Fastowend setzt den Schlussakzent

Größter Karnevalsumzug im Landkreis zog 20000 Menschen an – Wieder viel Lokalkolorit

sz Wissen. Die Wissener sehen ihre Stadt gern als die Hochburg des Karnevals an der Sieg und im Westerwald an. Dass dieser Superlativ nicht Worthülse ist, sondern Substanz besitzt, das bewies gestern wieder die Wissener Karnevalsgesellschaft 1856, einer der ältesten Vereine dieser Art im nördlichen Rheinland-Pfalz, mit ihrem Umzug. Schon eine Stunde vorher war kaum noch ein Parkplatz zu bekommen, zahlreiche Besucher reisten auch aus der näheren und weiteren Umgebung nach Wissen an, um sich das Spektakel anzusehen.

Schneeflöckchen im kalten Wind

Schätzungsweise 20000 Bürger säumten die Straßen. Pünktlich um 14.11 Uhr setzte sich der Fastowendzug 2004 unter der Regentschaft von Prinz Jupp I. in Bewegung. Pünktlich um diese Zeit meldete sich leider auch der Winter zurück: Die Sonne verschanzte sich für zwei Stunden hinter den Wolken, und es tanzten Schneeflöckchen im kalten Wind. Doch dagegen erschallte ein kräftiges »Wessen – o jö jo« aus Hunderten von Kehlen, neben warmen Pullovern unter der Verkleidung und für die Erwachsenen ein Schnäpschen genau die richtige »Medizin« gegen Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Schon am Mittag nahmen Teile des Zuges an der Brückhöfe Aufstellung – sage und schreibe 2300 Teilnehmer in über 60 Positionen verzeichnete der Umzug. Von dort ging die Reise Richtung Bahnhofstraße, vorbei am kath. und ev. Jugendheim entlang der Rathausstraße, der Gerichtsstraße und der Oststraße zurück zur Altstadt, wo sich der Zug dann auflöste.

Groß und Klein, Alt und Jung säumte die Straßen und verlangte nach Kamelle, die von den Wagen und von den Fußgruppen wieder reichlich unters Volk gebracht wurden. Der Fastowendzug 2004, ein schönes Schlusslicht der 5. Jahreszeit, demonstrierte wieder viel Liebe zum Detail und zeigte wie üblich Lokalkolorit. Das Thema Eis und Eiszeit wurde gleich von mehreren Gruppen aufgegriffen. Gemeint waren zumeist die leeren öffentlichen Kassen.

Euro-Scheine waren Blüten

Das »niveauvolle« Fernsehprogramm hatten ebenfalls mehrere Vereine und Gruppen analysiert. So persiflierten sowohl die »Ballerbude Oberlinden« als auch »Die fantastischen 8« die Dschungel-Show. Ein baumelndes rotes »S« zeigte die Abrissglocke beim Sparkassenhaus, dargestellt vom Team der Sparkasse. »Hochhaus ade – Abriss tut weh«, fanden die Mitarbeiter. Die »Klinik Winkelsdell« der »Ürderschen Fründe« nahm Bezug auf die (nicht mehr bezahlbare) Gesundheitsreform. Auch mit Geld zu tun hat der Bahnhof (der freilich noch zu bauen ist). »Bahnhof klar, der Scheich war da«, so las man: und fand etliche Euro-Scheinchen auf der Straße, die allerdings sofort als Blüten zu erkennen waren.

Prunkwagen mit Tollität

Die Selbacher Karnevalsstrategen hatten einen Windkraft-Turm im Schlepp. »Windkraft – uns bläst keiner was« – es scheint ganz so, als bliese der Wind im Moment der Windkraft-Industrie ins Gesicht. Akustisch setzte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen einen fulminanten Schlussakzent, kurz nachdem der Freundeskreis Chagny-Wissen durch war. Dort hörte man die Menschen französisch parlieren. Und nach dem Prunkwagen mit seiner Tollität kamen die Herrn in den orangefarbenen Westen quasi als Nachhut. Sie kehrten den Abfall zusammen und warfen das Gut auf die Pritsche eines Lasters. Das war’s dann also für dieses Jahr.

Text und Fotos: goeb

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen