Herzblut nach Höhen und Tiefen

Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen 1901 feiert 100-jähriges Bestehen – Festbuch erstellt

sz Wissen. »Ich freue mich auf das Jubiläumsjahr, weil wir zeigen können, durch welche Höhen und Tiefen der Verein gegangen ist.« Wissens Bürgermeister Michael Wagener setzt ebenso wie die Mitglieder und Freunde der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen 1901 große Erwartungen in die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen.

Dabei wurzeln die Anfänge des Vereins in einem heftigen Streit: 1899 hatte der Präses des katholischen Gesellenvereins Wissen die Idee, eine Vereinsmusikkapelle zu schaffen. Erst zwei Jahre später fanden sich einige Männer, die ein Instrument spielen konnten. Als die Musiker einen Ausflug mit Kriegs-Veteranen unternahmen, ohne um Erlaubnis zu fragen, kam es zum Bruch mit dem Gesellenverein. Die Musiker gründeten 1902 den selbstständigen Verein »Eintracht«.

In den Folgejahren treten sie bei kirchlichen und nationalen Feiertagen, bei Karnevalsveranstaltungen, Schützenfesten und Privatfeiern auf. Während des ersten Weltkriegs war an gemeinsame Proben nicht zu denken. Erst nach den Kriegswirren gibt es wieder zahlreiche gemeinsame Auftritte.

1936 stellte sich der Verein offen gegen die Nationalsozialisten. Die Musiker wehrten sich standhaft gegen die Umwandlung zur SA-Kapelle, und die Vereinstätigkeit wurde verboten. Heimlich probten die Mitglieder jedoch weiter. Nach 1945 war die Kapelle einer der ersten Vereine im Kreis, der seine Tätigkeit neu aufnehmen durfte.

1957 begann die erfolgreiche Ära des Dirigenten Otto Riek. 40 Jahre lang hat er als Kapellmeister gewirkt und das musikalische Niveau des Orchesters weit über die Heimatgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Mitte der 70er Jahre sank die Mitgliederzahl allerdings dramatisch ab. »Damals wurde ernsthaft überlegt, das Orchester aufzulösen, weil kein Nachwuchs mehr da war«, erinnert sich Vorsitzender Claus Behner. Die Mitglieder suchten verstärkt nach begabten Jugendlichen. Gegen Ende des Jahrzehnts begann der Neuaufbau der Kapelle

Die 80er Jahre waren umso erfolgreicher. Gold bei den Bundeswertungsspielen der Feuerwehrmusikzüge in Grünberg 1983, Gold bei den Landeswertungsspielen in Worms 1985 und die erfolgreiche Ausrichtung der Bundeswertungsspiele in Wissen 1986. Später wird die Jugendabteilung gegründet. Seit vier Jahren knüpft Christoph Becker als Dirigent an die Erfolge seines Vorgängers an.

Zweieinhalb Jahre wurden Fotos, Zeitungsartikel und mündliche Berichte gesammelt, um die 100-jährige Geschichte lückenlos darzustellen. »Wir wussten etwa von dem Verbot der Kapelle im Nationalsozialismus, hatten aber keinen Nachweis«, erklärt Zeugwartin Stefanie Klein. Erst nach einer akribischen Suche in vielen Archiven wurde eine winzige Zeitungsmeldung entdeckt, die das Verbot belegt.

Ergebnis der mühevollen Arbeit ist ein Festbuch, das bei den Mitgliedern und den geplanten Jubiläumsveranstaltungen erhältlich ist. Zu Beginn der Feierlichkeiten erscheint außerdem eine neue CD. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen hat neben Blütezeiten viele Tiefschläge erlebt. Aber aus ihnen sei stets ein großes Engagement hervorgegangen, ist Claus Behner überzeugt. »Deshalb steckt da heute so viel Herzblut drin.«

Die Kapelle zählt knapp 60 aktive Mitglieder. Hinzu kommen 63 Jungen und Mädchen, die ausgebildet werden. Die Anlässe, zu denen die Musiker die Bühne betreten, sind so vielfältig, wie die Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in Wissen und Umgebung. Die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft sind gestellt.

hape

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.