Die 20. Westerwälder Literaturtage beginnen am 2. Mai
"Nordlichter": 30 Veranstaltungen bis in den November

Die 20. Westerwälder Literaturtage zieht es inhaltlich erneut nach Norden. Unter dem Motto „Nordlichter“ finden von Mai bis November 30 Veranstaltungen im gesamten Westerwald statt.
3Bilder
  • Die 20. Westerwälder Literaturtage zieht es inhaltlich erneut nach Norden. Unter dem Motto „Nordlichter“ finden von Mai bis November 30 Veranstaltungen im gesamten Westerwald statt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

sz/zel Wissen. Die 20. Westerwälder Literaturtage stehen stehen ins Haus. Programmleiterin Maria Bastian-Erll stellte jetzt das Programm für das Jahr 2021 vor. Knapp 30 Veranstaltungen sind zwischen Mai und November wieder an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in der gesamten Region Westerwald unter dem erneut aufgerufenen Motto „Nordlichter“ geplant. Ob es um Skandinavien oder Norddeutschland geht: Die Regionen werden in Romanen oder Sachbüchern unterhaltsam beleuchtet, wie die Westerwälder Literaturtage (ww-lit) mitteilen.

Mit der "Polarstern" zur Arktis

Ein besonderer Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Arktis-Expedition der "Polarstern", bei der unzählige Daten gesammelt wurden, die Aufschluss über den globalen Klimawandel geben. Neu in diesem Jahr ist die verstärkte Einbindung der Kinder- und Jugendliteratur mit Theater und Lesungen zu bekannten Figuren wie u. a. Peterson und Findus, dem kleinen Maulwurf, den Nordseedetektiven und den drei Muske(l)tieren.

Online-Eröffnung mit Ortheil und Leky am 2. Mai

Eingeladen sind eine Reihe von norddeutschen und skandinavischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern, aus ihren Werken vorzutragen und darüber mit dem interessierten Publikum in Dialog zu treten. Der Beginn der Literaturtage ist verschoben worden, erklärt Bastian-Erll auf Nachfrage. Die erste Veranstaltung – „Ein Gespräch über den Norden“ mit Mariana Leky und Hanns-Josef Ortheil – findet am 2. Mai um 18 Uhr in Wissen statt, wird aber ausschließlich als Livestream kostenlos für alle Literatur-Begeisterten angeboten. Ursprünglich war für die Eröffnung der 18. April vorgesehen.

Mehr Reichweite durch Streams

Maria Bastian-Erll hat mit Präsenzpublikum geplant („bis November sind wir alle geimpft“), kann aber auch Corona-bedingt kurzfristig reagieren – mit Verschiebung einer Veranstaltung, mit reinem Streaming oder mit einer Hybrid-Veranstaltung (kleines Publikum vor Ort plus Stream, zu gestaffelten Preisen).
„Aus dem Kulturwerk Wissen wird gestreamt, wenn die Künstler nichts dagegen haben“, sagt Bastian-Erll der SZ. Vorteil hier ist die größere Reichweite. Gerade bei großen Namen wie Arne Dahl oder Markus Rex, dem Leiter der Expedition der „Polarstern“ in die zentrale Arktis, könnten sich dann Leute von überall her zum Stream dazuschalten, um bei der Krimilesung „Vier durch vier“ (14. November, 18 Uhr) oder der Lesung aus „Eingefroren am Nordpol“ (3. November) dabei zu sein. Bei anderen Veranstaltungsorten müsse man schauen, ob ein Stream möglich sei oder sich lohne, so Bastian-Erll. 
Infos über die jeweiligen Veranstaltungen mit Vorkehrungen zum Infektionsschutz und das Programmheft zum Download gibt es auf www.wir-westerwaelder.de und ww.lit.de. Wer ein gedrucktes Exemplar haben möchte, mailt an buchladenwissen@web.de oder ruft an unter Tel. (0 27 42) 18 74.

