel auch als Wunsch für 2020 sehen: „Let The Good Times Roll“! – Das nächste Neujahrskonzert mit der fwr-Big-Band findet übrigens am 9. Januar 2021 statt.

Autor:

Rolf Henrichs (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen