SZ

Galakonzert der neuen Bläserphilharmonie zum Tag der Einheit
Premiere im Kulturwerk

Die Bläserphilharmonie Altenkirchen überzeugte beim ersten Auftritt zum Tag der Deutschen Einheit , unter der Leitung von Gründer Marco Lichtenthäler.
  • Die Bläserphilharmonie Altenkirchen überzeugte beim ersten Auftritt zum Tag der Deutschen Einheit , unter der Leitung von Gründer Marco Lichtenthäler.
  • Foto: Gaby Wertebach
  • hochgeladen von Redaktion Kultur

gum Wissen. Die Bläserphilharmonie Altenkirchen ist die erste und einzige ihrer Art im Kreis Altenkirchen: Mit ihrem ersten Auftritt erfüllte sich am Sonntagabend für den musikalischen Leiter Marco Lichtenthäler ein  lange gehegter Traum.
Das Orchester freute sich über ein ausverkauftes Haus, zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche. Der Tag der Deutschen Einheit war für dieses besondere Konzert ganz bewusst ausgewählt worden und soll auch in den kommenden Jahren ein Konzerttag der Bläserphilharmonie sein. Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Fraktion in Mainz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler moderierte das Konzert, das von ihrem Ehemanne geleitet wurde.

gum Wissen. Die Bläserphilharmonie Altenkirchen ist die erste und einzige ihrer Art im Kreis Altenkirchen: Mit ihrem ersten Auftritt erfüllte sich am Sonntagabend für den musikalischen Leiter Marco Lichtenthäler ein  lange gehegter Traum.
Das Orchester freute sich über ein ausverkauftes Haus, zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche. Der Tag der Deutschen Einheit war für dieses besondere Konzert ganz bewusst ausgewählt worden und soll auch in den kommenden Jahren ein Konzerttag der Bläserphilharmonie sein. Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Fraktion in Mainz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler moderierte das Konzert, das von ihrem Ehemanne geleitet wurde. Martin Schulz , heute Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung, hielt den Festvortrag und zeigte sich begeistert von der Bläserphilharmonie. Er sprach in seiner Rede u. a. das Zusammenleben an, das sich nicht reduzieren lasse auf einen nationalen Aspekt. Die deutsche und die europäische Einheit seien zwei Seiten der gleichen Medaille, wie auch Landrat Enders schon in seinem Grußwort anmerkte. Sebastian Bätzing, der 1. Vorsitzende des Trägervereins der Bläserphilharmonie, stellte kurz den Verein vor und hofft auf noch viele Unterstützer.

Eine eigene Erkkennungsmelodie für die Bläserphilharmonie

Mit der eigens für die Bläserphilharmonie komponierten Ouvertüre „Symphonic Dimensions“, des international bekannten Otto M. Schwarz startete das Galakonzert im Wissener Kulturwerk mit einer Weltpremiere. Diese Erkennungsmelodie soll künftig zu Beginn aller Konzerte erklingen. Mit der majestätischen und schwungvollen Uraufführung präsentierten die 62 Musiker und Musikerinnen symphonische Blasmusik auf hohem Niveau und begeisterten ihre Zuhörer.

Lob der Freiheit mit Musik

Anschließend lud Sabine Bätzing-Lichtenthäler in die Mailänder Scala zur „Nabucco“-Aufführung von 1842. Ein Potpourri der bekanntesten Melodien von Verdi erwarte das Publikum (Arrangement: Franco Cesarini): „Flieg, Gedanke, auf goldenen Schwingen“ lautet der Text des Gefangenenchors, auch passend zum Tag der deutschen Einheit. Die Zuhörer konnten, auch wenn sie auf die Stimmen verzichten mussten, ihre Gedanken fliegen lassen zu der wunderbaren Musik der Bläserphilharmonie. Die „East Coast Pictures“ von Nigel Hess beschrieben die Reise von Shelter Island über die Catskills. Hier wird das Hauptthema vom Solo-Kornett dargeboten, was musikalisch äußerst interessant war. Die Reise endete in einer klangmalerischen Darstellung von New York.

Musik von Verlust, Trauer und Hoffnung

Nach der Pause präsentierten die Musiker das wohl schwierigste Werk des Abends, die Dritte Sinfonie Opus 89 „The Tragic“ von James Barnes. Barnes verarbeitet im ersten Satz seine Gefühle nach dem Tod seiner Tochter Nathalie. Düsterer kann Musik kaum sein. Im zweiten Satz ist geradezu hörbar, wie Barnes Leben aus den Fugen geraten ist. So klingt auch dieser Satz: Alle Blechbläser spielten permanent mit verschiedenen Dämpfern, die Holzbläser, wie Bassklarinette oder Barisax, die meist Begleitstimmen spielen, mussten hier solistisch Enormes leisten. Der dritte Satz ist das Abschiedslied für die Tochter und der erste Blick vom Dunkel in Richtung Licht. Im Finale endet die Sinfonie freudig und majestätisch, im Licht.

Benefizkonzert für Musiker an der Ahr

Die Anwesenden dankten Marco Lichtenthäler und seinem Orchester mit frenetischem Applaus, bevor ein außergewöhnliches und beeindruckendes Konzert mit der Nationalhymne zur Deutschen Einheit endete.
Dass auch Musiker zusammenhalten, das zeigte sich bei diesem Konzert. Die Bläserphilharmonie hat sich dazu entschlossen, die Aktion des Landesmusikrates „Musik hilft Musik“ zu unterstützen, für Musiker in den von der Flut betroffenen Regionen. Eine Aktion, an der sich auch das Publikum beteiligte und die im Foyer aufgestellten Boxen mit Spenden füllte.

Autor:

Gaby Wertebach (Freie Mitarbeiterin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen