Die eigens für sie komponierte Ouvertüre wird Erkennungsmelodie
Neu gegründete Bläserphilharmonie probt

Zu einer ersten Probe traf sich jetzt die Bläserphilharmonie.
  • Zu einer ersten Probe traf sich jetzt die Bläserphilharmonie.
  • Foto: Bläserphilharmonie
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

 sz  Wissen/Neitersen.  Kürzlich fand die erste Probe der neu gegründeten Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen in Neitersen statt. Gut acht Stunden hat sich das Orchester mit Gründer und Dirigent Marco Lichtenthäler für eine erste Leseprobe der Literatur vorgenommen. Bereits die ersten Töne ließen spüren, dass sich hier erstklassige Musikerinnen und Musiker der Region zusammengefunden haben.
Im Mittelpunkt der Probe stand das Hauptwerk des Konzertes, die dritte Sinfonie Op. 89 von James Barnes. Die Musik der Sinfonie beschreibt den Weg vom Dunkel zum Licht. Barnes verarbeitet in den ersten beiden Sätzen den Tod seiner Tochter Natalie, die als Baby schon verstarb. Düsterer und schmerzhafter kann Musik kaum sein. Im dritten Satz malt er eine Welt, wie sie wohl hätte sein können, wenn Natalie noch leben würde. Traurig und schön zugleich. Der vierte Satz spiegelt dann pure Freude wider. Er feiert die Geburt seines Sohnes. Das Leid und Freud zusammen gehören, merkt man ganz am Ende des vierten Satzes. Barnes unterlegt die Freude mit einem Choral. Dieser alte Choral wurde auf der Beerdigung seiner Tochter gespielt.

Bläserphilharmonie sucht sich anspruchsvolle Literatur

Diese Sinfonie ist kein Werk, das einfach so zur Unterhaltung gespielt werden kann. Der Anspruch des Orchesters, dem Namen Bläserphilharmonie gerecht zu werden, spiegelt sich somit auch in der Literaturauswahl wider. Den Musikerinnen und Musikern war deutlich anzumerken, dass diese Musik hochemotional ist.

"Symphonic Dimensions": Komposition eigens für das neue Orchester

Ein Highlight war auch das erste Anspielen der eigens für die Bläserphilharmonie komponierten Ouvertüre von Otto M. Schwarz: Die Anspannung war groß! Wie das Werk klingt, will das Orchester noch nicht verraten, denn das erste Konzert am 3. Oktober startet mit der Weltpremiere der Ouvertüre, die den Namen „Symphonic Dimensions“ trägt und der Bläserphilharmonie im Kreis Altenkirchen gewidmet ist. Dirigent Lichtenthäler war sichtlich zufrieden und sagte: „Die Symphonic Dimensions, unsere eigene Ouvertüre, werden unser Publikum vom ersten Ton an begeistern.“ Geplant ist, diese Ouvertüre in jedem Konzert der Bläserphilharmonie als erstes Werk zu spielen, eine eigene Erkennungsmelodie sozusagen.

Das Galakonzert am 3. Oktober soll zu einer Tradition werden

Für das Konzert am 3. Oktober, 17 Uhr, im Kulturwerk Wissen hat sich das Orchester, welches seit Juni einen Trägerverein hat, mit Sebastian Bätzing als 1. Vorsitzenden, etwas ganz Besonderes ausgedacht: Das Galakonzert zum Tag der Deutschen Einheit soll ab sofort jährlich stattfinden, im ersten Teil wird es durch eine Festrede abgerundet. In diesem Jahr wird sie von Martin Schulz, dem Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung,  gehalten. Karten gibt es bei allen bekannten VVK-Stellen oder direkt beim Kulturwerk in Wissen.

Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen