Geschichten über die Heilung

Edeltraud Göpel stellt in Hospital-Cafeteria Bilder aus

juli Wissen. Was die Heilung angeht, besteht im Wissener St.-Antonius-Krankenhaus zurzeit Arbeitsteilung: Anatomische Krankheiten werden nach wie vor auf Station behandelt, während in der Cafeteria neben dem leiblichen momentan auch das seelische Befinden gestärkt werden kann. Dort zieren – farblich illustriert – »Die Heilungsgeschichten in der Bibel« von der Kirchenerin Edeltraud Göpel vorübergehend die Wände.

Zehn Collagen erzählen jeweils eine Heilungsgeschichte. Neben oder unter jedem Bild hängt ein dazugehörender kurzer Bibeltext mit dem Kern der Erzählung. Die Gäste können am Tisch sitzend in die Bilder versinken und die groß gedruckten Texte dazu lesen. »Steh auf, nimm dein Bett und geh!« ist ein berühmtes Zitat von Jesus Christus in der biblischen Geschichte am Teich Bethesda, mit dem er einen Lahmen gehend macht. Wer sich in den Evangelien auskennt, dem genügt ein Blick auf die Bilder, um die biblische Geschichte zu erkennen

Meistens stellt der Hintergrund einen größeren Zusammenhang dar, und vorne ist dominant die wesentliche Szene vergrößert noch einmal abgebildet. Milde Farben, mit Blau kontrastiert, prägen die meisten Bilder. Edeltraud Göpel hat Collagen aus Kinderbibeln und kirchlichen Illustrationen zusammengestellt und sie mit Holzleim gestrichen. Das ermöglichte ihr, Elemente der Vorlagen wegzulassen oder ihnen durch freies Übermalen ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Anschließend hat sie die Collagen mit Sand überstreut, um eine raue Struktur und Konturen zu schaffen.

Jutta Meinecke, Pfarrerin und Seelsorgerin im Wissener Krankenhaus und im Elisabeth-Krankenhaus in Kirchen, meinte bei der Vernissage: »Edeltraud Göpels persönlicher Blick auf in der Bibel Berichtetes lässt sich in ihren Bildern erkennen«. Besonders die orientalischen Elemente hätten sie beeindruckt.

Patienten und Besucher im Krankenhaus befänden sich in ungewohnten Situationen, fühlten sich oft wie Gefangene in sich selbst, meinte der Verwaltungsdirektor Hubert Becher. »Diese Ausstellung ist ein Kommunikationsforum für Patienten, Besucher und das Personal.«

Pfarrer Hans-Jörg Ott vom Kirchenkreis Altenkirchen, der den Superintendent vertrat, meinte, man könne visuell wahrnehmen, was die Botschaft im Wort meine.

Jutta Meinecke möchte mit der Ausstellung nicht nur Patienten und Besucher mehr oder weniger zufällige Besucher der Cafeteria ansprechen. Sie hofft, dass sich auch Konfirmationsgruppen und Kirchengemeinden für die Bilder interessieren und die Heilungsgeschichten anschauen kommen. Die Heilungsgeschichten sollen etwa ein halbes Jahr in der Krankenhaus-Cafeteria zu sehen sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen