Temperament- und wechselvoll

Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen gab ein herrliches Frühjahrskonzert vor rund 1000 Besuchern im Kulturwerk Wissen.  Foto: wpd
  • Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen gab ein herrliches Frühjahrskonzert vor rund 1000 Besuchern im Kulturwerk Wissen. Foto: wpd
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

wpd Wissen. Rund 1000 Menschen erlebten im Kulturwerk in Wissen ein temperamentvolles Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen unter der Leitung von Kapellmeister Christoph Becker. Dieses Konzert am Palmsonntag hat eine lange Tradition in der Stadt, und es gibt immer wieder Überraschungen, die das Orchester präsentiert. Die Kapelle spielt nicht nur die beliebten Märsche, siebeherrscht auch die modernen Arrangements für sinfonische Blasorchester mittlerweile perfekt.

So war es ein Hörerlebnis, als Orchester und Gitarrensolist Dominik Weitershagen mit dem „Concierto de Aranjuez“ ins ferne Andalusien entführten. Die hervorragende Akustik der Halle ließ ein wunderschönes Klangbild aus Gitarre und zarter Begleitung des Orchesters entstehen. Absolut gelungen war die Präsentation von Carlos Santanas berühmtem Instrumentalwerk „Europa“. Weitershagen an der E-Gitarre, das Orchester dazu, die Instrumentierung passte, und es wurde zu einem wahren Erlebnis, nicht nur für Santana-Fans. Ins Kontrastprogramm gehörten die berühmten Filmmelodien, wie etwa aus „Casablanca“, und das Publikum wurde musikalisch vom Discofieber der 70er Jahr gepackt. Grandios wurde die Ouvertüre „Marinarella“ (Julius Fucik) von den Musikerinnen und Musikern gespielt, es gab temperamentvolle Passagen ebenso wie die zarten wunderschön gespielten Teile des Adagios, die zum Träumen verführten und den Frühling in Form von Musik erwachen ließen.

So temperament- und wechselvoll wie die Jahreszeit, so kam auch das Konzert daher. Zum Einstieg präsentierte sich mit beachtlichem Können das Jugendorchester unter der Leitung von Korpsführer Christian Böhmer. Das war eine tolle Leistung, ohne Zweifel, und der junge Solist Benedikt Behner mit dem Tenorhorn zeigte im Stück „Großvaters Uhr“ (Arr. Hans Eibl) eine beachtliche Leistung. Jugendarbeit wird im Orchester sehr groß geschrieben, und so kam dann auch das Vorstufenorchester nach der Pause auf die Bühne. 32 Kinder und Jugendliche präsentierten ihr Können unter der Leitung von Thomas Löb und Christoph Becker. Da gab es viel Applaus, denn der Nachwuchs war mit Leib und Seele dabei. Dass die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen als Landesfeuerwehrmusikkorps Rheinland-Pfalz ein herausragendes Orchester ist, würdigten zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft sowie Feuerwehrabordnungen aus dem ganzen Land mit ihrem Erscheinen beim Konzert.

Für den Vorsitzenden Claus Behner und Kapellmeister Christoph Becker gab es die Überraschung des Landes Hessen. Die Ehrenplakette für die Verdienste um die Feuerwehrmusik überreichte Hessens Landesstabführer Jochen Rietdorf im Rahmen des Konzertes. Die silberne Ehrenmedaille des Landes Rheinland-Pfalz für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Musiker Stefan Groß im Auftrag des Innenministers von Bürgermeister Michael Wagener und Kreisfeuerwehrinspekteur Eckhard Müller.

Das Konzert endete furios mit einem altrussischen Traditionsmarsch, und das Publikum verlangte mit Applaus im Stehen Zugaben, die das Orchester gut gelaunt gab.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.