Wissen - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Der Konflikt zwischen Stadt und Bürgerinitiative hält weiter an.

Vorwurf wegen Falschinformationen
Rathaus Wissen schießt gegen Bürgerinitiative

sz Wissen. Die Verbandsgemeinde Wissen wirft der Bürgerinitiative im Streit um die Straßenausbaubeiträge (die SZ berichtete mehrfach) vor, gezielte Falschinformationen zu verbreiten. In einer Pressemitteilung heißt es, dass die Stellungnahme der Bürgerinitiative einer Richtigstellung bedürfe. Straßenbaubeitrag ändert sich nicht„Fakt ist, dass der Stadtrat am 30. August eine neue Ausbaubeitragssatzung für Straßenausbaubeiträge unter Beachtung der Rechtsauffassung des Oberverwaltungsgerichtes...

  • Wissen
  • 05.07.21
Sonderlieferungen von Corona-Impfstoff können im Impfzentrum Wissen nicht verimpft werden.

Hoffen auf Hausärzte
Plötzlich „zu viel“ AstraZeneca im Impfzentrum Wissen

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Aktuell stellt Rheinland-Pfalz seinen Impfzentren 40.000 Dosen zusätzlichen Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung. Dem Zentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen werden dabei zunächst 500 Dosen zusätzlich zugeteilt, bei Bedarf soll es mehr geben, schreibt die Kreisverwaltung. Landrat Dr. Peter Enders: "Jede Impfung zählt" Das Problem allerorten: Diese Sonderlieferung könne in den Impfzentren in der Regel nicht umfänglich verimpft werden, da der Terminpool des...

  • Wissen
  • 30.06.21
Vor dem Landgericht in Koblenz muss sich ein 28-Jähriger verantworten, der seine Tochter getötet haben soll.
2 Bilder

Vermutung: Baby zweimal heftig geschüttelt
28-Jähriger soll Tochter getötet haben

damo Wissen. Noch hat Sebastian T. (Namen geändert) nicht versucht, das Unerklärliche zu erklären: Erst an einem der nächsten Prozesstage will der 28-jährige Angeklagte aussagen. Damit steht bislang, schwer wie Blei, nur die Version der Staatsanwaltschaft im Raum. Sie wirft dem jungen Mann aus Wissen vor, seine eigene Tochter getötet zu haben. Hannahs Leben war zu Ende, bevor es wirklich begonnen hat: Anfang November ist die Kleine auf die Welt gekommen, am 15. Januar ist sie in der Siegener...

  • Wissen
  • 23.06.21
Auf dieser kleinen Insel in der Sieg bei Wissen hat der 47-Jährige zwei Tage verbracht. Die Stelle ist durch die fast undurchdringliche Ufervegetation nur vom Wasser aus einsehbar und auch erreichbar.

47-Jähriger sitzt zwei Tage auf einer Insel fest
Autist von Kanufahrerin gerettet

sz/thor Wissen. Es waren Stunden des Bangens, Wartens und Betens – und sicherlich auch der Verzweiflung. Zwei Tage lang fehlte von einem 47-jährigen Autisten jede Spur. Zwei Tage waren seine Eltern und Geschwister in großer Sorge. Und als die Polizei ihre Suche schon beendet hatte, kam doch noch die erlösende Nachricht. Der Mann aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf war von Kanufahrern auf einer kleinen Insel in der Sieg bei Wissen entdeckt worden, wo er ausgeharrt hatte. Wenig später konnte...

  • Wissen
  • 21.06.21
Viel zu tief ins Glas geschaut hat ein 53-Jähriger, der am späten Samstagabend einen Unfall zwischen Mittelhof und Schönstein verursacht hat.

