Projekt „action medeor“
Endlich wieder Jahrmarkt-Atmosphäre in Wissen

Wie in diesem Ausbildungszentrum von „action medeor“ in Tansania sollen auch in Malawi Medizintechniker von einheimischen Fachleuten ausgebildet werden. Die kath. Jugend Wissen möchte das Projekt finanziell unterstützen.
  • Wie in diesem Ausbildungszentrum von „action medeor“ in Tansania sollen auch in Malawi Medizintechniker von einheimischen Fachleuten ausgebildet werden. Die kath. Jugend Wissen möchte das Projekt finanziell unterstützen.
  • Foto: action medeor
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Wissen. „Jahrmarkt – einmal anders“ lautete das Motto für den 51. Jahrmarkt der kath. Jugend im vergangenen Jahr. Geschuldet war diese neue Form den Einschränkungen infolge der Corona-Krise. Die Hoffnung, den 52. Jahrmarkt wieder in der gewohnten Weise stattfinden lassen zu können, erwies sich schon früh als nicht realistisch. Das Leitungsteam hat sich laut Mitteilung dazu entschlossen, mit der diesjährigen Aktion ein medizinisches Projekt der Hilfsorganisation „action medeor“ mit Sitz in Tönisvorst bei Krefeld zu unterstützen.

Projekt "action medeor" wird vom Bundesministerium gefördert

Die medizinische Versorgung der Menschen in Malawi ist aufgrund von Not und Armut äußerst schlecht. Verschlimmert wird die Lage durch die Corona-Pandemie. Das Projekt von „action medeor“, das auch vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert wird, zielt darauf ab, „die Diagnosemöglichkeiten in kirchlichen und privaten Gesundheitseinrichtungen langfristig zu verbessern und demnach die Versorgung von Patienten, unter anderem auch von Covid-Erkrankten, zu gewährleisten“.

So werde laut Angaben der Projektverantwortlichen das von „action medeor“ bereitgestellte Trainingszentrum mit unterschiedlichen Geräten ausgestattet; neben Sauerstoff-Konzentratoren haben während der Pandemie auch Hämatologie- und Laboranalysegeräte an Relevanz gewonnen.
So könne die Sauerstoffversorgung gesichert und die Grundlage für eine optimale Behandlung auch bei schweren Infektionen geschaffen werden. Zudem schulen Experten die Teilnehmer darin, die Geräte zu warten und zu reparieren.

65.620 Euro sind das Ziel

Um das Projekt finanzieren zu können und Krankenhäuser mit lebenswichtigen Geräten auszustatten sowie Medizintechnikerinnen und -techniker aus- und weiterzubilden, bittet „action medeor“ um eine Unterstützung durch den Jahrmarkt in Höhe von 65.620 Euro. Dieses Ziel möchten die Organisatoren des 52. Jahrmarkts erreichen. Gleichzeitig geht es dem Team darum, eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Deshalb gebe es bereits etliche Ideen und Überlegungen, wie dies zu realisieren sei.
An insgesamt zehn Tagen im September und Oktober) wird das Geschäft der Familie Leonards an der Mittelstraße als Jahrmarktsladen geöffnet sein. Außerdem füllt sich die traditionelle Tombola mit Gewinnen.

Für den eigentlichen Jahrmarktstag am 2. Oktober sind Verkaufsstände geplant, außerdem Angebote und Vorführungen mit Tanz, Musik und Akrobatik an verschiedenen Stellen in der Stadt, die per Liveübertragung miteinander verbunden sind. Um dies umzusetzen, seien noch jede Menge Ideen und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefragt, so die Organisatoren. Der Jahrmarktstag soll schließlich mit einer bunten Veranstaltung im Kulturwerk einen festlichen Abschluss finden.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen