Hauptweg für Spaziergänger wieder frei gegeben
Wissener Stadtwald soll aufgeforstet werden

Bei einem Ortstermin im Wissener Stadtwald „Köttingsbach“ informierte sich Bürgermeister Berno Neuhoff (r.) über die für Herbst angedachte Wiederaufforstung und übergab Dr. Matthias Reuber zwei Bäume eines Wissener Pflanzenhofes.
  • Bei einem Ortstermin im Wissener Stadtwald „Köttingsbach“ informierte sich Bürgermeister Berno Neuhoff (r.) über die für Herbst angedachte Wiederaufforstung und übergab Dr. Matthias Reuber zwei Bäume eines Wissener Pflanzenhofes.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sz Wissen. Auf Anfrage von Dr. Matthias Reuber informierte Wissens Bürgermeister Berno Neuhoff jetzt vor Ort über die Zukunft des Stadtwaldes in der Köttingsbach. Die gute Nachricht: Der Hauptweg vom Schützenplatz bis zur Köttingerhöhe ist ab sofort wieder für jedermann frei zugänglich. Man muss aber weiter aus Sicherheitsgründen auf dem Hauptweg bleiben.

Lehrtafeln im Wald

Bürger, Kindertagesstätten, Sportbegeisterte und die Franziskus-Grundschule Wissen nutzen die „Köttingsbach“ schon seit jeher – und gerade im Lockdown ist der Stadtwald ein beliebtes Ziel.
Zwei größere Flächen möchte Neuhoff laut Pressemitteilung in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Forstamt Altenkirchen aufforsten lassen und Lehrtafeln dort aufstellen. Es soll ein Mischwald mit standortgeeigneten Bäumen entstehen. Das will Neuhoff dem Stadtrat zumindest vorschlagen. Für den „Netto-Eigenanteil“, nach Abzug von Zuschüssen geschätzt rund 10.000 Euro, sucht Neuhoff Paten und Spender aus der Bevölkerung.

Grüne Flächen erhalten

„Nicht nur an der Vielzahl der Spaziergänger sieht man, dass der Wissener Stadtwald eine wichtige Erholungsfunktion erfüllt. Gerade in den aktuellen Zeiten, in denen sich das Landschaftsbild als Folge des Klimawandels an vielen Orten ändern wird, ist es wichtig, dass wir die grünen Flächen im Stadtgebiet von Wissen erhalten und nachhaltig bewirtschaften. Dazu müssen wir im Rahmen unserer schwachen finanziellen Möglichkeiten einen Beitrag leisten und die Köttingsbach zukunftsfähig machen. Er ist unsere grüne Lunge inmitten der Stadt“, erklärte Neuhoff.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
LokalesAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen