SZ

Drei Möglichkeiten für Standort
Neues Rathaus in Wissen

Die Tage des alten Wissener Rathauses (Bildmitte) sind gezählt: In diesem Jahr muss an der mittleren Sieg die Entscheidung über einen geeigneten Standort für einen Neubau gefällt werden.
  • Die Tage des alten Wissener Rathauses (Bildmitte) sind gezählt: In diesem Jahr muss an der mittleren Sieg die Entscheidung über einen geeigneten Standort für einen Neubau gefällt werden.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

damo Wissen. Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt – aber was 2021 die drängendste Aufgabe für die Politiker an der mittleren Sieg sein wird, steht schon fest: Sie werden den Neubau des Rathauses aufs Gleis bringen müssen. Und nach allem, was bisher gelaufen ist, wissen alle Akteure: Einen Joker haben sie nicht mehr im Ärmel.
Genau das vermittelt auch Berno Neuhoff im Gespräch mit der SZ. Der Wissener Bürgermeister macht keinen Hehl daraus, dass allen Akteuren eines klar ist: Nach dem langen Hin und Her und einer Planung, die im Herbst plötzlich beerdigt werden musste, muss jetzt alles passen. Und genau daran wird im Rathaus bereits mit Hochdruck gearbeitet.

damo Wissen. Das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt – aber was 2021 die drängendste Aufgabe für die Politiker an der mittleren Sieg sein wird, steht schon fest: Sie werden den Neubau des Rathauses aufs Gleis bringen müssen. Und nach allem, was bisher gelaufen ist, wissen alle Akteure: Einen Joker haben sie nicht mehr im Ärmel.
Genau das vermittelt auch Berno Neuhoff im Gespräch mit der SZ. Der Wissener Bürgermeister macht keinen Hehl daraus, dass allen Akteuren eines klar ist: Nach dem langen Hin und Her und einer Planung, die im Herbst plötzlich beerdigt werden musste, muss jetzt alles passen. Und genau daran wird im Rathaus bereits mit Hochdruck gearbeitet.

Planung wird lange dauern

Das heißt natürlich noch lange nicht, dass bald die Baumaschinen anrücken können – bis es soweit ist, wird noch eine Menge Wasser die Sieg hinab fließen. Die Planung wird viel Zeit in Anspruch nehmen, denn Förderanträge müssen gestellt und bewilligt werden, und der eigentliche Neubau muss europaweit ausgeschrieben werden. Zuerst aber muss die Gretchenfrage beantwortet werden: Wo soll das neue Rathaus überhaupt entstehen?
Fakt ist bislang nur: Es wird kein Weg an einem Neubau vorbeiführen. Die Sanierung des jetzigen Rathauses würde viel zu teuer, die leerstehende Realschule war schlicht und einfach zu groß, und dass das Katasteramt nicht in Frage kommt, haben die Wissener nach dem vernichtenden Urteil der ADD schwarz auf weiß. „Keine von diesen Varianten wäre wirtschaftlich darstellbar“, sagt Berno Neuhoff: „Also bleibt nur der Neubau.“

Drei Varianten für Rathaus-Standort

Aber wo? Noch sind drei Varianten in der Pipeline:

  • Ein Neubau am jetzigen Standort hätte zwar den Charme, dass das Grundstück bereits zur Verfügung steht – aber um neu bauen zu können, müsste zuerst das alte Rathaus abgerissen werden. Und dann müsste für die Bauphase eine Interimslösung geschaffen werden. „Das würde in jedem Fall zusätzliche Kosten verursachen“, gibt Neuhoff zu bedenken.
  • Im wahrsten Sinne des Wortes naheliegend – nämlich auf der anderen Seite der Rathausstraße – wäre ein Neubau neben der Westerwaldbank. Denkbar wäre bei dieser Standortentscheidung auch, Teile des Bankgebäudes dauerhaft anzumieten und den Rathausneubau entsprechend kleiner zu machen. Allerdings ist auch diese Lösung nicht ganz einfach: Denn neben den Mietkosten müsste auch berücksichtigt werden, dass der Zuschnitt des Bankgebäudes vorgegeben ist – einfach gesagt: Die Verwaltung müsste mit dem leben, was die Bank damals für ihre Zwecke gebaut hat.
  • Dritte Variante: Das Rathaus rückt an sein digitales Gehirn heran, nämlich in unmittelbare Nähe der Stadtwerke. Die gesamte Rathaus-EDV einschließlich des Serverraums befindet sich bereits dort. Dieser Standort, etwas mehr an der Peripherie gelegen, würde auch mehr planerische Freiheiten bieten. Allerdings: Noch steht gar nicht fest, ob die Verbandsgemeinde dort überhaupt den nötigen Grund und Boden erwerben könnte.

Verwaltung neu organisiert

All diese Fragen müssen beantwortet werden, und längst laufen hinter den Kulissen entsprechende Beratungen und Gespräche. Auch die Neuorganisation der Verwaltung, die Berno Neuhoff angestoßen hat, wird in die Überlegungen für den Neubau einfließen: Aus vier Abteilungen sind drei geworden, das Ordnungsamt ist in den Bahnhof umgezogen – all das wirkt sich natürlich auf das Raumprogramm eines Neubaus aus, verdeutlicht Neuhoff.

Förderanträge bis Herbst stellen

Sein erklärtes Ziel ist, dem Verbandsgemeinderat im Frühjahr Fakten auf den Tisch legen zu können. „Wir arbeiten im Moment daran, dem Rat eine solide Entscheidungsgrundlage zu liefern. Und erst, wenn die Standortentscheidung steht, können wir mit den eigentlichen Planungen beginnen.“
Und so steht für Neuhoff in Sachen Rathaus die Zielsetzung für das Jahr 2021 fest: „In diesem Jahr müssen und werden wir die Standortentscheidung treffen. Und bis zum Herbst wollen wir die Förderanträge stellen.“

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen