Technisch ganz hoch oben

Einweihung der Drehleiter in Wissen / Ehrung der Feuerwehrkapelle für Bundessieg

juli Wissen. In luftigen Höhen können die Wissener Blauröcke sich jetzt besonders sicher fühlen, denn mit der neuen Drehleiter seien die Löschzüge »technisch auf dem absolut neuesten Stand«. Das sagte Wissens Bürgermeister Michael Wagener bei der Einweihung des Einsatzgerätes. »Und solange die neue Drehleiter funktioniert, dürfen sie mit dem Mikrofon technische Probleme haben«, schmunzelte er, als ihm versehentlich kurzzeitig immer mal wieder das Wort abgeschnitten wurde.

Dennoch wurde der Iveco-Wagen »DLK 23/12 CS« am Sonntag beim »Tag der offenen Tür« des Löschzugs I in Wissen gebührend eingeweiht. Bevor Wagener den Schlüssel für das mit Blumen geschmückte Fahrzeug offiziell an Wehrführer Thomas Herzog übergab, erinnerte er an die schnelle bürokratische Abwicklung bei der Anschaffung: Da das Gerät in Wissen veraltet gewesen sei, sei die Anschaffung einer neuen, moderneren Leiter unumgänglich gewesen. Angesichts der finanziell angespannten Haushaltssituationen in Kommunen und Bundesländern sei es ein Kraftakt gewesen, eine halbe Million Euro aufzubringen. Den Großteil der Summe trug die Verbandsgemeinde; das Land und der Landkreis wollen sich an den Kosten für das Einsatzfahrzeug beteiligen. Dessen Preis habe 10 Prozent unter dem Neuwert gelegen, weil es ein Vorführwagen gewesen sei.

»Es ist üblich, ein Geschenk mitzubringen, und das des Kreises ist der Zuschuss«, versprach Kreisfeuewehrinspekteur Eckehard Müller die Finanzspritze, die im Haushalt 2006/07 vorgesehen sei. Wehrleiter Werner Sauer dankte Wagener »als Bürger, denn dessen Wohl stehe an erster Stelle«. Auch für die Feuerwehrleute steige mit der neuen Drehleiter auf dem technisch neuesten Stand die Sicherheit, freute sich Wehrführer Herzog, der den zuständigen politischen Gremien dankte, die sich ihrer Verantwortung bewusst seien. Reinhard Friedrichs, Pastor der katholischen Kirchengemeinde »Kreuzerhöhung« Wissen segnete die Drehleiter. Sein evangelischer Kollege Markus Tesch übermittelte schriftlich Grüße.

Im Mittelpunkt der Feier stand nicht nur das neue Gerät – auch dem »Löschzug IV« der Verbandsgemeinde, wie Wagener die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen bezeichnete, gebührte besondere Aufmerksamkeit. Er ehrte die Musiker für das Erringen der Goldmedaille im Mai beim Bundeswettbewerb der Feuerwehrkapellen. Dirigent Christoph Becker nahm stellvertretend für die Spielleute Geschenke der Verbandsgemeinde und der Feuerwehr entgegen.

Viele Gäste aus Wissen und von befreundeten Feuerwehr – auch über die Kreisgrenzen hinaus – feierten bei hochsommerlichem Wetter im und vor dem Feuerwehrgerätehaus in Wissen. Die zwölf Fahrzeuge des Löschzuges waren ausgestellt, darunter ein Mannschaftstransportwagen, den der Förderverein im vergangenen Jahr gespendet hatte. Die Jugendfeuerwehr zeigte Übungen und veranstaltete Kinderspiele. Und musikalisch begleitete natürlich die Feuerwehrkapelle das Fest.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.