Alkoholisierter Fahrer verliert Kontrolle
Auto landet im Bachbett

sz Wissen. Viel zu tief ins Glas geschaut hat ein 53-Jähriger, der am Samstag gegen 22.30 Uhr einen Unfall verursacht und einen Schaden in Höhe von 30 000 Euro produziert hat. Er war auf der L 278 zwischen Mittelhof und Schönstein unterwegs, als er die Kontrolle über sein Auto verloren hat. Der Wagen ist in einer Linkskurve zunächst nach rechts auf den Grünstreifen abgekommen und mit einem Leitpfosten kollidiert. Anschließend ist der Wagen über die Gegenfahrbahn nach links geraten, zwei...

  • Wissen
  • 20.06.21
SZ
Die Umgestaltung des Backes hat Form und Konturen erhalten: In Holzständerbauweise wurde das kleine Gebäude errichtet und die Überdachung hergestellt.
2 Bilder

Arbeiten "absolut im Zeitplan"
Elkhausener Backes nimmt Formen an

rai Elkhausen. „Jetzt, wo es steht, finde ich es noch schöner“: Bislang hatte Werner Holschbach nur die Pläne vor Augen, wie die Umgestaltung am Backes später aussehen soll. Nun können sich Holschbach, das Backesteam und die Einwohner aus Elkhausen auf dem Dorfplatz anschauen, wie es tatsächlich aussieht. Zugegeben: Fertig ist das Projekt noch nicht. Aber Form, Konturen und Gestalt des kleinen Gebäudes und die Überdachung sind vor Ort zu begutachten. Im Frühjahr war die Bodenplatte gegossen...

  • Wissen
  • 19.06.21
Vorfreude auf das „Sola“: Die Mitarbeiter trafen sich jetzt zur Schulung, versorgten sich dabei selbst mit Essen – und übten Praktisches
3 Bilder

Sommerzeltlager findet statt
Große Vorfreude auf "Teen-Sola"

rai Elkhausen. „Das ganze ,Teen-Sola’ ist auf Hoffnung entstanden.“ Patrick Böhme blickt auf die im Herbst online begonnene Planung für das Teenager-Sommerzeltlager zurück – und freut sich: „Wir können es so durchführen, wie wir es geplant haben.“ Nach derzeitigem Stand sind das 25er-Gruppen. Teens und ehrenamtlichen Mitarbeiter aus einer Gruppe dürfen ohne Masken, Abstand und Kontaktbeschränkung untereinander zusammen leben. Das „Sola“, im Vorjahr spontan abgesagt und online als „Sola at Home“...

  • Wissen
  • 15.06.21
Der neue Integrationsbeirat der Stadt Wissen geht endlich an den Start (v. l.): Valentina Vierschilling, Bürgermeister Berno Neuhoff, Martin Walter, Angela Brenner, Nazmiye Ari, Neslan Demir, Bernhard Lorsbach, Horst Pinhammer und Sabah Bayar.

„Fremdenfeindlichkeit keinen Raum geben“
Neuer Migrationsbeirat in Wissen

sz Wissen. Das Warten hat ein Ende. Der neue Migrationsbeirat der Stadt Wissen traf sich am 9. Juni zur Auftaktsitzung im Foyer des Kulturwerks. Nachdem die Wahl eines Beirates für Migration und Integration im September 2018 mangels einer ausreichenden Zahl an Wahlvorschlägen nicht zustande kam, bedeutete dies nicht das Aus für das wichtige Thema Integration in Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Der Stadtrat...

  • Wissen
  • 14.06.21
So sehen zufriedene Gesichter aus. Die Schützen von Birken-Honigsessen wollen im September Schützenfest feiern.
2 Bilder

Dreitägiges Schützenfest im September
Birken-Honigsessen will es wagen

sz Birken-Honigsessen. Die Beschlusslage war einstimmig: Am Freitagabend votierte der Vorstand der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft für den Vorschlag des Festausschusses, das traditionelle Schützenfest auf der Birkener Höhe vom 1. Augustwochenende auf das zweite Septemberwochenende 2021 zu verlegen. Wichtigste Botschaft: Es findet dieses Jahr also statt. Einzelheiten zum Festablauf müssen noch geklärt werden. Eines sei allerdings klar: „Rückkehr zur Normalität bedeutet, dass Schützen Feste...

  • Wissen
  • 14.06.21
SZ
Auf der Kalteich und dem Dasberger Kopf soll eine Flächenphotovoltaikanlage entstehen: Der Ortsgemeinderat hat das Aufstellen eines Bebauungsplanes beschlossen.

Photovoltaikanlage Kalteich/Dasberger Kopf
Fläche plötzlich verdoppelt

rai Katzwinkel. Verdoppelt auf acht Hektar hat sich die Fläche, auf der eine Flächenphotovoltaikanlage im Bereich Kalteich/Dasberger Kopf Solarstrom erzeugen soll. Im Vorjahr hatte der Ortsgemeinderat diese Fläche favorisiert. Nun hat sich das Gremium erneut damit beschäftigt und das Aufstellen eines Bebauungsplanes beschlossen. Es kamen auch wieder kritische Stimmen auf: CDU-Ratsmitglied Michael Schäfer befürchtet, dass mit der Anlage landwirtschaftliche Flächen langfristig der...

  • Wissen
  • 12.06.21
Ein grüner Smiley und eine grüne Zahl blinken im Wechsel und sagen aus, dass die Geschwindigkeit bei der Messung, hier an der Erlenstraße, im grünen Bereich ist.

Messtafeln ermitteln Verstöße in Serie
Raserei an der Tagesordnung

rai Katzwinkel. Mit 140 Kilometer pro Stunde auf der Knappenstraße und 139 auf der Erlenstraße hat die neu angeschaffte Messtafel der Ortsgemeinde die schnellsten Autos bzw. die Spitzenreiter protokolliert – bei dort zulässigen „50“. „Trotz unserer knappen Mittel war es eine gute Entscheidung, die mobile Anlage anzuschaffen“, sagte Ortsbürgermeister Hubert Becher jetzt im Bauausschuss. Ernüchternd war die erste Zwischenbilanz der Ortsbeigeordneten Peter Weber und Sascha Hombach. Von „krassen...

  • Wissen
  • 08.06.21

OVG-Urteil von großer Tragweite
Hausaufgaben für Stadt Wissen

dach Wissen. Hausaufgaben – an und für sich keine angenehme Sache. Dennoch ist Berno Neuhoff froh, dass die Stadt Wissen welche vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz aufgebrummt bekommen hat. Denn: „Wir müssen weit weniger nachbessern als wir gedacht haben“, sagt der Stadtbürgermeister im Telefonat mit der SZ. Hintergrund waren sogenannte Normenkontrollanträge der Verbandsgemeinde gegen die Stadt Wissen in puncto wiederkehrende Straßenausbaubeiträge (wkB). Um deren Einführung hatte sich an...

  • Wissen
  • 07.06.21
Beatrix Wronker aus Brachbach lässt sich impfen. Rotkreuzler Eberhard Schreiner (Ortsverein Altenkirchen) gibt den Piks.
2 Bilder

11 233 ehrenamtliche Stunden
Schwerstarbeit im Impfzentrum

rai Wissen. 11 233 ehrenamtliche Stunden: Es ist eine Riesenleistung, die 133 heimischen Rotkreuzler bis Ende Mai im Landesimpfzentrum Wissen geleistet haben – ehrenamtlich. Ortstermin: Vom Eingang mit Anmeldung geht es hoch bis an den Kuppelsaal, wo die Impfstraße weiter im Einbahnsystem geführt wird. Inzwischen sind es täglich 500 bis 600 Menschen, die mit ihrer Dosis im Arm den Saal wieder verlassen. Ruhig und routiniert läuft alles ab. Daran haben die Helfer aus den neun DRK-Bereitschaften...

  • Wissen
  • 05.06.21
Hubert Becher und der Bauausschuss trafen sich zur Ortsbegehung am Flugplatz und sprachen mit Armin Brast.

Beschwerden über Helikopterflüge
Großprojekt soll für weniger Lärm sorgen

rai Katzwinkel. 160.000 Kubikmetern Erde türmen sich flächig am Flugplatz Katzwinkel auf. Weitere 50.000 kommen in den nächsten Jahren dazu. Am Ende des Großprojektes soll sich für die Bevölkerung in Katzwinkel beim Start von Segelflugzeugen die Geräuschkulisse reduzieren, auch mit Windenschlepp. Unter den dann neuen Gegebenheiten soll dieser reaktiviert werden. Und mit einer längeren Startbahn sollen Segelflugzeuge beim Flugzeugschlepp schneller an Geschwindigkeit gewinnen und im Vergleich zu...

  • Wissen
  • 04.06.21
SZ
Testeten das neue Ausbildungsmaterial: Volker Hain, KFV-Vorsitzender (l.), Sparkassenvorstand Michael Bug (2. v. r.) und Kreisbeigeordneter Tobias Gerhardus (r.).
2 Bilder

Verband und Innenministerium zeichnen Betriebe aus
Neue „Partner der Feuerwehr“

nb Katzwinkel/Wissen.  Ohne Unterstützung ihrer Arbeitgeber, ohne Freistellung für Übungen und Einsätze, könnten die Männer und Frauen der Freiwilligen Feuerwehren nicht ihren Dienst tun. Um zu zeigen, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wehr ist, zeichnet der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Innenministerium seit einigen Jahren besonders engagierte Unternehmen und Organisationen als „Partner der Feuerwehr“ aus. 14 neue „Partner“ sind jetzt...

  • Wissen
  • 04.06.21
Steil und kurvig: die K 76.  Foto: rai

Ausbau der K 76 erfolgreich beendet
„Gelungene Koordination von Straßenbau“

rai Nochen/Elkhausen. Es war teils ein Flickenteppich in allen Körnungen und Schattierungen, die Asphalt hergibt: Gut lässt fahren lässt sich jetzt die K 76 vom Mühlenthal bis Nochen, und auch der weiterführende Wirtschaftsweg bis nach Elkhausen ist wieder in einem guten Zustand. „Eine gelungene Koordination von Straßenbau“, sagte Landrat Dr. Peter Enders am Freitag beim Ortstermin. Es seien drei Baumaßnahmen mit unterschiedlichen Baulastträgern und drei „Finanzierungsquelle“. Und der...

  • Wissen
  • 22.05.21
Der „Auenlandweg“ nahe Wissen steht Besuchern wieder offen.

Gegenseitige Rücksichtnahme gefordert
Auenlandweg wieder geöffnet

sz Wissen. Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen. Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert. Leider halten sich nicht alle Besucher an die grundsätzlich geltenden Regeln zum Parken ihrer Fahrzeuge. Dies gilt für Gäste wie Einheimische gleichermaßen. Dadurch kam es in den vergangenen...

  • Wissen
  • 18.05.21
Der Rückblick auf die Veranstaltung am 1. Mai im Kulturwerk Wissen war ein Teil der Online-Sitzung des DGB-Kreisverbands Altenkirchen.

Online-Sitzung des Kreisverbands
DGB Altenkirchen berät über die Zukunft

sz Kreis Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbands Altenkirchen hat sich online zu einer Sitzung getroffen. Laut Pressemitteilung wurde eine breite Themenpalette abgearbeitet. Rückblick auf den 1. MaiAlle Vorstandsmitglieder berichteten von überaus positiven Rückmeldungen zur Online-Maiveranstaltung des Kreisverbands (die SZ berichtete). Per Livestream aus dem Kulturwerk Wissen hatten die heimischen DGB-Aktiven vermittelt, was aus gewerkschaftlicher Sicht unter Solidarität zu verstehen...

  • Wissen
  • 17.05.21
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Bitzen und Forst ist am späten Samstagabend ein 48-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt worden.

Frontalzusammenstoß auf der L 267
48-jähriger Rollerfahrer tödlich verletzt

sz Hamm (Sieg). Ein tragischer Verkehrsunfall hat am späten Samstagabend auf der L 267 zwischen Bitzen und Forst ein Menschenleben gekostet: Aus noch ungeklärter Ursache sind ein Pkw und ein Motorroller frontal zusammengestoßen. Der 48-jährige Zweiradfahrer aus der Verbandsgemeinde Hamm ist noch an der Unfallstelle verstorben. Nach Polizeiangaben ist der Roller durch die Wucht des Aufpralls in mehrere Teile zerrissen worden. Auch der Pkw wurde massiv beschädigt; der 40-jährige Fahrer kam aber...

  • Wissen
  • 16.05.21
Bauingenieur Uwe Hennig (2.v.l.) und Wissens Bürgermeister Berno Neuhoff (r.) machen sich vor Ort ein Bild vom Ausbau der Eisen- und Hüttenstraße.

Kosten werden über wiederkehrende Beiträge abgerechnet
Baumaßnahme beendet

sz Wissen. Der Ausbau der Eisen- und Hüttenstraße in der Wissener Walzwerk-siedlung ist fertig. Ende April wurde die Baumaßnahme mit dem finalen Einbau der Asphalt-Deckschicht beendet. Der Stadtrat hatte den Ausbau schon vor vielen Jahren beschlossen. Nun wurde er endlich umgesetzt mit einem Zuschuss aus dem Investitionsstock des Landes. Nach einjähriger Bauzeit – mit einer unfreiwilligen Winterpause – konnten die Arbeiten dennoch fristgerecht beendet werden und sie bewegen sich zudem im...

  • Wissen
  • 09.05.21
Die Siegbrücke ist ab Montag wieder geöffnet.

Bauarbeiten in Wissen abgeschlossen
Altstadtbrücke ab Montag wieder offen

thor Wissen. Fast eineinhalb Jahre lang hat die Baustelle die Stadt Wissen geprägt – und den Menschen vor Ort einiges an Geduld abverlangt. Im September 2019 hatten die Arbeiten für den Neubau der sogenannten Altstadtbrücke begonnen – am Montag, 3. Mai, wird das Bauwerk für den Verkehr freigegeben. Damit ist auch die Zeit der Umwege vorbei. Bürgermeister Berno Neuhoff bedankt sich beim Landesbetrieb Mobilität in Diez und den beteiligten Firmen für „die große Zukunftsinvestition in den Erhalt...

  • Wissen
  • 30.04.21
SZ
Testen statt schwitzen: Das Fitnessstudio „Motion Sport“ ist in Teilen umfunktioniert worden. Im Bild zu sehen sind (v. l.) Bürgermeister Berno Neuhoff, Inhaber Gazmend Ziba und Peter Mathia (Vorstand Lang AG).
2 Bilder

Fitnessstudio geht alternative Wege
Neues Testzentrum in Wissen eröffnet

thor Wissen. Es herrscht wieder ein Kommen und Gehen im Fitnessstudio „Motion Sport“ am Wissener Güterbahnhof. Beinahe entspricht die Frequenz der des benachbarten Discounters – allerdings hat das nichts mit einem Run auf Hantelbänke, Laufbänder und Spinning-Bikes zu tun. Im Studio hat am Donnerstagmorgen ein Corona-Schnelltestzentrum seine Arbeit aufgenommen. Und Inhaber Gazmend Ziba macht keinen Hehl aus seiner Hoffnung, dass dadurch gewisse „Schnittmengen“ möglich sein werden. Betrieben wird...

  • Wissen
  • 29.04.21

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.