Mittelalterliche Folkklänge

Subway To Sally begeisterte das Publikum im Wissener Kulturwerk. Foto: rai

rai Wissen. Mittelalterliche Klänge von Lauten, Drehleier und Flöten, gepaart mit einer bisweilen durchaus härteren Gang- art, begeisterten am Sonntagabend knapp 600 Besucher im Kulturwerk Wissen: Subway To Sally musste die Fans nicht erst bemühen, bis vor die Bühnenrampe zu kommen. Dicht scharte sich das Publikum vor der Potsdamer Band und feierte gemeinsam mit der neunköpfigen Combo. Umfallen vor der Bühne war da ausgeschlossen. Die Band um Frontmann Eric Fish wurde gleich zu Beginn von einer Welle der Sympathie getragen – zwei Stunden lang, bis schließlich mit dem Subway-Kult-Lied „Julia und die Räuber“ ein tolles und mitreißendes Konzert zu Ende ging.

Es war ein gemischtes Publikum, das da am Sonntagabend in die alte Industriehalle strömte. Nicht nur ein junges Publikum, durchweg schwarz gekleidet, wollte die eingängigen Lieder von Subway To Sally hören. Unter den Fans sah man auch Besucher mittleren Alters, die wahrscheinlich schon lange die mittelalterlichen Folkklänge der Anfang der 90er gegründeten Band in den Ohren klingen hören. Subway To Sally konnte sich seiner Fangemeinde auch in Wissen sicher sein: Jedes Lied sangen die Besucher mit, zu jeder Melodie gingen sie mit.

Mit „Nackt II“ tourt die Gruppe akustisch durch die Bundesrepublik. Hierfür wird die eigentlich siebenköpfige Combo von Nora (Percussion) und B. Deutung (Cello), der ehemals bei The Inchtabokatables spielte, unterstützt. Nach dem großen Erfolg der Akustiktour „Nackt“ ist Subway To Sally nun mit der Nummer zwei unterwegs, wobei man nicht die Lieder der ersten Auflage wiederholt.

Akustische Highlights boten die Lauten, die Bandmitglied Ingo in unterschiedlichen Ausführungen kunstvoll spielte und somit immer wieder den mittelalterlichen Touch in die Songs brachte. Virtuos spielte er die Saiteninstrumente, hier und da schon mal fast im klassisch spanischen Stil. Zum Klang des Mittelalters trug nicht zuletzt die von Bodenski gespielte Drehleier bei. Und gepaart mit dem Flötenspiel von Sänger Eric Fish konnte man in Gedanken vor den Augen die Menschen bei einem Burgfest ausgelassen tanzen sehen.

Inmitten der Kulisse aus einem großen kahlen Baum mit Krähen und einem nebelverhangenem Hintergrund mit angedeuteten Baumsilhouetten saßen die Musiker auf Steinen und Baumstümpfen, spielten ihre Instrumente und sangen ihre Lieder, deren Texte sehr lyrische Züge tragen. Textsicher sang das Publikum mit, ob nun „Kleine Schwester komm zu mir, ich bring dich ins Licht“, „Wir sind so fern und doch so nah“ oder „Falscher Heiland“. In blaufahles Mondlicht war die Bühne getaucht, als Eric Fish mit allen im Saal sang: „Wir sind wie Eisblumen, wir blühen in der Nacht, wir sind zu schön für den Tag …“Subway to Sally hatte auch ein paar neue Lieder mitgebracht, etwa „Bruder“. Neben dem Percussionsolo waren die Einlagen von B. Deutung am Cello und Frau Schmitt an der oft klagenden Geige immer wieder beeindruckend. Ob nun eher balladesk oder mit brachialen Einsätzen: Subway to Sally begeisterte die Fans und dürfte die Besucher, die diese Formation erstmals erlebten, zu neuen Fans gemacht haben. Nach etlichen Zugaben gab es dann doch noch eine Wiederholung aus „Nackt“ – weil alle dieses Lied hören wollten: „Julia und die Räuber“. Mit Frontmann Eric Fish an der Sackpfeife und Frau Schmitt an der Geige.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.