Gelungene Premiere

Die beiden Schlagzeuger sorgten mit ihrer Performance für ein begeistertes Publikum.  Foto: wpd

wpd Wissen. Die erste „Nachtschicht“ im Kulturwerk Wissen, zum zehnten Geburtstag des Arbeitskreises Kultur der Zukunftsschmiede (Wissener Eigen-Art), bot ein rasantes Programm, dessen Macher damit ein neues Kapitel der faszinierenden ehrenamtlichen Kulturarbeit aufgeschlagen haben. Die Industriekultur an der Sieg soll ein neues Markenzeichen werden, und zum Auftakt gab es die Verknüpfung von Tradition und Moderne in einer wahrlich atemberaubenden Inszenierung.

Mehr als 800 Gäste wurden von Klanginstallationen empfangen, die an das einstige Walzwerk und die Alfredhütte sowie die Gruben erinnerten. Mit der Dunkelheit kamen die Leuchteffekte an Wissens Sandberg und die Filmprojektionen auf den Blechfassaden so richtig zur Geltung.

Die Arbeitswelt schuf auch immer ein Stück Kultur, so entstand zum Beispiel die Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen, die bis heute ihren Ursprung nicht nur mit den schmucken Knappenuniformen zeigt. Die Kapelle unter Leitung von Rainer Bauer zog in die Halle auf dem „Walk of Blech“ ein, und mit dem berühmten Bergmannsgruß „Glück Auf“ , bei dem Hunderte mitsangen, entstand ein Gänsehautgefühl – das erste an diesem Abend.

Es ging Schlag auf Schlag im Programm, zwei Bühnen boten ein atemberaubendes Spektakel, wie es facettenreicher nicht hätte sein können. „Wissen walzt, aber anders, die ,Nachtschicht‘ soll ein neues Zeitalter der Kulturgeschichte anstoßen“, hatte Berno Neuhoff, Vorsitzender der Wissener Eigen-Art, zu Beginn des Abends dem Publikum mitgeteilt. Wie gesagt, dann ging es Schlag auf Schlag: Für eine besondere Aufführung sorgten die Drumformers (Thilo Kipping aus Kirchen und Tim Zimmermann aus Birken-Honigsessen). Sie ließen die Hallen beben, und mit exakt zugeschnitten Pyroeffekten sorgten die beiden für ein ganz besonderes Showereignis. Die Show der Drummer, die gleich zweimal auftraten, fesselte das Publikum, und Zugabeforderungen blieben nicht aus.

Für viel Spaß und Unterhaltung sorgte der Schweizer Camero. Er gilt als einer der besten Beatboxer, wobei er diese Bezeichnung selbst nicht mag. Beatboxing bezeichnet die Kunst, Töne oder Lieder mit dem Mund zu imitieren. Cameros besondere Show bezieht das Publikum ein und unterscheidet ihn von den Beatboxern der Hip-Hop-Generation. Camero ließ nicht nur tolle „Percussionmusik“ hören, er spielte imaginär Tischtennis und bot eine fröhliche, perfekte Show.Musical-Kultur Daaden präsentierte einen Querschnitt durch die schönsten Musicals der Welt. Der Auftritt bescherte ebenfalls ein Stück Kultur des heimischen Raumes, denn Musical-Kultur Daaden entstand als Laiengruppe, und entwickelte sich im Laufe der Jahre zu großer Perfektion. Zum nächtlichen Höhepunkt stand eine der besten deutschen Pink-Floyd-Tribute-Bands auf der Bühne. Die Formation Pink Pulse setzte einen glanzvollen Schlusspunkt unter die erste „Nachtschicht“ im Kulturwerk mit der Musik der legendären Briten in Kombination mit einer aufwendigen Show.Einen weiteren Höhepunkt ganz ungewöhnlicher Art boten junge Mitarbeiter und Auszubildende der großen Firmen der Region im Bereich Schweißtechnik und Metallverarbeitung. Sie ließen unter der Leitung von Klaus Schumacher, Kreismusikschule Altenkirchen, passend zur Musik die Funken fliegen. Die Metallperformance mit Schweiß- und Schneidegeräten sollte an die Tradition der einstigen Ausbildungs- und Reparaturhalle, heute Kulturwerk, anknüpfen. Das gelang in einer wahrlich tollen Show.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.