„Eingefroren am Nordpol“: Markus Rex berichtet spannend und anschaulich vom Alltag der Expedition „Polarstern“, die in der Arktis unvorstellbaren Herausforderungen ausgesetzt war.
  • „Eingefroren am Nordpol“: Markus Rex berichtet spannend und anschaulich vom Alltag der Expedition „Polarstern“, die in der Arktis unvorstellbaren Herausforderungen ausgesetzt war.
  • Foto: Alfred-Wegener-Institut/Hannes Spitz
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Westerwälder Landräte wieder dabei

„Wir befinden uns in besonderen Zeiten. Dies gilt auch für Kultureinrichtungen, Kulturschaffende und für das kulturelle Angebot in der Region Westerwald. Seit einem Jahr lässt die Pandemie rund um Corona die Kulturszene in großen Teilen des Landes nahezu stillstehen, hat aber auf der anderen Seite auch neue Formate hervorgebracht. Und so freuen wir uns, gemeinsam mit den Organisatoren der Westerwälder Literaturtage wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm präsentieren zu dürfen“, sind sich die drei Westerwälder Landräte der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW) laut Presseinformation einig.

Unterstützung durch Kultursommer Rheinland-Pfalz

Maria Bastian-Erll dankt den Verantwortlichen des Kultursommers Rheinland-Pfalz, den Landräten und Bürgermeistern und der Wir Westerwälder gAöR für die gute Zusammenarbeit und beständige finanzielle Förderung und Absicherung, ebenso wie allen Mitveranstaltern, ohne deren Engagement die Durchführung der Westerwälder Literaturtage nicht möglich wäre.
„Insbesondere die Literatur kann in diesen schwierigen Zeiten eine sinnstiftende und verbindende Funktion einnehmen. Unbedingtes Ziel der Region ist und bleibt es daher, den Bürgerinnen und Bürgern und den Gästen des Westerwalds auch in diesen herausfordernden Zeiten ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm anzubieten“, so Sandra Köster, Vorständin der Wir Westerwälder gAöR.

Bernd Gieseking war 2020 mit „Finne dich selbst“ im Haus Hellertal in Alsdorf. Jetzt stellt er sein neues Werk „Finne dein Glück“ vor.
  • Bernd Gieseking war 2020 mit „Finne dich selbst“ im Haus Hellertal in Alsdorf. Jetzt stellt er sein neues Werk „Finne dein Glück“ vor.
  • Foto: Claudia Posern
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

Das Programm (Auszüge)

  • 2. Mai, 18 Uhr: Eröffnung mit Hanns-Josef Ortheil & Mariana Leky, Kulturwerk Wissen (kostenlos im Stream)
  • 8. Mai, 11 Uhr: Annegret Held – „Eine Räuberballade“. „Unser Haus“, Marienthal
  • 19. Mai, 19.30 Uhr: Thomas Hettche – „Herzfaden“. Cinexx, Hachenburg
  • 29. Mai, 19 Uhr: Übersetzerin Ursel Allenstein liest Tove Ditlevsen („Kindheit“). Kulturwerk, Wissen
  • 8. Juni, 20 Uhr: Christian Wirmer spielt Jon Fosse. Stöffelpark, Enspel
  • 13. Juli, 19 Uhr: Kristof Magnusson – „Ein Mann der Kunst“. Schloss Schönstein, Wissen (auch am 14. Juli in Montabaur)
  • 14. September, 19.30 Uhr: Carmen Korn – „Und die Welt war jung“. Stadthalle, Westerburg
  • 15. September, 19 Uhr: Klaus-Peter Wolf liest aus seinen Ostfriesenkrimis. Kulturwerk, Wissen
  • 22. September, 19 Uhr: Tilmann Bünz – „Wo die Ostsee Westsee heißt“. Kulturhaus Hamm (mit anderen Baltikum-Büchern am 23. September in Nistertal)
  • 24. September, 19 Uhr: Meike van den Boom – „Acht Stunden mehr Gück“. Kulturwerk, Wissen
  • 2. Oktober, 20 Uhr Alexander Häusser & Daniel Malheur – „Zeppelin! Eine literarische Revue“. Alter Bahnhof, Puderbach
  • 14. Oktober, 19.30 Uhr: Sandra Lüpkes – „Die Schule am Meer“. Stadthalle, Linz
  • 20. Oktober, 19.30 Uhr: Christian Wirmer spielt Jon Fosse. Wied Scala, Neitersen
  • 29. Oktober, 19 Uhr: Jasmin Schreiber – „Marianengraben“. Theodor-Maas-Haus, Altenkirchen
  • 3. November, 19 Uhr: Markus Rex – „Eingefroren am Nordpol“. Kulturwerk, Wissen
  • 14. November, 18 Uhr: Arne Dahl – „Vier durch vier“. Kulturwerk, Wissen
  • 19. November, 20 Uhr: Bernd Gieseking – „Finne dein Glück“. Haus Hellertal, Alsdorf
Autor:

Redaktion Kultur

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen