SZ

Impfquote im Kreis Altenkirchen im Soll
Im Impfzentrum wird an sieben Tagen pro Woche geimpft

dach Kreis Altenkirchen. Limitierender Faktor: So drückt die Kreisverwaltung aus, dass es bis vor Kurzem nicht genügend Impfstoff für das Zentrum in Wissen gab, um gewissermaßen unter Vollfdampf die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Doch das ist passé. Ab dem kommenden Sonntag wird sieben Tage die Woche „durchgeimpft“, meldet Altenkirchen auf Anfrage der SZ.
Beide Impfstraßen in BetriebDerzeit sind demnach beide eingerichteten Impfstraßen in Betrieb. Dort wird von montags bis freitags in zwei Schichten gearbeitet (jeweils ein 15 Mann bzw. Frau starkes Team) – von 8 bis 16 Uhr und von 16 bis 20.30 Uhr. Zudem wurden im März und April jeweils an drei Samstagen Spritzen aufgezogen.
In Wissen wurden bislang 11,7 Prozent der AK‘ler erstgeimpft (15035 Frauen und Männer).

dach Kreis Altenkirchen. Limitierender Faktor: So drückt die Kreisverwaltung aus, dass es bis vor Kurzem nicht genügend Impfstoff für das Zentrum in Wissen gab, um gewissermaßen unter Vollfdampf die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Doch das ist passé. Ab dem kommenden Sonntag wird sieben Tage die Woche „durchgeimpft“, meldet Altenkirchen auf Anfrage der SZ.

Beide Impfstraßen in Betrieb

Derzeit sind demnach beide eingerichteten Impfstraßen in Betrieb. Dort wird von montags bis freitags in zwei Schichten gearbeitet (jeweils ein 15 Mann bzw. Frau starkes Team) – von 8 bis 16 Uhr und von 16 bis 20.30 Uhr. Zudem wurden im März und April jeweils an drei Samstagen Spritzen aufgezogen.
In Wissen wurden bislang 11,7 Prozent der AK‘ler erstgeimpft (15035 Frauen und Männer). Und das klingt erst einmal wenig. Über mehrere Kanäle kam bereits Kritik auf am vermeintlich langsamen Tempo. Nicht ganz verwunderlich, blickt man etwa in die Statistik der direkten Nachbarn. Im Westerwaldkreis, der ebenfalls ein Zentrum betreibt (in Hachenburg), fallen die Ausschläge deutlich höher aus, liegen zumindest im April deutlich über dem Doppelten des AK-Kreises. Das erklärt die Altenkirchener Kreisverwaltung zum einen damit, dass der Westerwaldkreis anteilig mehr Impfstoff vom Land erhält, nämlich 4,93 Prozent einer jeden Lieferung (entsprechend des Bevölkerungsanteils). Im AK-Land sind es demnach 3,15 Prozent. Zudem seien – in Absprache mit Mainz – im Wissener Impfzentrum besagte zwei Impfstraßen eingerichtet worden. In Hachenburg seien es drei bzw. vier (bei Bedarf).

Impfquote von 24 Prozent

Insgesamt kommt der Kreis Altenkirchen auf eine Impfquote (Erstimpfungen) von rund 24 Prozent, was laut RKI ziemlich genau dem Landesdurchschnitt entsprechen würde. Denn: Die Arbeit des Wissener Zentrums ist nur ein Baustein der Impfkampagne zwischen Friesenhagen und Flammersfeld.
Schließlich hätten die Hausärzte ebenfalls bereits 7780 Erstimpfungen verabreicht (Stand: Dienstag). Die mobilen Impfteams, die in den Pflege- und Seniorenheimen im Einsatz waren, hätten schätzungsweise 6500 Dosen in die Oberarme gebracht. Hinzu kämen größere Einrichtungen, etwa die Krankenhäuser in Kirchen und Altenkirchen, die in Eigenregie geimpft hätten (mindestens 2000).
Landrat Dr. Peter Enders, selbst von Hause Mediziner, bleibt indes bei seiner Einschätzung: „Ich habe seit etlichen Wochen beim Land dafür geworben, dass wir mehr Impfstoff an die Hausärzte geben, um grundsätzlich das Impftempo zu erhöhen, nicht nur über den Handel, sondern auch über das Landeskontingent. […] Und die aktuellen Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung zum Impffortschritt bei den Hausärzten im Kreis Altenkirchen – mit der landesweit besten Quote – bestätigen diese Ansicht ja eindeutig.“

Kapazität nochmal erhöhen

Der Vergleich mit anderen Impfzentren hinke allerdings, so der Landrat: „Aber keine Frage: Mit einer doppelten Menge an Impfstoff hätten wir auch doppelt so viele Impfungen vornehmen können. Wir konnten und können aufgrund des verfügbaren Impfstoffs in den letzten zwei Wochen und nochmals im Mai die Kapazitäten erhöhen und impfen dann sieben Tage die Woche.“

Autor:

Achim Dörner (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen